2 Salomon Henne geht das gut ?
#1
Hallo, bin neu hier...Ich habe vor 8 Monate ein Salomon Kakadu aus sehr schlechter Haltung heraus geholt...Laut Papiere soll er ein Hahn sein....Jetzt habe ich eine Henne dazu geholt...Mir ist aufgefallen das beide die gleichen Augen haben also habe ich ein DNA Test machen gelassen...Und jetzt der Schock...Der Hahn ist auch eine Henne....Ich habe ein Montana Käfig mit Trennwand gekauft...Beide gehen sich aus dem Wege....Meine Frage ist ob das auf Dauer gut geht oder nicht...Zur Info der eine kann nicht fliegen da er seine Flugfedern kaputt beisst...Das hatte er aber vorher schon gemacht...Bin sehr Traurig da ich mich auf die Papiere verlassen habe...Schmoll1Schmoll1Schmoll1
Zitieren
#2
Hallo Reiner und willkommen im Forum,

Na, das ist ja eine besch.... Situation.
Mit zwei Hennen geht das niemals gut. Es ist so daß eine Henne immer ein gewisses Umfeld braucht, von der Größe her gesehen, da sie instinktiv einen Schutzraum will wenn sie mal Junge hat. Auch wenn nie welche kommen, der Freiraum frei von einer anderen Henne muß sein. Deswegen werden sich auf Dauer Deine beiden Hennen mit Sicherheit zu bekriegen beginnen. Auch wenn eine der Beiden nicht fliegen kann hat das nichts zu sagen. Dann wird sie halt von der anderen angegriffen. So lassen kannst Du das auf jeden Fall nicht, es sei denn die Zwei bekommen nur abwechselnd Freiflug. Aber das ist ja auch nichts halbes und nichts ganzes.
Es ist traurig aber ich denke Du wirst Dich wohl oder übel, mehr übel, von einer der Hennen trennen müssen. Immerhin kannst Du den neuen Platz für eine Henne gut aussuchen. Denn Hennen sind recht rar, da melden sich sicher viele.
Es tut mir sehr leid daß ich nichts besseres weiß. Aber warte mal noch ein paar Tage ab, vieleicht meldet sich noch der eine oder andere hier und hat was besseres zu vermelden. Ich kann ja auch falsch liegen, so eine Situation hatte ich noch nicht, ich kann daher nur das sagen was ich woanders gehört und gelesen habe. Dabei ging es nicht um Kakadus aber soweit mir bekannt ist ein Verhalten wie von mir beschrieben allgemein gültig.
[Bild: globus.gif]
Viele Grüße, Alfred
Zitieren
#3
Moin,
genau diese Zusammenstellung, also 2 Salomonenmädels hatte ein Bekannter von mir mal, aber nur kurz.
Die eine der beiden wurde schnell sehr dominant und aggressiv und hat die zweite dauernd und richtig böse verprügelt, so dass der Bekannte sie trennen und eine abgeben musste.
Ein anderes "Hennenpaar" (das waren aber Weißhaiben) lebte recht lange zusammen, wobei auch da eine der beiden dominant war. Das ging solange einigermassen gut, bis die eigentlich unterlegene Dame genug von dem ganzen hatte und zurückgeschlagen hat. Das hat sie allerdings richtig ordentlich getan, so dass das vorher dominante Tier nachts zur Not-OP in die Vogelklinik musste.
Ich rate also dringend von so einer Konstellation ab, da kann man eher 2 Kerle zusammen halten (solange kein Weib in die Nähe kommt), was ich aber auch möglichst vermeiden würde.
Ich geb Alfred da völlig Recht und würde auch vorschlagen, eine der beiden abzugeben und dafür einen (vor dem Kauf DNA-getesten Zwink ) Hahn für die verbliebene Henne zu besorgen.
Alles sagten, das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es gemacht. (Hilbert Meyer)
Zitieren
#4
Willkommen Reiner,

es kann schonmal passieren, dass ein DNA Test falsch ist und deshalb Deine alten Papiere auch nicht richtig waren.

Was die Kakadus angeht, so kann man im Vorwege eigentlich nie genau sagen, ob sie sich akzeptieren und verstehen werden. Wenn sie sich aus dem Weg gehen und sich langsam annähern, kann das besser sein als wenn die eine gleich die andere angeht.

Es ist auch normal, wenn sie ihr Verhalten während der Brutphase verändern. Da sind so ziemlich alle Papageien sehr ähnlich, nur die Aggression kann unterschiedlich stark ausfallen. Von daher kann eine Voliere nie groß genug sein, damit die Vögel sich aus dem Weg gehen können. Da Salomonenkakadus nach den Aussagen einiger Halter sehr aggressiv werden sollen, würde ich auch ein echtes Paar niemals in einem Montana halten, sondern immer in einem geräumigen Zimmer mit Versteckmöglichkeiten für die Henne wie Dr. Reinschmidt es empfiehlt:

Sichtschutz für Kakadus

Wir haben auch zwei Hennen, weil wir die andere nicht länger alleine lassen wollten. Sie kraulen sich auch, aber es herrscht Stress, wenn sie in Brutstimmung kommen. Das kann man etwas über Futter und Beschäftigung regeln, so dass die Aggression nicht überschwappt. Auch der Bezug zum Menschen spielt da eine gewisse Rolle. Man sollte sich also möglichst zurückhalten, darauf achten, wo man sie krault, sonst kann das schnell umschlagen und man selbst oder der andere Kakadu wird gebissen. Mittlerweile sind wir soweit, dass wir anhand des Verhaltens merken, wenn es wieder losgeht. Das hat aber echt gedauert und oft haben wir falsch reagiert, also uns z. B. mehr um die beiden gekümmert, sie bei uns sitzen und Höhle gucken lassen (im Winter kruscheln sie gerne auf den Decken herum, im Sommer versuchen sie unter Kissen oder in unsere Kleidung zu gucken). Unser Verhalten hat ihr Verhalten dann noch verstärkt, was zu Frust auf beiden Seiten führte. Die Kakadus wurden laut und aggressiv und gingen sich an die Federn und wir hatten auch keine ruhige Minute mehr. Greifen wir nun zum richtigen Zeitpunkt ein, können wir das Verhalten besser steuern und abmildern. Auch das Futter haben wir umgestellt. Ich hatte damals Versele Laga gefüttert, das hat sie fast über ein Jahr dauerbrutig gemacht. Die beiden konnten sich nicht mehr ausstehen und wir trennten sie sicherheitshalber bei Abwesenheit. Auch darauf mussten wir erstmal kommen. Das andere Futter nahmen sie nicht gleich an, es wurde erst viel aussortiert, heute lieben sie es. Beim Versele Laga weiß ich aber nicht recht, ob es die Mischung oder die darin enthaltenen Pellets waren, die ihnen nicht gut taten, die zwei rupften auch wie verrückt innerhalb kürzester Zeit als ich das Futter nochmals gab. Das ist aber auch egal, ich füttere jetzt beides nicht mehr.

Wie alt sind Deine Kakadus eigentlich?
Hast Du die zwei von Beginn an mittels Trenngitter voneinander separiert oder leben sie bereits zusammen und die Trennwand ist lediglich Deine Sicherheit? Wie hast Du die zwei aneinander gewöhnt? Also wie beschäftigst Du Dich mit ihnen und wie oft und wielange können sie im Raum fliegen?

Also ich sehe das Zusammenleben nicht jetzt schon negativ. Berichte doch mal weiter, wie die zwei sich so machen.
Zitieren
#5
Ich finde es äußerst unschön wenn sich neue User anmelden, eine Frage stellen und wenn sie dann Antworten bekommen sich nie mehr melden. Das macht echt keinen Spaß. Und ist kein Einzelfall.
[Bild: globus.gif]
Viele Grüße, Alfred
Zitieren
#6
Hallo, ich habe mich noch mal ganz neu Anmelden müssen weil ich einfach mit den anderen Name nicht mehr was schreiben konnte und meine eine Schwester sehr schwer krank geworden ist...Natürlich möchte ich Antworten daher hatte ich mich doch Angemeldet...Erst mal an alle vielen Dank für eure Tipps und Infos...Also ich habe ein Montana Käfig mit Trennwand und das Wohnzimmer 20qm mit viel Platz und auch 1 großer Freisitz sowie andere Möglichkeiten wo sie sich im Zimmer aufhalten können....Susi kann Fliegen...und hatte mir 7 andere Papageien in einen großen Zimmer zusammen gelebt...Jeder hatte seinen Käfig gehabt...Sie möchte gerne zum Loki gehen aber Loki war in einer sehr schlechten Haltung und kann nicht fliegen...Loki faucht immer wenn sie ihn seiner Nähe ist...Jetzt weiß Die das Sie nicht mehr zu nahe kommt und beide gehen sich aus dem Wege...Beide sind Handzahm und möchten immer gekrault werden...Sie haben auch viel Beschäftigung...Ich passe auch auf das da nichts passiert....Bin wegen einer sehr seltene Krankheit in Frührente und den ganzen Tag über zuhause...Wenn ich beide Käfig Türen geöffnet habe und die Susi oder Loki bei mir auf dem Sofa ist...Kann es mal sein das Loki oder Susi in die andere Seite vom Käfig geht...Da haben beide kein Problem...

Ich wollte Antworten...Aber ich habe immer Angezeigt bekommen es gibt Probleme mit der Anmeldung...Daher habe ich mich jetzt neu Angemeldet und geantwortet..
Zitieren
#7
Hallo Reiner,

hattest Du denn versucht mal Dein Passwort von dem ersten Account anzufordern? Das würde ich immer als erstes versuchen, vielleicht hast Du Dich ja bei der Eingabe vertan.

Was die Kakadus angeht, so denke ich, dass die einfach Zeit brauchen sich aneinander zu gewöhnen. Ich würde sie nicht zuviel bekuscheln und damit im schlimmsten Fall auf Dich prägen, sondern sie gemeinsam beschäftigen (z. B. Äste anbieten, die sie zusammen bearbeiten können). Auf dem Vogelbaum oder auf dem Sofa könntest Du z. B. mit ihnen beiden clickern, so verlieren sie vielleicht die Scheu voreinander.
Zitieren
#8
Dankeschön für die Info
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste