Dörr-Automat
#1
Hi,

hat jemand bereits gute oder schlechte Erfahrungen mit diesen Dörr-Automaten gemacht?

Ich überlege gerade, ob ich mir den Luxus leisten sollte, denn gerade wird bei Tchibo ein Dörr-Automat angeboten.

Da meine Papageien meistens das Obst, welches in den Futtermischungen bereits drin (und meist steinhart)ist, zum größten Teil ignorieren oder, die ganz schlauen, diese erst im Wassernapf einweichen, könnte ein Dörr-Automat hier ja doch einiges an Obst konservieren und ein paar Tage haltbarer machen. Ich habe auch schon gehört, daß frisches Obst und Gemüse aus dem Dörr-Automat liebend gern gefressen wird, weil es eben so schön "schnabelknatschig" ist?

Und da mein Garten ab und zu ja auch oft zur gleichen Zeit viel Obst abgibt, könnte man dieses dann auch damit trocknen und ausbewahren (wie lange hält sich denn so getrocknetes Obst und Gemüse)?

Soll ich oder soll ich nun nicht? Kopfkratz
Liebe Grüße
Gitti
Zitieren
#2
Liebe Gitti

so hab ich auch mal gedacht - es gab mal irgndwo vor langer Zeit Threads darüber - und ich MUSSTE so einen Dörrapparat haben ... , ich lief von einem Laden in den nächsten damals, bin dann in Basel fündig geworden ... ja, ich musste ihn haben, gleich und sofort ...

Und nun????

Er steht im Schrank, unbenutzt - meine futtern nur frisches - ... Kopfschuss Schmoll3

Also, meiner heisst Dörrmax - schau hier

http://www.toppreise.ch/index.php?a=69824&view=ab

ist aber unten gelb-orange (liegt wohl am älteren/neueren Modell) und ich habe damals noch Aufsätze gekauft, insgesamt sind es 6 Aufsätze (Dörrgitter).

Willste ihn haben, kannste ihn für Deine Bande gebrauchen?
Gruss aus der Schweiz von
Inge
Zitieren
#3
Ich habe auch so ein Dörrautomat. Genauso wie Inge musste ich den haben.....
Naja, heute steht er auch im Schrank. Das hat mir definitv zu lange gedauert. Ne ich brauch das nicht.
Zitieren
#4
Hallo Gitti!

Hab mir das auch schon lange überlegt, ob ich mir so einen Dörrapparat kaufen soll, bin aber dann zu dem Schluß gekommen, daß das relativ teure Teil ( das von Tchibo ist echt günstig!! ) doch die meiste Zeit des Jahres verstaubt und viel Platz beansprucht.

Ich trockne mein Obst, welches im Herbst zu viel ist, im Backofen bei Heißluft ( d.h. bei etwas 50 Grad ) auf zwei Ebenen. Dauert zwar gut 24 Stunden, bei Zwetschgen sogar bis zu 48 Stunden, aber funktioniert auch, und es verstaubt kein teures Gerät.

Meine Geier mögen übrigens auch nur frisches Obst, dafür esse ich gerne Dörrobst!

Daniela
Zitieren
#5
also ich habe mir vor gar nicht langer zeit so ein teil bei e-bay erstanden und meine geier lieben das dörrobst.
natürlich gibts nach wie vor morgens frischobst, welches jedoch nach etwa 2 stunden aus dem käfig entfernt wird.
tagsüber bekommen sie dann neben ihren körnern auch das dörrobst angeboten, welches gern gefuttert wird.
selbst unsere prinzessin dina lässt sich dazu herab vornehm daran zu knabbern und das will schon was heissen.Applaus
wenn die hagebutten und ebereschenzeit ist, werde ich mir auf jeden fall einen vorrat davon anlegen.
über die haltbarkeit kann ich dir nix sagen. ich weiss nur, das es lange haltbar sein soll.
wenn ich alle lagen des aperates vollmache komme ich etwa 4 wochen hin und dann mache ich wieder neues.
Zitieren
#6
Hallo,

also ich mache - Apfelringe - immer im Backofen. Bei mir dauert das allerdings nicht ganz so lange. Muss aber auch immer jedes Mal in der Bedienungsanleitung nachschauen. Das blöde daran ist allerdings, dass die Ringe immer schneller verschwinden als die Herstellung dauert....heimlichlach

Ach ja, wusste gar nicht, dass man Hagebutten und Ebereschen auch dörren kann. Was geht denn von den Wildfrüchten auch noch? Wie sieht es mit Sanddorn und Schlehen aus? Ich liebe ja Sanddorn, aber ich bin hier im Haus auch die einzige - egal ob mit oder ohne Federn.

Liebe Grüße

Chris
Zitieren
#7
Hallo Chris!

Generell kann man eigentlich alles Obst trocknen.
Google mal, dann wirst du allerhand dazu finden.
Haltbar ist es bei entsprechender Lagerung relativ lange ( normalerweise schon ein Jahr! )

Übrigens ist es besser das Obst bei geringerer Temperatur ( bis max. 50 °C ) und dafür länger zu trocknen, da die Nährstoffe dabei schonender behandelt werden. Die Backofenhersteller propagieren ja meist eine Temp. um 80°C.

Daniela
Zitieren
#8
Den kram ich mal raus, weil wir so ein Trockendingen nun auch schon ein paar Jahre benutzen.

Wir haben für ein etwas größeres Gerät entschieden, da wir reichlich Obstbäume im Garten haben und zusätzlich auch noch Gemüse ziehen.
Also nutzen wir das Gerät nicht nur für die Vögel, sondern auch für uns selbst.

           

Die Temperatur ist da stufenlos einstellbar und die Belüftung geht waagerecht über die Trockensiebe.
Das hat den Vorteil, daß die feuchte Luft nicht wie bei den Stapelgeräten durch die nächste Lage Trockenmaterial gedrückt wird.

       
so sieht es dann mit einer Lage Chilis aus.
Je nach Dicke der einzelnen zu trocknenden Teile können bei dem Gerät bis zu 9 Lagen auf einmal getrocknet werden.

Bei den anderen Geräten sollte man drauf achten, daß das Gebläse und die Heizspirale nicht unten im Gehäuse sind.
Wie man auf dem letzten Bild sieht, fallen beim Trocknen gern mal Kerne runter, wenn das Gebläse mit der Heizspirale drunter liegen, fängt das gern mal an, zu brennen und dabei sind schon einige dieser Geräte abgefackelt.

Die Dauer des Trocknungsvorgangs hängt von der Menge des geladenen Materials, der Dicke der Teile und der Temperatur ab,
Da ich meist bei Temperaturen um die 30°C trockne, kann das bei den dickeren Chilis schon mal 2 Tage dauern......
und wenn die um sind, liegt gewöhnlich schon das nächste zum Trocknen bereit.
Also im Herbst läuft das Dingen bei uns schon mal 2 oder 3 Wochen ununterbrochen, dafür brauchen wir uns eben im Winter keine Gedanken um Trockenobst oder so was zu machen.

Der eigentliche Arbeitsaufwand besteht darin, das Zeuchs vorher abzuwaschen, gegebenenfalls zu schneiden und die Kiste zu beladen,
ist also erträglich.

Zum Ende der Ananassaison gibts öfters mal kistenweise Sonderangebote, was meint Ihr, was die Beste aller Frauen dann anschleppt und was ich wieder machen darf?
Lohnt sich aber, getrocknete Ananas ist echt lecker.

Grüsse aus dem Pott
Alles sagten, das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es gemacht. (Hilbert Meyer)
Zitieren
#9
Ich habe mir auch schon mal überlegt einen Dörrautomaten zu kaufen und habe dann auch einige Geräte verglichen, aber irgendwie konnte ich mich dann doch nicht zum Kauf durchringen. Werde mir das jetzt wieder mal genauer anschauen und vielleicht kaufe ich mir dann jetzt einen.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste