Agathe am Fr OP-Termin
#1
Meine lieben Mit-Kakadu-Halter,

am Freitag habe ich mit meiner OHK-Dame (21) einen Termin zur OP.
Ich hatte bei ihr eine Art Pickel in der Kniefalte festgestellt. Der muss sehr schnell gewachsen sein, war 3x3mm groß, pink und dunkelblau bis schwarz unterlaufen. Schmerzempfindlich ist sie da nicht, aber ich hatte den Eindruck, dass der Pickel heißer ist.

TA meinte es sei ne Wucherung, mglw bösartig und es müsste raus. Nn hat sie den Termin mit Gas-Narkose und soll dabei auch gleich noch geröntgt werden.
Wie sind eure Erfahrungen mit Tieren nach OPs? Da Agathe sehr auf mich fixiert ist, habe ich entschieden in der Praxis zu bleiben und mich direkt nach dem Eingriff zu ihr zu setzen. Dann kann sie bei mir aufwachen und kommt vielleicht schneller wieder runter. Sie hat immer solche Angst... Wie sind eure Erfahrungen? Was kann ich dem Vogel gutes tun? Was kann ich vorbereiten? Wie kann ich stressarm auch zuhause sein?
Ich mache mir Sorgen und hoffe, wenn ich alles vorbereite, mich von der Angst ablenken zu können.

Freue mich über Antworten!

Viele Grüße
Zitieren
#2
Hallo LAW,
Gasnarkose ist im Regelfall unproblematisch und die Vögel wachen sehr schnell wieder auf (nach wenigen Atemzügen in "normaler" Luft). Sie wird Dich beim Aufwachen erst mal nicht erkennen bis sie wieder ganz klar ist. Ich würde mich also hüten sie zu Streicheln oder den Finger reinzustecken, auch wenn Du das Gefühl hast sie ist bei sich, Du kannst schwer verletzt werden. Warte mit dem Bemuttern bis Du zu Hause in der gewohnten Umgebung bist, meine sind im Anschluss an Narkoseeingriffen immer sehr anhänglich.
Wenn Blut abgenommen wurde sind die Geier immer etwas ruhig/schläfrig. Wenn sie nicht zu Dir kommen mag, lass sie im Käfig. Der Vogel zeigt Dir schon seine Bedürfnisse. Trinken ist wichtig und wenn Du hast, kannst Du ihr eine Wärmelampe anbieten.
Viele Grüße
humboldt
Zitieren
#3
danke für die Antwort humboldt!
Ich werde ihr ihre Transportbox anbieten und sie natürlich nicht bedrängen.
Ist als Wärmelampe eine Rotlicht-Lampe geeignet? Menschen sollen da ja nicht reingucken und daher dachte ich... naja.

Liebe Grüße
Zitieren
#4
Servus LAW,
im Volksmund heißt das wohl "Rotlichtlampe". Wir verwenden eigentlich einen Heizstrahle oder Infrarotlampe und da kann man sehr wohl reinschauen, da das Licht langwellig ist. Gefährlich ist kurzwelliges oder UV Licht sowie Laser.
Die Transportbox wirst Du eh dabei haben und der TA wird Agathe nach der OP auch da wieder reintun. Wenn Du zu Hause bist, mach die Türe auf und Agathe kommt raus, wenn sie Lust hat.
Viele Grüße
humboldt
Zitieren
#5
meine Lieben,

nach reiflicher Überlegung habe ich nun immer mehr das Gefühl, dass meine Maus PBFD haben könnte... ich seh ab und an verdrehte Federn, große Schwungfedern gehen leicht aus und ich hab in ein paar wenigen Federn minimale dunkle Stellen in den Kielen gesehen.
Keine Ahnung ob ich jetz hypochondrisch werd... und sie war beim Ankauf vor Jahren ja auch negativ getestet... aber irgendwie... naja, also ich hab das Gefühl das der Zustand der Federn schlechter wird. Und vorgestern hat sie sich nen riesenhaften fetten Kiel ausgerissen und hat an der Schulter geblutet wie doof...
Auch fällt mir auf, dass sie die Federn zerfusselt... so richtig stark ausfranst...

Oder ist das vielleicht n Milbenbefall? oder Pilz auf den Federn?
Ich geh zum TA!
Da mein Arzt morgen keine Termine mehr hat, fänd ich eure Meinungen sehr interessant.

[Bild: cdJMjMJDoQ#lh:null-Foto1079.jpg]
[Bild: cdJMjMJDoQ#lh:null-Foto1082.jpg]
Zitieren
#6
2. Versuch der Bilder


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Zitieren
#7
Hallo Larissa,

keine Ahnung, ob das PBFD sein kann. Live habe ich noch keine PBFD-Vögel gesehen.
Aus dem Bauch raus würde ich eher zu "Nein" tendieren.
Wenn man sich die Bilder auf dieser Seite ansieht:
http://www.theparrotsocietyuk.org/veteri...er-disease
kommt mir Agathe geradezu gesund vor... sie rupft halt.

Viele Grüße

humboldt
Zitieren
#8
ja ich weiß dass sie rupft... ja... *grummel*
aber ich hab halt die sorge. grad wegen den kielen. auch hat sie öfter mal so persistierende kielschafte.
muss sie aber eh untersuchen lassen. am ende hat sie was und ich steck dann den neuen vogel an ... und wenn sie sich dann nicht verstehen und der vorbesitzer das tier zurücknimmt verseuch ich den ganzen bestand...
neeneeenee


aber ich bin froh, dass du eher zu einer negativen einschätzung kommst. man sieht aber eben eher vögel im "endzustand" auf bildern... :/
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste