Cora, der kleine Gelbhaubenkakadu
#1
Gestern erhielt ich die folgende email, die ich hier und später auch auf eine neue Seite in der Kakadu-Info-Hauptseite veröffentlichen darf:
Zitat:

Auch ich hatte einen kleinen Gelbhaubenkakadu. Sie war erst 2 Jahre alt,als
ich sie kaufte.

Ich habe mich alle Mühe gegeben, die ich nur konnte, um sie zu pflegen und
zu lieben, zusammen mit meiner damaligen Ehefrau.

Genau wie Sie beschreiben, ist es auch, man muss enorm viel Zeit aufbringen,
und sich mit ihr beschäftigen. Aber die Liebe und die Zuneigung, die man
zurück bekommt, wenn mann sie respektiert wie ein richtiges
Familienmitglied, ist einfach unglaublich. Nie hätte ich gedacht, daß so
etwas überhaupt möglich ist von ein Vogel.

Nach einige Jahren begrif ich aber, daß diese prächtigen Tiere eigentlich
nichts in Gefangenschaft zu suchen haben und man ihnen besser die Freiheit
geben würde.

Nun leider hier in Europa ist daß Klima und die Natur nicht gerade das was
sie brauchen, und sie wieder nach Australien bringen, ging auch nicht.

Leider endet diese wahre Geschichte auch traurig. Nach meiner Scheidung und
zweite Heirat war ich gezwungen, Cora abzugeben.
Das sind all diese Umstände, die Sie so gut beschrieben haben. Und wie Sie
schon errraten können, habe ich mich gefühlt, wie ein Judas. Wie jemand, der
sein eigenes kind verkauft.

Ich sehe sie noch immer wie ich sie damals abgegeben habe, wie sie mich mit
ihren tief schwarzen Augen angesehen hat und noch ein letztes mal ihre gelbe
Haube aufgestelt hat. Ich bin mit einem gebrochenes Herz gegangen. Darum
ist es gut, daß Sie mit ihrer Webseite erklären, was es wirklich auf sich
hat, einen Kakadu zu kaufen. Es ist ja wirklich so, als ob man ein kind
adoptiert.

Ich habe mich geschworen, nie wieder ein Kakaku zu halten und wenn ich es
mir vielleicht mal leisten kann, diese wundervolle Geschöpfe in Freiheit in
Australien zu beobachten, wäre ich sehr glücklich.

Es ist gut daß Sie die Wahrheit ins Netz gesetzt haben!

Patrick
Belgien


Auf meine Anfrage, ob ich diese email veröffentlichen darf, erhilet ich dann folgende Antwort:
Zitat:
Hallo Gitti,

Ich habe nichts dagegegen daß Sie diese nachricht gebrauchen für die andere Kakadu-Seiten. Ich hoffe daß die leuten die sich ein Kakadu kaufen wollen sich wenigstens mal schlau machen und diese seiten anschauen. Ich habe meine lektion gelernt und vielleicht wird es andere auf andere gedanken bringen. Dann war es alles zu mindest nicht um sonst gewesen. Ich kenne auch eine andere ware geschichte eine der bessere art wo sich Kakadus in eine Deutsche dorfgemeinschaft eingelebt haben wie unglaublich daß sich auch anhören mag. Wenn Sie mehr hierüber wissen wollen gib mir bescheid. Nur solche stories sind natürlich ausnahme fälle.

Mit freundlichen Grüßen.
Patrick


Ich gehe mal davon aus, daß wir uns auch für Ausnahmefälle interessieren und werde Patrick bitten, uns diese Geschichte auch mitzuteilen?

Liebe Grüße
Gitti
Zitieren
#2
ooh man ist das traugig geschriebenHeul,mir stehen die tränen in den augen...

eins ist auf alle fälle fakt:
einfach ist es mit kakadu(s) auf alle fälle nicht.

sie haben ihre ansprüche und man muß immer am ball bleiben und sich etwas einfallen lassen (sei es futter, beschäftigung, zuneigung, haltungsbedingungen,u.s.w.)

aber sie sind auch liebevollTroest und spüren wenn es einem schlecht geht, man bekommt es tausendfach zurück.

noch ein kompliment an dieses forum, es ist klasse und einfach aufgebaut.Freude

supi sag ich, nur weiter so. macht spaß sich mit anderen über unsre kakadus auszutauschen!!!
Zitieren
#3
Huhu Gitti,

natürlich interessieren wir uns auch dafür!!! Nett von Patrick, Dir diese Mail zu schicken! Gibt ja nicht gerade gerne jeder zu!!!

Ganz sicher wird Patrick den letzten Blick seiner Maus auch nie vergessen!

Liebe Grüße

Chris
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste