Kakadu außer Atem
#1
Hallo,
und zwar ist es so. Mein Sulphurea Sulphurea lebt bei mir in der Wohnung und hat täglich mehrere Stunden Freiflug. Wenn der Geier 2-3 Runden am Stück in einem ca 20m² großen Raum fliegt ist er etwas außer Puste. Ab und zu hört man auch das sein Atemausstoß etwas lauter ist, auch ohne das er geflogen ist. Ist das normal oder muss ich mir da Gedanken machen?
Zitieren
#2
Nein das ist nicht normal, besonders die Atemgeräusche wenn er gar nicht geflogen ist. Du solltest ihn einmal von einem papageienkundigen Tierarzt untersuchen lassen.
Zitieren
#3
Hallo Muckeburger,

Es ist keineswegs normal wenn ein Vogel im Ruhezustand laut atmet. Das kann eine Aspergillose sein.
Ich würde Dir dringend empfehlen die Sache abklären zu lassen. Aber bitte nicht bei irgendeinem Wald-und-Wiesen-Tierarzt, der hat eh keine Ahnung, sondern bei einem vogelkundigen Fachtierarzt. Falls Du nicht weißt wo Du so einen findest so schaue mal in http://www.vogeldoktor.de rein. Dort sind die Spezialisten aufgeführt. Es ist möglich daß Du einen weiteren Weg zu solch einem Fachtierarzt auf Dich nehmen mußt. Aber das lohnt sich auf jeden Fall, es liegen mehr als ganze Welten zwischen normalen und Fachtierärzten.
Ist zwar weiter weg aber empfehlen kann ich:

57482 Wenden, Ortsteil Gerlingen
Dr. W. Wettengl
Kreuztalerstraße 20
02762/490660
02762/490664
Montag bis Samstag: 11-12 Uhr Montag, Mittwoch, Freitag: 16-18 Uhr Dienstag & Donnerstag: 18-20 Uhr
http://www.tierezumdoc.de/
[Bild: globus.gif]
Viele Grüße, Alfred
Zitieren
#4
Hallo Muckeberger,

zunächst einmal: Herzlich Willkommen im Kakadu-Forum Willkommen

Ich kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen: Schweres Atmen im Ruhezustand ist nicht normal. Stelle deinen Liebling so schnell wie möglich einem vogelkundigen Tierarzt vor. Alles andere ist nur Lesen im Kaffeesatz.
Liebe Grüsse

vom kakadei[Bild: smilie_car.gif]
Zitieren
#5
Huhu, bin zwar noch "Frischling", habe aber auch gleich an Aspergillose gedacht. Dafür sind Papageien und insbesondere Kakadus ja sehr anfällig wenn die Luftqualität/-feuchtigkeit nicht stimmt. Um das auszuschließen oder im Fall der Fälle behandeln zu können wäre es wirklich ratsam, den Geier bei einem entsprechend qualifizierten Tierarzt untersuchen zu lassen. Bei so etwas ist es wichtig, relativ schnell zu reagieren!

Zitat:Die Papageienkrankheit Aspergillose
Bei Papageien gehört Aspergillose zu den häufigsten Erkrankungen des Atmungstraktes. Dabei handelt es sich um eine Schimmelpilzerkrankung, welche durch die Pilzarten Aspergillus flavus, Aspergillus fumigatus, Aspergillus niger oder auch Peniccillium- und Mucorarten hervorgerufen wird. Amazonen, Kakadus, Aras und Graupapageien sind von dieser Krankheit am häufigsten betroffen. Damit ein Papagei an Aspergillose erkrankt, müssen mehrere Faktoren zusammenkommen – deshalb handelt es sich dabei um eine Faktorenkrankheit. Vögel aus guter Haltung mit einem starken Immunsystem erkranken in der Regel nicht an Aspergillose. Weder von Vogel zu Vogel noch von Mensch zu Vogel (oder umgekehrt) findet eine Infektion statt. Mit Aspergillose können sich Menschen allerdings an den gleichen Quellen wie Papageien infizieren. Mögliche Ursachen für eine Aspergillose sind Nüsse (Infizierung erfolgt beim Schälen und nicht beim Verzehr), zu hohe oder zu niedrige Umgebungstemperaturen, eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit, mangelnde Hygiene, Stress, schmutziges Futter oder Trinkwasser, verdorbenes oder Feuchtes Futter, Vitamin A-Mangel, ungenügende Bewegung oder auch Lichtmangel. Über die Atmungsorgane gelangen die Pilzsporen in die Vögel und vermehren sich dort im Gewebe. Aufgrund von möglichen Verdickungen, der Bildung von Knötchen oder einer Verdickung des Lungengewebes kann durch erschwertes Atmen eine Überdehnung der hinteren Luftsäcke hervorgerufen werden, was oft zu plötzlichem Erstickungstod führen kann. Der Krankheitsverlauf ist in der Regel von der Lokalisation und dem Schweregrad der Infektion abhängig. Dabei sind plötzliche Todesfälle ohne Anzeichen für eine Krankheit eher selten. Beobachtet werden können Anzeichen wie Abmagerung, Teilnahmslosigkeit, Schwäche sowie glanzloses, gesträubtes Gefieder. Weiterhin kann man oft eine Atmung mit gestrecktem Kopf und geöffnetem Schnabel, Backenblasen sowie atemsynchrones Schwanzwippen beobachten. Um einer Aspergillose vorzubeugen, müssen die Ursachen konsequent beseitigt werden (z. B. korrekte Lagerung von Futter).
Zitieren
#6
Es ist nicht wirklich schweres Atmen. Es hört sich irgendwie wie ein Fauchgeräusch an und das auch nur Ab und zu mal.Denke nicht dass es was schlimmes ist, aber ich werde einfach mal zum Arzt fahren und ein check up machen lassen. Danke für die Infosdaumendruck.Kennt jemand diesen Arzt? http://www.tierarztpraxis-fuer-voegel.de/
Zitieren
#7
bis du zum arzt kommst kannste auch ma hier lesen:
http://books.google.de/books?id=qe3Zftxw...&q&f=false

oder warst du schon beim TA??? was kam denn raus?
Zitieren
#8
Hallo,
in diese Praxis gehe ich mit meinen Rosas auch, sowohl zum Check, als auch mit akuten Problemen. Die sind SUPER!!!! Meiner Meinung nach sind beide TAs sehr kompetent. Dr. Zinke (der eigentliche Vogelspezialist) ist ein ganz ruhiger, souveräner Mensch, der Dir auch alles genau erklärt. Auch das ganze Drumherum stimmt, sehr freundliche Atmosphäre, kaum mal längere Wartezeiten etc.
Also absolut zu empfehlen!
Lg
Sabine
Zitieren
#9
(27.06.2013, 16:11 )LAW schrieb: bis du zum arzt kommst kannste auch ma hier lesen:
http://books.google.de/books?id=qe3Zftxw...&q&f=false

oder warst du schon beim TA??? was kam denn raus?

Ja, war ich gestern. Sehr guter kompetenter Vogeldoc. Hat sich die Atmung des kleines Mannes angeschaut. Röntgen wollte er nicht weil die Atmung gut aussah. Kein Verdacht auf Apergillose. Das mit dem Fauchen wäre wohl verhaltensbedingt und das er nach ein paar Runden fliegen außer Atem ist würde am fehlenden Training liegen. Soll darauf achten, dass es von mal zu mal besser und nicht schlechter wird. Habe ihn auch gefragt was er von dem Aviator hält und er meinte, dass das eine gute Sache wäre, aber nicht jeder Vogel dafür geeignet wäre.
Zitieren
#10
Wenn der Geier 2-3 Runden am Stück in einem ca 20m² großen Raum fliegt ist er etwas außer Puste


Was ich damit verstehe ist, der vogel fliegt 2-3 stunden ununterbrochen rund um die wohnung? oder was meinst du damit? Nixweiss
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste