Chica und Joshi
#1
So es war letzte Woche soweit, unsere 15 jährige Kakadu Dame Chica hat einen Partner bekommen.

Er is echter Schwabe heimlichlach
Den Tierarzt hat er auch schon besucht, zum durchchecken und wegen seinem Mundgeruch. Jetzt bekommt er Mundwasser in Form von Antibiotika. Immerhin muffelt er nich mehr, sondern nur noch nach Kakadu Hupf

Das erste Zusammentreffen verlief ganz gut. Die beiden haben sich bissl beschnuffelt.
Dann in den nächsten Tagen hat der kleine Opa den Macho raushängen lassen. Zum Glück ist Chica ein besserer Fußgänger als er. ( sie kann nich fliegen, als Baby Rachitis an den Flügeln).

Das gute ist es wird synchron geputz und gefuttert!
Wir sind gespannt wies weitergeht!


Viele Grüße Julia

So noch n Bild

Biiiild


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
           
Zitieren
#2
Moin,

ich find, das sieht auf den Bildern schon recht gut aus mit den Beiden.
Dass die sich anfangs etwas scheuchen, ist eigentlich normal, da muss man eben notfalls mal eingreifen, wenn einer es übertreibt und klar stellen, dass so was nicht geht.
Aber bitte erst, wenn es wirklich zu weit geht, grad die "Weiber" stellen sich gern mal an und schreien, als würden sie grad lebendig gehäutet, obwohl der Kerl noch nen halben Meter entfernt ist heimlichlach Wichtig ist nur, dass sie genügend Platz zum ausweichen haben, damit so Situationen sich nicht aufschaukeln und außer Kontrolle geraten können.
Ansonsten würd ich die Beiden nun immer nur gemeinsam beschmusen, damit keiner eifersüchtig werden kann. Dabei kommen sie sich gewöhnlich auch schneller näher, als wenn man den Dingen einfach so ihren freien Lauf lässt.
Oft trauen sich ehemalige Einzelvögel ja nicht, sich dem anderen zu sehr zu nähern oder den anderen mal zu putzen, weil irgendwie doch eine gewisse Unsicherheit beiderseits besteht. Wenn sie nun beide zusammen gekrault werden, entspannt sich die Situation, so dass einer dann irgendwann anfängt, einfach die Federn des anderen zu putzen und der andere in dieser Situation der Sicherheit auch keinen Grund hat, einfach mal panisch loszukreischen oder weg zu rennen.

Grüsse aus dem Pott
Alles sagten, das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es gemacht. (Hilbert Meyer)
Zitieren
#3
Hallo Zebulon,

genau so is es!
Unsere Große flüchtet sich immer zu uns wenn der kleine Opa sie jagt. Wir setzten sie dann wieder ab oder verstecken uns dann wir die beiden zwar sehen aber sie nich zu uns flüchten kann.

Gestreichelt werden die beiden immer gleichzeitig. Gleichzeitig Futter, Obst, Spielen...
Die beiden putzen sich auch synchron und gehen essen.

Ja mal abwarten wies weitergeht. Es reicht uns ja schon, wenn die beiden nebeneinander sitzen können ohne sich anzufallen.

Generell bekommen die beiden nicht mehr so viel Aufmerksamkeit von uns, das sie sich mehr auf sich konzentrieren können.
Weil wirklich füreinender interessieren tun die beiden sich nich wirklich...


Ansonsten wenn euch noch was einfällt was man noch so machen kann damits klappt (außer Geduld Zwink) gerne bescheid sagen!

Viele Grüße Julia




p.s: Die Blutuntersuchung von Joshi is auch da....Nierenwerte sind nicht gut. er bekommt jetzt 10 Tage Aspirin plus C ins Wasser und Nieren Blasen-Tee. Hoffen das wird besser!

Endoskopie bei Chica: alles Super! Super saubere Lunge (keine Aspergilliose!!!!) tolle Organe! Waren wir erleichtert!

zum Bild: Chica kann die Transportbox gar nich leiden, aber ein gutes Bild ist es trotzdem geworden!


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Zitieren
#4
Hallo Julia,
Zitat:Die Blutuntersuchung von Joshi is auch da....Nierenwerte sind nicht gut. er bekommt jetzt 10 Tage Aspirin plus C ins Wasser und Nieren Blasen-Tee. Hoffen das wird besser!
Hat das mit dem Aspirin usw. der vogelkundige Fachtierarzt verordnet? Das kommt mir nämlich etwas seltsam vor. Warum Aspirin plus C? Vögeln braucht man nämlich kein Vitamin C zuzuführen da sie das in ihrem Körper selbst erzeugen können. Und warum der Tee? In der Regel sollen die Vögel bei Nierenproblemen eine Tyrodelösung bekommen. Also diese Verordnung würde ich nicht so einfach anerkennen, da würde ich mich, eventuell bei einem zweiten vogelkundigen Spezialisten, rückversichern.
[Bild: globus.gif]
Viele Grüße, Alfred
Zitieren
#5
Hallo Alfred,

Ich war bei einem Vogelspezialisten, wo ich schon immer mit den Geiern hingehe.
In Karlsruhe zu Dr. Britsch. Der is Super und hat wirklich Ahnung!

Eine Freundin studiert Tiermedizin in gießen und arbeitet dort auch in der Klinik, die geben den Papageien dort auch Aspirin plus c ins Trinkwasser für geschädigte Nieren.

Das Aspirin verdünnt das Blut und somit werden die Nieren besser durchblutet.
Ich soll 19 Tage lang 1 Tablette auf 700 ml auflösen.

Die tyrodelösung wurde mir auch gesagt. Bei der soll man aber aufpassen da viele Vögel das Wasser nicht annehmen.
Zitieren
#6
10 Tage (anstatt 19) wollte ich eigentlich schrieben...

Man muss auch dazu sagen das Joshi jetzt schon 30 Jahre alt ist. Leichten Grauen Star hat er auch, aber noch im grünen bereich.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste