Sprechende Papageien
#1
Hallo,

alle Papageien können sprechen - keine Frage! Sie sprechen mit der ihnen arteigenen "Sprache" miteinander, die manche Menschen nicht verstehen. Sie sprechen mit ihrer Körpersprache, die manche (nicht alle) Menschen verstehen lernen. Papageien, die unsere menschliche Sprache sprechen können, sind häufig der Anlass, dass pardon "ahnungslose" Menschen einen "zahmen, sprechenden" Papagei kaufen wollen. Damit beginnt häufig ein Leidensweg für die Papageien, weil sie mit falschen Erwartungen gekauft werden.
Die Sprechfähigkeit wird vielerorts - auch in Foren - kontrovers diskutiert. Unsere Kakadus sprechen nicht so viel, sie schnattern, vlt. noch ein zaghaftes "Hallo?" - das war's.
Die Amazonen sind anders und die Aras auch. Manche behaupten, Hyazintharas könnten nicht "sprechen". Unsere haben es gelernt, hier. Ein bisschen undeutlich, aber verständlich. Bei ihnen wird niemand behaupten können, wir hätten sie im Alter von 20 Jahren "fehlgeprägt"! Sie sprechen manches nach, wenn Fütterzeit ist.
Die begabtesten Sprecher sind für mich die Graupapageien. Im Moment haben wir hier ein ganz besonderes Exemplar, das seine Freundin für's Leben sucht. Seine Sprachfähigkeiten habe ich mal aufgenommen, zensiert (ja, das war auch nötig!) und zusammengeschnitten.
Viel Spaß beim Gucken.
Hier geht's zum Video
Manch einer traut sich schon nicht mehr, darüber zu schreiben, was sein Papagei an Lauten nachahmen kann, weil er gleich die Begriffe "fehlgeprägt" oder "vereinsamt" um die Ohren gehauen bekommt. Das kann sein, muss aber nicht! Wir haben viele andere Beispiele.
Habt ihr auch Beispiele, was eure Papageien sprechen können und in welchen Situationen?

Viele Grüße
Susanne
Zitieren
#2

.jpg   070802_174803.jpg (Größe: 6,67 KB / Downloads: 127) Als unser Bubu,die Pannamagelbstirnamazone ,noch bei und mit uns lebte, machte sie uns immer eine riesen Freude wenn sie mit ihren erlernten Wörtern und Sätzen so vor sich hin plapperte!Sie rief lautstark nach meinen Mann mit den Worten:Hallo Ralle!Ralle komm mal her! Komm, Komm !Ralle...Ralle...! Und das mit einer super guten nachgeahmten Betohnung .Aua,Aua und Bade.Bade!Mh...das schmeckt gut...
Gelacht hat sie immer so das jeder der das hörte gleich mitlachte.
Naja die sind wirklich sehr schlaue Tiere und weil sie uns mit ihrer Intelligenz als Tier so locken ........kommt dann sowas ,von sowas...!
Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß wie Wolken schmecken...Pfeif
Zitieren
#3
Sina ist die einzige die wirklich (menschlich ) plaudert. Sie spricht auch Tschüss, immer wenn ich gehe oder am Telefon auch tschüss sage....
Dann einige Wörter die ich nicht kenne bodenlach Sie lacht mich auch aus!!! Und wenn ich mich ärgere und das lautstarck, äfft sie mich nach...
So in etwa wie der Rico...eben plaudern.

Die anderen plaudern auch aber nur auf Kakaduisch.....
Grüessli Et, Floh, Wendi,Bandit,Sina, Snowi und Noelle

Zitieren
#4
Sammy alba, ist sehr begabt. Er kennt ganze satze wie z.b.;
"qu'est-ce que tu fait là?!" =was machst du da? oder noch :"oh du bist das"!
aber die langsten satze kommen immer bei einer emotion raus.
Gestern habe ich eine richtige konversation mit ihm: er antwortet auf alle meine satze mit wortern die er kennt aber mit dem richtigen ton und viel gefuhl.
Es geht so lange hin und zuruck wie ich zu ihm spreche.
Kashmir wird ein stakato der konvsersation auch nachahmen aber weniger wie Sammy.
Wenn man fragt was macht der hund? Bellt Sammy
Wenn man fragt was macht die Katze? miault Sammy
manchmal antwortet er auf die erste frage aber auch: der ist da, der ist da!.
Er weiss genau was tun damit die menschen lachen also gibt er extra manchmal falsche antworten.
Am meisten spricht er und macht tricks wenn kinder lachen.
Die grauen haben die beste diktion.
Zitieren
#5
Hallo.

Also bei uns sind auch die beiden Graupapageien mit Abstand die besten Sprecher.
Die beiden haben auch nachdem seitdem sie hier zusammen leben ihren Wortschatz ausgetauscht und angepasst, d.h. Jacko spricht Sachen die er von Rocky gelernt hat und andersrum.

Die Vasas reden so gut wie gar nicht außer ab und zu mal "Hallo".

Bei den Kakadus ist JackJack der beste Sprecher, gefolgt von Luna, Bruno und Charly.
Allerdings sprechen sie nicht annähernd so deutlich wie die Grauen. Zwink
Zitieren
#6
Hallo,

also meine zwei Mützenträger sprechen überhaupt nicht. Beide Pfeifen aber gerne und Sweety (die jüngere) macht inzwischen meine dreckige lache nach( und wer weiß was sonst noch kommen wird). Als Sweety zu uns kam bellte sie wie ein Hund (immer wenn sie ihren Willen nicht bekam), das hat sie aber sehr schnell abgelegt. Meine Blaustirnamazone Jacko dagegen hat geschwatzt was das Zeug hält, wenn es klingelte rief er schon ein fröhliches und klares hallo. Wenn der Napf mit Leckerli kam, wurde er mit einem langen mmmmhmm begrüßt. Er konnte in mehreren Tonarten seinen Namen sagen, er weinte wie ein Kind und rief mit eins eins zwoh die Feuerwehr, das alles muß er wohl von einem seiner Vorbesitzern gelernt haben. Er nuschelte sich aber auch eine Menge in den Bart, was man nur bei voller Konzentration verstehen konnte.
Gruß
Tina
Zitieren
#7
Ist Rico eig. aus meiner Gegend?
Ich meine er redet teilweise schwäbischen Dialekt heimlichlach
Zitieren
#8
Moin,

unsere sprechen extrem ausgeprägt mit Körper und Mimik und kakadiusch.

Cora sagt manchmal etwas, dass sich wie Co -rrra anhört, das meitn aber nicht ihren Namen, sondern ist die Lautkombination für "trab an Du Pfeife, aber zügig".
Ansonsten pfeifen, kreischen, ööörken sie je nach Gefühls- und Bedürfnislage.

Leo spricht, aber nur bei emotionaler Anspannung. Manchmal sinnvoll, meist aber nicht.
Wir fördern das Sprechen nicht, reden aber trotzdem ganz normal mit ihnen.

Ich glaube, dass man schon mekren kann, ob Papageien aus nackter sozialer Not sprechen, oder ob sie einfach Spaß daran haben. Ich habe mal gelesen, dass Graue in Freiheit die Rufe von Fressfeinden ihrer Nahrungskonkurrenten nachahmen (!; allein das ist schon eine bemerkenswerte geistige Transferleistung!), und das dies Sprachtalent in Gefangenschaft eben durch das Sprechen ausgelebt wird.

Ob Sprechen nun "gut" oder "schlecht" ist, dürfte von der Haltungssituation abhängen.
g,
hein

traue niemals einem Raptor :-)
Zitieren
#9
Hallo.

Wir bringen unseren auch nicht extra das quasseln bei.
Aber grade die Grauen schnappen extrem viel aus dem Alltag auf.

Ich liebe ja diese Maulwurf-Puppe mit dem Sprachfehler von Rene Marik sehr und ich hab die letzten Tage einfach mehrmals hier in der Wohnung "Haaaage" ( für Hallo beim Maulwurf) gerufen und Jacko schmettert das nun schon inbrünstig... sehr zum Leidwesen von meinem Freund Dirk der den mal gar nich ausstehen kann Zwink

LG
Verena
Zitieren
#10
Also dass Graupapageien jeden Blödsinn lernen kann ich nur bestätigen. Meiner ist ja nun erst 6 Monate alt und noch alleine. (Ändert sich in diesem Jahr noch). Ich denke wenn ein Weibchen dabei ist wird es weniger aber derzeit kann er schon Hallo, kuckkuck, macht fließendes Wasser nach und Aua beherrscht er sehr sehr deutlich. Was ich für diese kurze Zeit schon enorm finde. Ach ja meine Nymphensittiche macht er in allen Balzvarianten nach und er fängt langsam an meine Kakadudame nachzumachen. Leider mit dem was wir am wenigsten mögen. Dieses zickige Gequarke wenn sie keine Lust mehr auf ihre Voliere hat und raus will. Aber da wir doofen Federlosen da brav drauf reagieren bin ich zuversichtlich, dass er auch das in Kürze drauf hat.
Mal gucken was da noch kommt, wenn ein Weibchen da ist. In der Vergangenheit hatte ich jedoch den Fall, dass ein sprachbegabtes Männchen dann dem Weibchen die "menschlichen" Sachen beigebracht hat als dann wieder nur in "papageiisch" zu plappern. Außer natürlich die Sachen die fürchterlich weh in den Ohren taten und zu "lustigen" Reaktionen der Menschen führte. Also mal abwarten
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste