Zirbelnüsse
#11
Hallo Alfred - klar hart sind sie die Zirbelnüsse, aber mich wundert dass sie Deine Goffins nicht aufbekommen, meine Grauen knacken die auch. ?


jerry schrieb:-- wenn ihr probleme habt, welche zu bekommen - rübesam in groß schauen- zoo bangel in waltersdorf bei berlin-
Jerry - Noelle und ich leben in der Schweiz - also Deutschlands oder Berlins Einkaufmöglichkeiten sind für uns aufgrund der Versandpreise nicht relevant Zwink

Zitat:--allerdings habe ich auch schon von pilzbelastung bei diesen samen gehört--wer kann mehr dazu sagen??
In diversen Foren gelesen bzw. gehört habe ich es auch schon, aber noch keine fundierten Aussagen dazu gelesen. Meine bekommen seit Jahren Zirbelnüsse (natürlich nur als Zusatz und nicht als Hauptfutter).

Ein bischen "vorbeugen" für den Fall der Fälle kann man, indem man die Zirbelnüsse vor dem verfüttern in ein Sieb gibt und mit viel Wasser abspült. Evtl. Staub- und Pilzsporen von der Schale werden so entfernt.
Gruss aus der Schweiz von
Inge
Zitieren
#12
Hallo Jerry,

habe von einer Freundin ein Buch zum lesen bekommen: Klicker Training mit Papageien, da steht eben auch dass man sie nicht füttern soll. Genau wie die Spanischen....nun aber lese ich da, dass viele sie verfüttern. Also scheinen sie in Ordnung zu sein...




Grüssli Noelle
Grüessli Et, Floh, Wendi,Bandit,Sina, Snowi und Noelle

Zitieren
#13
Aha Inge,

werde ich dann auch so machen....und ja auch nur als Leckerli wegen dem Fettgehalt...





Grüssli Noelle
Grüessli Et, Floh, Wendi,Bandit,Sina, Snowi und Noelle

Zitieren
#14
kakadei schrieb:Es handelt sich dabei um die Samen der Kiefer, ....
Besonders gut ist es natürlich, sie selbst aus den Zapfen zu pulen. Leider findet man relativ selten Kiefernzapfen,
Kakadei, "unsere normalen" Kiefern sind das aber nicht, die Zirbelnüsse sind in den Zapfen der Pinien (oder der Zirbelkiefer?), welche zwar auch zur den Kieferarten gehört, aber bei uns kaum zu finden ist. Die Samen der Kiefern- und Tannenzapfen finden aber all unsere Papageien auch ganz toll.

Schaut mal hier, hab mal etwas Info rausgesucht:

Pinie (Pinus pinea)
http://www.biologie.de/biowiki/Pinie
http://www.biologie.de/biowiki/Bild:230px-StonePine.jpg
http://de.wikipedia.org/wiki/Pinie

Es gibt übrigens noch die Zirbe / Zirbel-Kiefer (in der Schweiz wird sie Arve genannt), die Früchte heissen auch Zirbelnüsse
http://www.stihl.ch/isapi/knowhow/baumle...?baumnr=69
http://www.zirbe.info/
http://de.wikipedia.org/wiki/Zirbelkiefer

Tja, es gibt gem. wikipedia ca. 115 Kieferarten - also etwas verwirrend das ganze und nicht so einfach, bin selbst auch unsicher welches jetzt "unsere Zirbelnüsse" sind ... Zwink
http://www.biologie.de/biowiki/Liste_der_Kiefernarten

Nachtrag:
Hab grad noch ein Foto (Pinienkerne) gefunden, und wenn ich das nun betrachte denke ich dass "unsere Zirbelnüsse" doch die Früchte der Zirbelkiefer und nicht die der Pinie sind:

http://commons.wikimedia.org/wiki/Image:...stages.jpg

Gruss aus der Schweiz von
Inge
Zitieren
#15
Hallo Inge,

Zirbelnüsse sind die Samen der Zirbel-Kiefer (Pinus cembra).

Das Problem bei der Einordnung von Pflanzen ist ja oft, dass sie viele, dafür aber nur regional bekannte Namen haben die nirgends genau festgelegt sind. Du kannst den Baum also auch Zirbel-Pinie oder Zirbelnussbaum nennen, ganz nach Wunsch! :-D

Diesen Baum gibt es auch bei uns, allerdings recht selten.

Verbindlich und eindeutig ist nur der botanische Name.

Auch andere Kiefern haben nussähnliche Samen die den Kakadus gut schmecken, nur sind diese meist noch kleiner.

Liebe Grüsse

vom kakadei[Bild: smilie_car.gif]
Zitieren
#16
Ja Kakadei, ich denke so stimmt das. Smile

Zirbelnüsse sind von den Pinus cembra und wie ja erwähnt, alle "Zapfen" von Nadelbäumen haben Samen welche unseren Kakadus und Papageien munden. Und nicht zu vergessen, diese ganzen Zapfen (ob nun noch Samen/Nüsse drin sind oder nicht) sind auch (bei uns auf jeden Fall) beliebtes Beschäftigungs-Schredder-Spielzeug.
Gruss aus der Schweiz von
Inge
Zitieren
#17
Hallo,
Panik!
Gerade wieder online, und was muß ich lesen ? Zirbelnüsse!!!!


Ja, Zirbelnüsse schmecken unseren gefiederten Freunden. Auch Kiwi hat am Anfang fast nur Zirbelnüsse gegessen. Bis mir ein Spezialist klipp und klar gesagt hat, wenn ich weiter diese Nüsse gebe ist das vorsätzlicher Mord!

Und ich hab mich am Anfang gewundert warum die Nüsse beim Draufbeisen gestaubt haben!

Bitte mach das nicht!!!

Gruß
triton
Zitieren
#18
Hai Triton,

hatte ich doch recht mit dem was ich gelesen habe?


Jedoch Baumnüsse seien gut....




Grüssli Noelle
Grüessli Et, Floh, Wendi,Bandit,Sina, Snowi und Noelle

Zitieren
#19
triton schrieb:fast nur Zirbelnüsse gegessen...
Triton, sorry, aber "fast nur" ist ja wohl etwas anderes als wir hier meinen. Wir reden von Zirbelnüssen als ZUSATZ bzw. LECKERBISSEN und NICHT ALS HAUTPTFUTTER.

Zitat:warum die Nüsse beim Draufbeisen gestaubt haben!
Deshalb:
Inge v. 24.03.2007 schrieb:Ein bischen "vorbeugen" für den Fall der Fälle kann man, indem man die Zirbelnüsse vor dem verfüttern in ein Sieb gibt und mit viel Wasser abspült. Evtl. Staub- und Pilzsporen von der Schale werden so entfernt.

Gruss aus der Schweiz von
Inge
Zitieren
#20
Aber bei den Spanischen ist man ja auch so vorsichtig und gibt sie, wenn überhaupt nur ohne Schale und sehr wenig...

was soll ich jetzt von den Zirbelnüssen halten?


NUr ab und zu als Leckerli? Ok?
Grüessli Et, Floh, Wendi,Bandit,Sina, Snowi und Noelle

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste