Kakadu im Apfelbaum
#1
Hallo.
Seit ca 2 Wochen sitzt in Berlin Hohenschönhausen ein Kakadu im Apfelbaum.
Die Polizei hat versucht ihn zu fangen, er flog weg, Polizei fuhr weg. Der Tierschutz fühlt sich dafür nicht zuständig, genauso wie die Wildtierpflege. Ist ja ein Haustier, kein Wildtier, so die Wildtierpflege. So viel zum Tierschutz...
Irgendwer hat da jetzt nen Käfig in den Baum gehangen mit Futter, aber er macht keine Anstalten da rein zu gehen...
Hab jetzt einiges über die Tiere bei euch gelesen, und kann mir jetzt auch denken, warum ihn keiner sucht...! Armes Tier...
Ich hab jetzt überall wo man vermisste Tiere melden kann, geschaut, aber niemand scheint ihn zu vermissen.
Habt ihr noch ne Idee? Bin schon am überlegen ob ich ihn da selber Nachts raushole.?
Irgendwie scheint es keinen zu interessieren, was sehr traurig ist. Es ist ja jetzt Nachts doch kühler, und es lässt mir keine ruhe....

Vielleicht hat ja jemand nen Tipp?
Lieben Gruss und danke schon mal!
Steffi
Zitieren
#2
Hallo Steffi und willkommen,

unter den Kakadubesitzern soll es welche geben, die ihre Tiere freifliegen lassen. Nur so ein Gedanke. Ist der Vogel auch Nachts Draußen ?

Was ist das denn für ein Kakadu ? Kannst Du vielleicht ein Bild machen ?

Ansonsten kannst Du versuchen den Vogel mit Nüssen, Obst oder Ähnlichem zu locken. Das kann aber sehr zeitaufwendig werden.

Viele Grüße

humboldt
Zitieren
#3
Hallo.

Ja, er sitzt auch Nachts da.
Keine Ahnung was das für einer ist, ich fahr nachher mal vorbei um ein Foto zu machen.

Wenn ich ihn anlocke und er kommen sollte, wie nehme ich ihn denn oder wie fässt man ihn dann an? Wo soll ich ihn hin/rein machen? In den Käfig? Und wo hin dann mit ihm?
Ich kann ihm gar nicht gerecht werden und will es auch nicht...
Mit nem kecher brauch ich ihm bestimmt nicht kommen oder?

Danke und LG
Zitieren
#4
Hallo Steffi,

tja, das Anfassen ist schwer zu beschreiben bzw. eigentlich nicht (hinterm Kopf greifen und aufpassen, dass Du die Flügel an seinen Körper anlegen kannst, dabei nicht zu fest drücken und die Brust zu Atmen frei lassen) aber Theorie und Praxis gehen dann doch sehr auseinander. Wenn er zu Dir auf den Arm/Schulter oder Finger kommt würde ich versuchen ihn nach Hause zu tragen. Keine Ahnung wie zahm der Vogel ist. Normalerweise sind die ganz froh, wenn sie "gerettet" werden und was zum Fressen bekommen.

Was Du dann mit ihm anstellst solltest Du Dir vorher überlegen...

Kescher ist eigentlich keine schlechte Idee, da muss man aber schnell sein und den Vogel musst Du dann ja auch greifen, wenn Du ihn aus dem Kescher befreist.

Kakadu heißt übersetzt "Kneifzange", also aufpassen, je dach Größe des Vogels kannst Du Dir übelste Verletzungen zuziehen bis zu "Fingerab"

Viele Grüße

humboldt
Zitieren
#5
Hallo.

Finger ab? Tolle Aussichten :-)
Kann schon mal Entwarnung geben, es ist kein Kakadu!
Ich war heute da, hab ein Bild gemacht. Der Käfig War vom TS, aber denn haben sie heute
nach 3 Tagen ohne Erfolg wieder mitgenommen.
Er fliegt gleich weg wenn man näher kommt. Er sahs im Apfelbaum und hat diese gefressen, kein Wunder das er mit Futter nicht zu locken ist... Ich hab versucht ihn mit Futter anzulocken, aber keine Chance, er guckt zwar interessiert, aber bewegt sich kein Stück Richtung Mensch.
Wisst ihr, was das für einer ist, er ist ca 30 cm lang, zitronengelb, mit rotem Schnabel und etwas weiss an seinen Flügeln.?

LG


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#6
Hallo Steffi,

so weit man das sagen kann ist das ein Halsbandsittich. Ich weiß jetzt nicht aus welcher Gegend Du stammst bzw. wo der Vogel sitzt. Achja, Berlin, ich habs gerade gesehen. Aber diese Vögel gehören zu den sogenannten "invasive Arten" und sind zum Beispiel am Niederrhein (Köln, Düsseldort) oder der Rhein/Main-Gegend (FrankfurterRaum) heimisch. Für Berlin eher ungewöhnlich, aber man weiß ja nie wohin die sich ausbreiten, da ists im Winter eigentlich zu kalt.

Diese Art gibt es dort seit über 20 Jahren in relativ großen Kolonien. Das sind mittlerweile einheimische Vögel und überwintern auch bei uns in Deutschland.

Ich würd mal sagen, mach Dir keine Sorgen, der Geier kommt schon zurecht.

Aber danke, dass Du nchgefragt hast. Falls Du was darüber wissen willst hier ein Link und nochwas von Berlin. Du siehst, die können auch in Berlin, obwohl diese Beobachtungen schon etwas älter sind.

Viele Güße

humboldt
Zitieren
#7
Guten Abend.

Danke für Deine hilfe, jetzt kann ich wieder beruhigt schlafen :-)
Schade nur das er allein ist, aber vielleicht findet er ja (wieder) anschluss...

Sehr interessant die links, danke!

LG
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste