Chicco und Bella
#11
Hallo an alle,
jetzt ist unser Schisser Chicco schon seit 8 Wochen bei uns und hat sich an den geregelten Tagesablauf sehr gut gewöhnt.

Die Untersuchungen durch Doc Bürkle haben ergeben, daß Chicco eine geschwächte Abwehr hat, die jedoch mit gutem Körnerfutter, Obst und Gemüse problemlos wieder ins Gleichgewicht gebracht werden kann. Es sollte eigentlich jetzt eine Nachuntersuchung (Blutentnahme) erfolgen, die ich jedoch abgesagt habe, um die bisher erzielten Erfolge in Sachen Vertrauen nicht zu zerstören. Er müßte noch immer eingefangen werden, hat immer noch sehr viel Angst vor Menschen.

Aber die Hammernachricht ist: ICH HABE DIE ERSTEN NEUEN FEDERN ENTDECKT!!!!! Vor sechs Tagen habe ich fünf neue gesehen und jetzt kommt fast täglich eine dazu. Auch eine neue rote Schwanzfeder schaut mit 1cm aus dem Kerlchen raus. Ich habe ihm Prügel angedroht, sollte er sich mit seinem Schnabel an den Federn zu schaffen machen.

Doc Bürkle hatte mich mental darauf vorbereitet, daß es sein kann, daß die Haut schon so kaputt ist, daß keine neuen Federn mehr wachsen. Vor diesem Hintergrund freuen wir uns hier unbändig über die Federchen. Wo fünf wachsen, wachsen auch noch viiiiiil mehr!

Was die Freundschaft der beiden Pieper anbelangt, sieht es noch nicht so sehr rosig aus. Chicco ist jetzt wie Bella den ganzen Tag bis auf die Mittagspause draußen. Bella hat Angst vor Chicco und flüchtet, sobald er sich in ihre Richtung unterwegs macht - aber das wird von Woche zu Woche besser.

Diese Woche haben beide gleichzeitig von einer Weintraubenrebe gefressen - einer rechts, einer links. Da war der Hunger von Bella größer als die Angst. Ich gehe einfach davon aus, daß die beiden sich irgendwann berappeln und Freunde werden.

Chicco ist im Übrigen ein sehr freundlicher Kerl. Wenn er merkt, daß er Bella zu nahe kommt, geht er freiwillig zurück. Es ist schade, daß er noch immer so viel Angst vor uns hat - aber auch daran arbeiten wir täglich.

Eigentlich sollte das jetzt nur ein kurzer Zwischenbericht werden - aber die Begeisterung hat mich mitgerissen. Freut Euch einfach mit uns über die Entwicklungen.
Viele Grüße, Dagmar
Zitieren
#12
[attachment=3723][attachment=3724][attachment=3725]Hallo an alle,
jetzt habe ich schon fast ein ganzes Jahr nicht mehr geschrieben – fast schäme ich mich ja.

Von einer Vergesellschaftung kann leider nicht wirklich die Rede sein. Bella hat zwar keine Angst mehr vor Chicco, aber sucht immer noch eher das Weite, wenn er sich in Ihre Richtung bewegt. Wenn aber der Obst-/Gemüsenapf kommt, können beide sehr harmonisch ohne Streit gemeinsam speisen. Wenn Chicco etwas besonders leckeres hat, traut sich Bella sogar den Versuch zu, es ihm wegzunehmen – klappt aber nicht, soviel Selbstvertrauen hat unser Kerlchen schon gelernt. Da sich beide aber in die Voli des jeweils anderen trauen, ohne dass es Probleme gibt und auch beide schon – bei geöffneten Türen – zusammen in Bellas Voli waren, haben wir die Planung für eine gemeinsame Voli begonnen. Es wird wohl Winter werden, bis es realisiert wird, da dann das ganze Büro umgebaut werden muss.

Chicco ist nun fast komplett befiedert – es fehlen auf der rechten Seite noch die langen Schwungfedern, aber er sieht richtig toll aus. Er bekommt nun durchgehend Nektron-B-Komplex ins Wasser. Ich hatte begonnen, das zu geben nachdem er sich das erste mal wieder nackig gebissen hatte im Herbst 2008, und nach dem Absetzen fing der Horror wieder von vorne an. Im März dieses Jahres war er schon wieder einmal federlos. Seit dem – bitte mit auf Holz klopfen – lässt er die Federn in Ruhe.

Im Frühjahr war Dr. Britsch zur jährlichen Untersuchung hier und konnte dies mal beiden eine gute Gesundheit und auch bei Chicco wesentlich gesteigerte Abwährkräfte feststellen. Nur die Nuß-Rationen mussten auf ärztlichen Rat reduziert werden. Eine unsere Mitarbeiterinnen hat einen Walnussbaum in ihrem Garten und wir hatten dadurch immer mehr als genug davon, was natürlich von allen an die Geier reichlich verteilt wurde.

Leider hat Chicco immer noch viel Angst vor Menschen. Ich selber und mein Freund dürfen ihm schon sehr nahe kommen, aber bei meinen Mitarbeitern ist er noch sehr misstrauisch. Wenn Fremde ins Büro kommen, was selten ist und wir möglichst auch verhindern, versucht er so weit wie möglich nach oben zu klettern – bloß weg.

Sehr überraschend ist, dass Chicco fliegen kann. Und zwar nicht nur abwärts, wie wir beim ersten längeren Abflug (ca. 15m) zunächst dachten, nein es geht auch aufwärts. Ich muß erwähnen, dass bei uns aufgrund der Flugunfähigkeit der beiden alle Fenster und Türen offen standen, wenn das Wetter es erlaubte. Puh, war das ein Glück, dass Chicco nicht in Richtung der Fenster abgebogen ist. Jetzt ist alles vergittert und auch die Tür, denn wenn er durch mehrere Räume geflogen ist war es immer ein längeres Drama, bis er wieder zurück zur Voli gefunden hat.

Bella ist wohl jetzt in der Pubertät und hat gerade, scheinbar aufgrund von Hormonumstellungen, ein recht übles Gefieder. Auch wenn sich ihr Wesen jetzt gerade verändert – für manche hier zum Vorteil, für manche leider zum Nachteil – hoffe ich, dass sich dadurch vielleicht die Vergesellschaftung mit Chicco positiv entwickelt.

Viele, liebe Grüße an alle
Dagmar, Bella und Chicco


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
           
Zitieren
#13
Daumhoch 
Hi, Dagmar,

wie hat der Chicco sich verändert, da sieht man ja nichts mehr von dem damaligen Nackedei! Auf den Bildern würde ich ihn nicht erkennen, die beiden sehen vom Gefieder ziemlich gleich und auch gut aus!

Und das andere, das wird dann auch noch, Hauptsache, die beiden akzeptieren sich soweit und Chicco spielt seine Überlegenheit (jetzt kann der Kerl ja auch noch fliegen!) gegenüber Bella nicht aus.

Berichte aber weiter, wenn's wieder Fortschritte gibt!
Liebe Grüße
Gitti
Zitieren
#14
Uiii wie schön!! Und ein toller Bericht dazu!

LG Pikodaumendruck
Zitieren
#15
Ja Hallo.....

lange ist es her.....

würde mich sehr interessieren und freuen wiedermal was von den Beiden zu hören/lesen....
Grüessli Et, Floh, Wendi,Bandit,Sina, Snowi und Noelle

Zitieren
#16
Hallo,

hört sich immer noch nach viel Abreit und Geduld an. Ich wünsche dir, dass alles soweit klappt daumendruck
Zitieren
#17
Hallo! Ich schließe mich an - was ist aus Chicco geworden? Den finde ich besonders niedlich und würde mich über ein paar neue Bilder freuen!
Tiere sind die besseren Menschen.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste