Nymphiepapa besteigt sein eigenes Baby(????)
#11
Hallo,Räuberbande,

Danke für Deine Antwort,- ich glaube,um das Geschlecht sonstwie feststellen zu können,ist bei meiner kleinen Maus einfach zu früh! Sie ist ja gerade erst nicht mal ganze 6 Wochen alt!
Aber es ist hald auffällig,daß nicht nur der Papa,sondern auch die anderen "Männer" sie besteigen wollten.Der Papa macht es immer wieder,obwohl das kleine Hascherl schreit und sich wehren will.-Und es ist schon ein typisches besteigen,was er macht.....Sie tut mir einfach leid,mit damals 86 Gramm,als er es zum 1.Mal machte.
Ansonsten ist er aber - ich sag´mal einfach "sie"- ihr Favorit!Wenn Mama da sitzt,wird eigentlich meistens gar nichts gemacht,aber kaum kommt der Papa in Sicht,ist sie nicht mehr zu halten,sie fiept und fängt auch gleich zu betteln an,was er dann ja auch als fürsorglicher Papa macht,- sie zu füttern.Yes und wo Papa hingeht,da geht(fliegt) auch sie hin...
Es ist unser 1.Nymphiebaby,also habe ich da keine Vergleichsmöglichkeit,wie sich die Eltern zu anderen Babys verhalten.

Aber es wird sich ja in 7-8 Monaten zeigen,ob meine Vermutung richtig ist,allerdings müßte ich mir andernfalls einen neuen Namen überlegen,ich habe sie nämlich schon "Cindy" getauft....Smile

LG.und danke,Maria!
Zitieren
#12
Hallo Maria!

Ich bin auch gespannt, was "es" wird Zwink
Unsere Kakadus haben sich anfangs übrigens auch bestiegen, ich denke hier war es aber einfach Dominanzverhalten, denn es sind zwei Mädels.

Puschelt, also reibt der Papa sich denn richtig auf dem Rücken der Kleinen? Er scheint ja ganz schön triebig zu sein.

Sollte es wirklich eine Henne sein, würde ich sie später auf jeden Fall vom Elternpaar trennen, nicht, dass sie nachher vom Vater befruchtet wird und Eier legt. Oder Ihr müsst die Eier dann gegen Kunststoffeier austauschen und sie darauf brüten lassen.

Wieviele Nymphies hast Du eigentlich?
Zitieren
#13
Hallo,Nymphiebande grüßt Räuberbande!Zwink

Mit der Kleinen sind es jetzt 8 Nymphie´s,dazu gibt´s noch 6 Welli´s bei uns,sie verstehen sich untereinander recht gut,das einzige Problem ist,daß die Welli´s auch das Nymphenfutter fressen und sämtlich zu dick sind....
Schlimmer ist das Verhältnis der Nymphie´s untereinander,da ist Jacky,der auf den Papa des Kleinen fixiert ist und der sonst fast alle anfeindet,auch gewalttätig wird.Wegen ihm hat die Nymphiemama ihr erstgeborenes Baby gebissen,es ist dann am nächsten Tag leider gestorben....
Aber zurück zu dem pädophylen Papa - er reibt sich wirklich an ihrem Rücken und hat auch schon versucht,den Akt durchzuführen,die Kleine schreit und wehrt sich,manchmal gelingt es ihr ja auch,unten weg zu tauchen und zu flüchten,wenn es auf dem Ast passiert.Und manchmal greife ich doch ein,wenn es zu arg wird....Eek2
Ich hab´s mir auch schon überlegt,eigentlich wollte ich die kleine Maus schon behalten,aber wenn das nicht aufhört.... Henny hätte auch Interresse an ihr,sie mag ihn auch recht gerne,aber der Papa schlägt ihn jedesmal in die Flucht,wenn er ihr zu nahe kommt....Nun,kommt Zeit,kommt hoffentlich Rat..!

LG.Maria!
Zitieren
#14
Huhu!

Es passt nicht ganz zum Thema, aber warum stellst Du das Futter nicht um? Fütterst Du Großsittichfutter? M. E. muss das nicht sein, vor allem weil einige Nymphensittiche recht viel futtern und auch schnell zu dick werden. Hier findest Du jede Menge Tipps zur Ernährung:

http://www.nymphensittich-wegweiser.net/futter.html

Wenn Du auf Wellifutter und Gräser umsteigst, bekommst Du Deine Wellis vielleicht auch wieder schlank. Zwink
Und vielleicht sind Deine Nymphies dann auch weniger brutig und der Trieb des Hahnes legt sich dann auch wieder etwas. Mehr Tipps dazu findest Du hier: http://www.nymphensittich-wegweiser.net/eier.html

Also das Verhalten des Hahnes ist schon etwas merkwürdig in meinen Augen und tut dem Familienleben sicherlich auch nicht gut, da es ganz offensichtlich zu Stress führt. Die Mama möchte offenbar kein weiteres Gelege mit ihm anfangen und bietet sich derzeit auch nicht an, richtig? Wieviele Hennen und wieviele Hähne hast Du denn im Schwarm? Sind alle fest verpaart oder hätte der Hahn die Möglichkeit auch mit einer anderen anzubändeln? Welche Farbe hat das Jungtier? Vielleicht ist er auf die Farbe fehlgeprägt und deshalb so "verrückt"? Wie ist sein Verhalten gegenüber den anderen Nymphies?
Zitieren
#15
Hallihallo!

Erstmal vielen Dank für die Links und Tipps!Ja,das hat schon was für sich mit dem Futter!Zurzeit gibt es ja sehr üppig,bedingt durch die Futterumstellung des kleinen Mäuschens,also gibt es Keimfutter,Aufzuchts-und Handaufzuchtsfutter im Schälchen,normales Nymphie- und Wellifutter,Obst, Salat,Gras,Gemüse,Ei,und, und, und....Aber leider hat die Mama entgegen Deiner Vermutung nicht genug vom Legen,sondern sitzt schon wieder fest auf ihren nun 5 Eierchen(Eins hat jemand angepickt und es lief aus)...der Papa übrigens auch,wenn er nicht gerade sein Töchterchen besteigt... Pfeif
Jetzt getrau´ ich mich aber wieder nicht mehr,das Futter zu reduzieren,aus Angst, die Henne könnte aus Erschöpfung sterben,wenn sie nicht weiterhin ihr Kraftfutter bekommt,solange sie brütet.Sie ist nämlich immer ganz schön erledigt,wenn sie vom Hahn abgetauscht wird,die Äuglein halb geschlossen....
Jetzt muß aber dann ohnehin Schluß sein mit den Jungen,ich wollte ihr nur das eine Gelege noch gönnen,da das 1.Kücki eben gestorben war.
Das junge Fräulein sieht übrigens genau wie Mama aus,nur die kugelrunden schwarzen Äuglein hat sie vom Papa und das Gefieder ist etwas dunkler als das von Mama.Auf der Brust hat sie kleine helle Tupfen wie ein Bambi Ja ,total süß,irgendwie ja kein Wunder,daß der Papa ganz verliebt in sie ist.
Da wir einen Männerüberschuß haben,war es mir eigentlich recht,daß wir Zuwachs bekommen haben,obwohl nicht beabsichtigt,vielleicht ergibt sich ja für den Einen oder Anderen eine späte Liebe...Es gibt nur noch ein festverbandeltes Päärchen,die Henne"Meggy,sie ist m.E.schon etwas älter,unberingt.Bin mindestens schon ihre 3.Besitzerin,genau wie auch bei Charlie,Jacky und Betzy,Meggy´s Schatz.Dann gibt es eben auch noch den Henny,er ist der beste Freund von Charlie,die Beiden kuscheln ständig zusammen.
Na,und der Papa Joschi ist der Chef von allen,er wohnt nun seit 5 Jahren bei uns,war der Schatz von meiner heißgeliebten 1.Henne,die leider im Jänner gestorben ist.

Doch das war jetzt eigentlich außerhalb des Themas...Undweg

Sobald es geht, werde ich das Futter reduzieren,dann kehrt hoffentlich wieder Normalität bei uns ein und der Papa besinnt sich wieder auf seine "Frau" Zwink

LG.Maria!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste