Birnengitterrost
#1
Servus Beinand,

wir haben in unserem Garten zwei Spalierbirnen stehen, die regelmäßig vom Birnengitterrost befallen werden - Blätter bekommen ca. 2qcm große orangene Flecken. Jetzt im Herbst bildet dieser Pilz, welcher nur in Verbindung mit Wachholder an Birnen auftritt, an der Blattunterseite "Kuheuterähnliche" Gallen aus.
Unsere Geier gehen darauf speziell los und fressen das Zeugs, wenn sie im Garten unterwegs sind.
Weiß einer von Euch, ob das "gesund" ist ?

Viele Grüße

humboldt
Zitieren
#2
Hallo Humboldt,

ob ein Pflanzenpilz für Kakadus schädlich ist oder nicht, das weiß ich leider auch nicht zu sagen.

Trotzdem würde ich versuchen den blöden Pilz los zu werden.

Schau mal hier Birnengitterrost

Vielleicht hilft dir das weiter.
Liebe Grüsse

vom kakadei[Bild: smilie_car.gif]
Zitieren
#3
(15.11.2012, 20:59 )kakadei schrieb: Hallo Humboldt,

ob ein Pflanzenpilz für Kakadus schädlich ist oder nicht, das weiß ich leider auch nicht zu sagen.

Trotzdem würde ich versuchen den blöden Pilz los zu werden.

Schau mal hier Birnengitterrost

Vielleicht hilft dir das weiter.

Hallo Kakadei,
danke für den Hinweis. Das mit den Pilzmitteln hab ich schon gefunden. Am Gescheitesten wäre es natürlich den Wachholder zu entfernen, wobei ich das nicht machen kann, da der im Nachbarsgarten steht bzw. wir eh in einer ziemlichen Heideartigen Landschaft wohnen an der an jeder Ecke Wachholder steht. Und immer Fungizide spritzen, ich weiß nicht. Vielleicht die Birnen, meiner Geier Lieblingsplatz, entfernen. Obwohl, bis jetzt ist nichts passiert, ich beobachte mal weiter.
Vielleicht sollte man auch einfach dem Instinkt der Geier vertrauen... noch haben wir giftige Pflanzen im Garten, die aber von den Geiern noch NIE beachtet bzw. angerührt worden sind.
Viele Grüße
humboldt
Zitieren
#4
hallo,
habt ihr in Deutschland so eine art vergiftungszentrum oder zentrale...naturlich fur menschen...
Vielleicht kannst du da nachfragen.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste