Geschlechtsbestimmung - aber wie??
#1
Hallo Inge,
Inge schrieb:Ganz klar, Sicherheit bzw. Gewissheit bringt nur ein Test.
Sicherheit und Gewißheit bringt nur eine Endoskopie (s.o.). Federtests sind mit einer hohen Fehlerquote behaftet - es hängt alles davon ab, wie sauber das Labor arbeitet. In manchen soll es zugehen wie in einer Wurstfabrik.
Ich würde mir bei erwachsenen WHK und Brillenkakakadus (nicht bei Molukken, da ist es nicht so deutlich!) und Gelb- bzw. Orangehaubenkakadus eine mindestens so große Gewißheit per "Iris-Diagnose" zutrauen, wie sie ein Test bietet - wahrscheinlich höher.
LG
Thomas
Liebe Grüße,
Thomas Braunsdorf
Tierheilpraktiker (Tätigkeitsschwerpunkt Papageien)
Lebensenergieberater Tier
Verhaltensberater Papageien
Zitieren
#2
Lieber Thomas Smile

ich weiss dass Labors z.T. wie bereits erwähnt hohe Fehlerquoten aufweisen und eine Endoskopie eben wirklich 100 % zeigt was Sache ist.

Habe jedoch bewusst so formuliert da ich Karin nicht zu etwas "drängen" möchte was sie eigentlich nicht will bzw. ich denke sie sollte sich darüber ganz einfach mit dem TA ihres Vertrauens unterhalten.
Gruss aus der Schweiz von
Inge
Zitieren
#3
Sagt mal warum muß es den unbedingt eine OP sein?
Endoskopie findet doch in Nakose statt!
Der TA kann doch auch aus der Halsvene Blut nehmen,ist doch auch sicher,oder wird das dann in der "Wurstfabrik" vertauscht? Kopfkratz
Bei einer Endoskopie bin ich doch als Halter auch nicht im Raum!?
Zum Schluß finden 2 Endoskopien statt und die Ergebnisse werden vertauscht heimlichlach

@ Thomas B.
Mit unserer "Kiki" ist auch wieder alles bestens Freude
Bin wirklich froh das so Jemand wie Du hier im Forum ist!

LG

Diana
Hoffnung ist nicht die Überzeugung dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.

Váslav Havel
Zitieren
#4
Diana schrieb:Sagt mal warum muß es den unbedingt eine OP sein?
Endoskopie findet doch in Nakose statt!
Ob man nun eine Endoskopie als OP bezeichnen möchte, also ich weiss nicht, Eingriff ja. Ausserdem können bei einer Endoskopie gleich alle Organe (z.B. Leber, Luftsäcke) optisch gesichtet werden. Die Narkose (bei meinem TA) ist eine ganz leichte Isofluranenarkose, welche aus der Humanmedizin stammt.
Lies hier (von meinem TA) zu Isofluranenarkose und hier zu Endoskopie

Zitat:Der TA kann doch auch aus der Halsvene Blut nehmen,ist doch auch sicher,oder wird das dann in der "Wurstfabrik" vertauscht? Kopfkratz
Labor ist Labor - klar kann das auch vertauscht werden ... - ausserdem, bin mir ehrlich gesagt unsicher, aus dem Blut (eines Vogels) das Geschlecht bestimmen?
@ Thomas - Du weisst das sicher?

Zitat:Bei einer Endoskopie bin ich doch als Halter auch nicht im Raum!?
Das kommt auf Deinen TA oder/und Dich an, ich war bei jeder Untersuchung, Endoskopie etc - es waren einige (bei Kakadus und Graupapageien) welche ich miterlebt habe - dabei.

Zitat:Zum Schluß finden 2 Endoskopien statt und die Ergebnisse werden vertauscht heimlichlach
Diana, ich denke wenn Du die Links oben liest (und bei der Endoskopie dabei bist) weisst Du dass das eigentlich ausgeschlossen ist.
Gruss aus der Schweiz von
Inge
Zitieren
#5
Liebe Inge,
Inge schrieb:Labor ist Labor - klar kann das auch vertauscht werden ... - ausserdem, bin mir ehrlich gesagt unsicher, aus dem Blut (eines Vogels) das Geschlecht bestimmen?
@ Thomas - Du weisst das sicher?
Ja, das weiß ich sicher. In jeder Körperzelle ist die komplette DNA-Information des Individuums enthalten, es spielt deshalb keine Rolle, ob Blut, Feder, Schleimhautabstrich, Sperma oder was auch immer. Haupsache, es wird sauber gearbeitet - das ist bei jeder Zellprobe das gleiche Problem.
LG
Thomas
Liebe Grüße,
Thomas Braunsdorf
Tierheilpraktiker (Tätigkeitsschwerpunkt Papageien)
Lebensenergieberater Tier
Verhaltensberater Papageien
Zitieren
#6
hallo,
ich habe personliche viel Dna sexing machen lassen und auch fur andere machen lassen. Die prazision ist nicht 100% aber sehr hoch. Ich meine man kann sich darauf verlassen.
Es ist wichitg wie man die échantillons nimmt.
Federn muss man selbst ziehen. Man zieht die federn aus der brust oder von der seite. Bitte keine grossen d.a flug oder schwanzfeder, das ware dumm.

Man muss 4-5 von diesen federn in einen ziplock plastiktute tun ohne das ende anzufassen. Am ende der feder kleben (tissu) zellen und diese werden benuzt.

Feder DNA test haben mehr fehler...manchmal ist das die handlung, manchmal das labor.
Was noch besser klappt ist ein bischen blut aus der krallenspitze. Aber auch da, muss sie gereinigt werden, dann direkt ins flaschen ohne etwas anzufassen.

Feder und blut ist das bester und nur blut ist besser als nur feder.
Seit bitte vorsichtig mit blut aus der vene oben (habe den nahmen vergessen).
Es passiert schon manchmal das ein TA, der nicht genug praktikum hat, sie verpasst und der vogel verblutet. Es ist eine gefahrlichere stelle als am bein.

Ich wurde nie einen arzt an diese stelle lassen ohne ihn gut zu kennen und auch nicht jeden arzt endoskopie auf meinem vogel machen lassen.

Es ist ein drastischer eingriff, stress, anethésie...alles gefahrlich. Man sollte es fur etwas wichtigeres benutzen als sexing.

Endoskopie hat man vor 14 jahren gemacht als man nur Karyotypen machen konnte fur sexing (und das war zu aufwendig fur vogel)

Ich bin total Contre endoskopie fur sexing. Es is nicht notig heutzutage.

Als beispiel mon expérience: auf uber 60 sexing durch DNA, nur ein falscher resultat ... in Kanada und USA gemacht.

Ihr konnt ja nach Engalnd schicken zu avian biotech oder geht es nicht uber die grenze?
Haben wir auch schon benutzt aus Kanada sogar fur DNA tests fur sexing, chlamydia, pbfd, pacheco, polyoma...weil es billiger ist als beim arzt.

ES stimmt schon das der arzt bei endoskopie die reife der organe sehen kann und auch fur PDD gucken kann ...aber...Kakadu
Céline
Zitieren
#7
Hi,

nachdem in diesem Thema Weisshaubenkakadudame eine interessante Diskussion über die Geschlechtsbestimmung entstanden ist, möchte ich dieses Thema hier nochmals aufgreifen.

Vor einigen Jahren bereits habe ich eine Gegenüberstellung der Vorteile und Nachteile der einzelnen Arten gemacht:

Fragen über Fragen - zum Thema "Geschlechtsbestimmung bei Papageien und Sittichen"

Ich habe daher einige interessante Beiträge aus dem Beitrag "Weisshaubenkakadudame" nach hierher zu verschoben.
Liebe Grüße
Gitti
Zitieren
#8
Da das Thema Geschlechtsbestimmung hier jetzt etwas allgemeiner diskutiert wird, möchte ich auch etwas Senf dazu geben:

Bei unseren Goffins, die ja zu den "Rundhauben" gehören, haben die Mädchen dunkelbraune und die Jungs schwarze (bei sehr hellem Licht schwarzbraune) Augen. Endoskopiert oder DNA-analysiert wurde keiner. Henny hat mehrfach gelegt.

Pinus, der mit viereinhalb Jahren zu uns kam, wurde übrigens von seinem Züchter, der ihn mit den Eltern vergleichen konnte, für weiblich gehalten. Dazu habe ich später irgendwo gelesen, dass junge männliche Kakadus braune Augen haben können. Inwieweit und für welche Arten das gilt, weiß ich nicht.

Ein anderes deutlich sichtbares Unterscheidungsmerkmal haben wir erst in den letzten Jahren wahrgenommen; vielleicht ist es auch bei jüngeren Vögeln noch nicht so ausgeprägt: Im direkten Vergleich haben die Hähne viel größere, kräftigere Schnäbel. Ob das auch für andere Arten gilt, weiß ich ebenfalls nicht.
Grüße, claus
Zitieren
#9
Hallo Gitti

Deine Mühe ist wirklich lobenswert Knuddlel1 - hab mir das mal durchgelesen (hatte ich sicher auch schon vor Jahren gemacht aber vergessen). Auf jeden einzeln aufgeführten Punkt (negativ oder positiv) bei der Gegenüberstellung einzugehen ist denke ich zu aufwendig bzw. umfangreich, daher einfach mal ganz allgemein gesagt, in einigen Jahren hat sich in der Vogelmedizin (Narkoseart, Technik, Vogelspezialisten, medizinische Kenntnisse) einiges getan und weiter entwickelt. Du schreibst ja ...
Gitti schrieb:Vor einigen Jahren bereits habe ich eine Gegenüberstellung der Vorteile und Nachteile der einzelnen Arten gemacht:
... vor einigen Jahren ...

Was ich sicherlich 100 % unterstützen kann ist dass auch ich auf gar keinen Fall von einem "normalen" TA eine Endoskopie machen lassen würde, aber ich habe ja da wirklich Glück mit meinen Papageienspezialisten.

claus schrieb:Im direkten Vergleich haben die Hähne viel größere, kräftigere Schnäbel. Ob das auch für andere Arten gilt, weiß ich ebenfalls nicht.
Für Gelbwangenkakadus kann ich das bestätigen.
Gruss aus der Schweiz von
Inge
Zitieren
#10
Hallo alle zusammen.

Also Paco und ich waren heute abend bei Dr Manderscheid und alles scheint in bester Ordnung zu sein.
Der Doktor bleibt aber dabei dass das Paco weiblch ist. Laut ihm haben die männlichen Tiere rabenschwarze Augen, und nicht dunkelbraun, aber leider 100 % Sicherheit nur durch Endoskopie.

Eigentlich war mir bis jetzt das Geschlecht ganz egal.
Wir sind so verblieben dass ich halt eine Endoskopie machen lasse wenn sich die Gelegenheit bietet (Paco wurde einmal zwei Schwanzfeder herausoperiert unter Narkose, da die Blutung andauerte) oder wenn ein Partner für Paco unumgänglich wird.

Eigentlich möchte ich eine Entscheidung etwas auf die lange Bank schieben und hoffe davor noch an einem Treffen teilzunehmen. Leipzig ist leider etwas weit entfernt.

Liebe Grüsse.
Karin

PS: Male steht auf den Reisepapieren (CITES)
Was ich mit bereist gemeint habe, war eigentlich die ganzen ärztlichen Kontrollen bei Ausreise / Einreise, Quarantäne in England usw. Auf seiner Medical History steht kein Geschlecht.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste