Liebe Besucher! Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung und mangelnder Aktivität, ist das Forum derzeit für Neuregistrierungen geschlossen und es können keine neuen Beiträge mehr geschrieben werden! Das Forum kann aber durchaus noch eingesehen werden und soll als kleines Nachschlagewerk dienen für diejenigen die sich noch ein wenig informieren möchten.

Volierendraht
#1
Hallo,
ich mal wieder.
Ich mußte leider in den letzten Tagen feststellen, daß mein einer Triton Kakadu es toll findet den Volierendraht, (1 mm verzinkt) durchzubeissen. Probleme hat er dabei nicht. Ich aber. Ich muß also jetzt aufrüsten. Was meint ihr, reicht 2 mm Edelstahldraht?
Wer weiß wo man den im Moment am günstigsten bekommt. Ich bräuchte 27 m. Wenn ich auch das Dach tausche, 50 m.
Danke und Gruß
Triton
Zitieren
#2
Hallo Triton,

so ein kleiner Schlingel auch! Sag_nix

Aus unserer Erfahrung heraus, sollte bei Kakadus eine Verdrahtungsstärke ab 2,4 mm einbezogen werden, um länger Freude und weniger Arbeit zu haben.

Bei unseren Therapieplätzen hat dies jedoch auch nicht all zu lange gehalten und haben auf „Löwensicher“ umgebaut. Ich bin gespannt, ob dies etwas länger hält.

Wo dies zur Zeit am günstigsten ist, vermag ich nicht zu sagen. Könnte jedoch, wenn du möchtest, bei unseren Volierenbauer anfragen. Aber glaube nicht, dass er der günstigste ist, da es Qualitätsware ist.
Kannst dich ja bei Bedarf melden.

LG Petra
Zitieren
#3
Hallo Triton,

Es gibt von Baekert einen Welldraht der ist absolut sicher weil entsprechend dick. Allerdings gibts den nicht auf der Rolle, der ist zu dick zum aufrollen, sondern in Platten von 2x 1 Meter. Dem Draht ist nur mit einem Bölzenschneider beizukommen.
[Bild: globus.gif]
Viele Grüße, Alfred
Zitieren
#4
Hallo Triton,

ich habe nur eine Verständnisfrage zum Volierendraht (ich bin ja noch in der "Lern-Phase"), du schreibst der jetzige ist 1mm verzinkt, aber ich dachte hier gelernt zu haben, dass Zink nicht in Kakadu-Nähe gehört, habe ich mir umsonst die Haken nach Edelstahldraht abgelaufen oder steh ich gerade auf der Leitung?

Bitte um Aufklärung Nixweiss

Viele grüße, Julia
Zitieren
#5
(08.08.2010, 08:31 )petrats4 schrieb: Aus unserer Erfahrung heraus, sollte bei Kakadus eine Verdrahtungsstärke ab 2,4 mm einbezogen werden, um länger Freude und weniger Arbeit zu haben.

Darf ich fragen, was Du für eine Maschenweite benutzt?
2,4er Draht zu kappen is echt schon hart, nicht, daß ichs nicht glauben würde, aber meine kommen (bisher) nicht da durch.

(08.08.2010, 11:38 )Alfred schrieb: Hallo Triton,

Es gibt von Baekert einen Welldraht der ist absolut sicher weil entsprechend dick.

Welldraht ist natürlich Hochsicherheitstraktfähig daumendruck
Hat keine festen Ansatzpunkte zum Aushebeln, da er flexibel genug ist, kann aber aufgrund der Form kaum verbogen werden.
Zum Schneiden nehm ich da übrigens eher eine Flex, mit dem Bolzenschneider bekommst Du ja Schwielen Mauer

(08.08.2010, 13:28 )july711 schrieb: Hallo Triton,

ich habe nur eine Verständnisfrage zum Volierendraht (ich bin ja noch in der "Lern-Phase"), du schreibst der jetzige ist 1mm verzinkt, aber ich dachte hier gelernt zu haben, dass Zink nicht in Kakadu-Nähe gehört, habe ich mir umsonst die Haken nach Edelstahldraht abgelaufen oder steh ich gerade auf der Leitung?

Bitte um Aufklärung Nixweiss

Viele grüße, Julia

Umsonst war das ja wohl nicht, nicht mal vergebens, wenn Du das Gesuchte gefunden hast heimlichlach

Unbestritten dürfte es sein, daß es Zinkvergiftungen bei Vögeln gab, die auf das Abknabbern von verzinkten Gittern zurückgeführt werden konnten.
Genauso unbestritten gibt Edelstahl nix ab, was irgendwem gefährlich werden könnte.
Edelstahl ist also natürlich das ideale Material....aber definitiv auch das teuerste und zwar mit Abstand.

Insgesamt gibt es wohl 3 verschiedene Meinungen zu dem Thema,
die einen sagen, das betraf ja nur wenige Ausnahmevögel, sie machen das seit drölfhundert Jahren so und ihre Väter haben das auch so gemacht, bei ihnen war nie ein Vogel vergiftet....

die nächsten meinen, daß es heute eben Verzinkungsverfahren gibt, bei denen keine Nasen oder sonst geartete Schwachstellen gibt, so daß man diese Volierengitter (nicht billigen Putzgitter aus dem Baumarkt!) bedenkenlos verwenden kann...

und die dritten sind eben die reinen Edelstahlverfechter, kann eben nichts mit passieren.

Such Dir was aus Zwink

Liebe Grüße aus dem Pott
Alles sagten, das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es gemacht. (Hilbert Meyer)
Zitieren
#6
Hallo,

(08.08.2010, 15:25 )Zebulon schrieb: Insgesamt gibt es wohl 3 verschiedene Meinungen zu dem Thema,
die einen sagen, das betraf ja nur wenige Ausnahmevögel, sie machen das seit drölfhundert Jahren so und ihre Väter haben das auch so gemacht, bei ihnen war nie ein Vogel vergiftet....

die nächsten meinen, daß es heute eben Verzinkungsverfahren gibt, bei denen keine Nasen oder sonst geartete Schwachstellen gibt, so daß man diese Volierengitter (nicht billigen Putzgitter aus dem Baumarkt!) bedenkenlos verwenden kann...

und die dritten sind eben die reinen Edelstahlverfechter, kann eben nichts mit passieren.

Such Dir was aus Zwink
kurz die vierte Meinung dazu: Guck in die großen Vogelparks (auch Teneriffa) u.a.: Welcher Draht wird dort verwendet?

Die Frage, ob ein Papagei "Draht frisst" - um eine Zinkvergiftung zu bekommen - ist immer auch von der Volierengröße und dem Enrichment abhängig. Zink ist ein wichtiger Bestandteil in der Ernährung des Papagei (eines der Spurenelemente) und ist in den meisten Futtermitteln in ausreichender Menge vorhanden. Wird allerdings noch dieses oder jenes "Pülverchen" ins Wasser getan oder über das Futter gestreut, kann es leicht zu erhöhten Zinkwerten kommen. (Ist ein bisschen o.o.t. - eben für july)

Wir persönlich haben nur verzinkten Draht - und in den letzten 24 Jahren bei unseren Schlingeln keine Probleme mit erhöhten Zinkwerten gehabt (über die sich die Experten noch nicht einig sind!).

Ich denke, je kleiner die Voliere ist, desto stärker muss der Draht sein!

Danke @Alfred für den Hinweis, Link wäre für mich einfacher gewesen Zwink !

Viele Grüße
Susanne
Zitieren
#7
Danke für die Aufklärung, sehr hilfreich.
Ja Edelstahldraht is echt sauteuer...brauchte bis jetzt nur bisschen Draht für Fenstervergitterung, bei zig Metern für ne Voli wäre das geldtechnisch absolut nicht drin.

Viele Grüße,
Julia
Zitieren
#8
Hallo,
eben, weil das so sündhaft teuer ist, ich hab da gerade im Gartenzubehör Zaunelemente gefunden, 5 oder 6 mm stark, verzinkt und pulverbeschichtet. Wie sind eure Erfahrungen mit Pulverbeschichtung? Hält das dem Schnabel stand?

Wenn man so in den Foren liest habt ihr doch alle Aussenvolieren weil das ist ja das non plus ultra,..... Habt ihr wirklich alle diese teuren Edelstahlgitter, ich möchte garnicht wissen was das in 3, 4 oder 5 mm kostet...

Gruß
triton
Zitieren
#9
(09.08.2010, 09:19 )triton schrieb: ..... Habt ihr wirklich alle diese teuren Edelstahlgitter, ich möchte garnicht wissen was das in 3, 4 oder 5 mm kostet...

Ja und nein heimlichlach

Unsere Außenvoliere ( Link ) ist in bisher 3 "Bauabschnitten" entstanden.
Der erste Teil war 2 x 2m in Edelstahl (weil es eben nicht rostet, anläuft oder sonstwie schebbig werden kann).
Das Teil wurde 1 Jahr später auf 4 x 2m erweitert (also auch Edelstahl).
Als da aber noch mal 4 x 4m dran kommen sollten, habe ich aus Kostengründen eben doch wieder Volierenelemente mit verzinktem Draht genommen.

Die Innenvoliere habe ich von Anfang an mit verzinktem Volierendraht gebaut. (auch Link )

Grüssle aus dem Pott
Alles sagten, das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es gemacht. (Hilbert Meyer)
Zitieren
#10
(09.08.2010, 09:19 )triton schrieb: Habt ihr wirklich alle diese teuren Edelstahlgitter, ich möchte garnicht wissen was das in 3, 4 oder 5 mm kostet...

Ja, wir haben komplett umgebaut. Unsere erste Innenvoliere war aus Zink, nach ca. 2 Jahren stark erhöhte Zinkwerte.
ca 6 x zum TA, insgesamt ca. 1800 km + Tierarztkosten +Streß, da stellt sich die Frage was billiger gewesen wäre, da die vorhandene Voliere umgebaut werden mußte, also zuerst Zinkgitter gekauft, dann doch Edelstahl
Viele Grüße Michael

"Halte Dir jeden Tag dreißig Minuten für Deine Sorgen frei, und in dieser Zeit mache ein Nickerchen"
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Günstigen Anbieter für V2A Volierendraht gefunden?! ichbinrosa 31 34.944 05.01.2012, 13:44
Letzter Beitrag: Zebulon
  Edelstahlgitter / Volierendraht ? Inge 12 27.047 18.10.2009, 08:21
Letzter Beitrag: Inge

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste