Koch- bzw. Frischfutterrezepte
#11
Hallo Humboldt,

dass hört sich aber gerade nicht so toll an. Also die Sache mit den ABs. Denn wenn die nicht regelmäßig genommen werden, bringt es gar nichts. Jetzt konntet ihr auch die Nierenwerte gar nicht kontrollieren?

Hugo war ja auch so phlegmatisch und träge. Schließlich bestätigte sich mein Verdacht, Hugo hat Gicht. Verursacht durch jahrelange falsche Ernährung und Bewegungsmangel. Meine erste Tierärztin hat das gar nicht gesehen oder nichts dazu gesagt?!?

Da er Ablagerungen im Fuß und vermutlich auch in den Handschwingen hat, muss er wohl Schmerzen gehabt haben, weshalb er immer träger wurde. Ein Teufelskreis, denn er baute Muskulatur ab, der Grundumsatz sank...

Inzwischen sind wir auf einem guten Weg. Es wird täglich besser. Eine Zeit musst er auch AB bekommen. Ich habe ihn dazu gezwungen und gut wars. Es war nicht einfach, aber er hat es mir auch nur kurze Zeit krumm genommen.

Watt mutt, datt mutt...

Kennst du diesen Artikel:

http://www.2ndchance.info/gout.htm
Zitieren
#12
(14.05.2012, 13:08 )ichbinrosa schrieb: Jetzt konntet ihr auch die Nierenwerte gar nicht kontrollieren?

Hugo war ja auch so phlegmatisch und träge. Schließlich bestätigte sich mein Verdacht, Hugo hat Gicht. Verursacht durch jahrelange falsche Ernährung und Bewegungsmangel. Meine erste Tierärztin hat das gar nicht gesehen oder nichts dazu gesagt?!?

Da er Ablagerungen im Fuß und vermutlich auch in den Handschwingen hat, muss er wohl Schmerzen gehabt haben, weshalb er immer träger wurde. Ein Teufelskreis, denn er baute Muskulatur ab, der Grundumsatz sank...

Inzwischen sind wir auf einem guten Weg. Es wird täglich besser. Eine Zeit musst er auch AB bekommen. Ich habe ihn dazu gezwungen und gut wars. Es war nicht einfach, aber er hat es mir auch nur kurze Zeit krumm genommen.

Watt mutt, datt mutt...

Kennst du diesen Artikel:

http://www.2ndchance.info/gout.htm

Nein, den Artikel kannte ich nicht. Vielen Dank dafür.

Ich hatte ja Deinen Bericht über Hugo gelesen und da kam mir der Verdacht auf Gicht... Ich hab mir dann, weißliche Knötchen an Leo's Ständer und Füßen eingebildet. Aber Du weißt ja, je mehr man liest und hört, umso mehr macht man sich verrückt.
Also gut, die Untersuchungsergebnisse der Kloaken und Kropfabstriche sind da; Alles gut ! Alles im grünen Bereich ! Absolut normale Darmflora bzw. -fauna. Von daher bin ich schon mal beruhigt. Anscheinend hat Leo doch genug AB's abbekommen. Wir sollen aber nach wie vor Spirulina und Laktobazillen (PT12) füttern (ist als Supplement gut, sagt der Tierarzt). Tja, wegen der Polyurie ist jetzt natürlich nur sicher, dass es keine Infektion ist. Demnächst werd ich halt nochmal eine Blutuntersuchung machen lassen; so in zwei/drei Monaten.
Auch wenn Leo mir ein bißchen phlegmatisch vorkommt, hat er natürlich andere Aktivitäten, die sich von denen Hermines unterscheiden, sind halt in ihrer Persönlichkeit verschieden.
Ich mach mich mal nicht verrückt und warte bis zur nächsten Untersuchung. Das Papageienexperten-Team meint ja (nach Überprüfung der zurückliegenden Blutwerte), dass es super Vögel sind und ich mir überhaupt keine Sorgen machen brauch. Ein komisches Gefühl bleibt.

Viele Grüße

humboldt

PS.: Die Beiden kriegen jetzt verstärkt Knoblauch und Chilies, das putzt auch noch die letzten falschen Baktis aus dem Darm, ausserdem lieben sie das Zeugs *kannichnichtverstehen*
Zitieren
#13
(14.05.2012, 21:17 )humboldt schrieb: Die Beiden kriegen jetzt verstärkt Knoblauch und Chilies, das putzt auch noch die letzten falschen Baktis aus dem Darm, ausserdem lieben sie das Zeugs *kannichnichtverstehen*

Frische Chilis aus dem Garten werden von unseren besonders gern genommen.
Ich hatte da mal ne Sorte, da meinten sogar scharf essende Menschen, da müsste ne "Bio-Hazard"-Warnung dran....
Willi hat die haufenweise verputzt.
Es empfiehlt sich allerdings, dem Gatten/der Gattin Bescheid zu sagen, wenn man so was gibt, sonst kann ein "Küßchen" fatale Folgen haben heimlichlach
(Die beste aller Frauen war auf jeden Fall not amused, als ihr plötzlich die Lippen weg brannten)

Grüsse aus dem Pott
Alles sagten, das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es gemacht. (Hilbert Meyer)
Zitieren
#14
Jau - und au...

dass kann ich verstehen. Ich füttere auch reichlich Chili. Und so manches Mal, die Mutter steht in der Küche, hat mal wieder Heuschnupfen, die Blagen nerven, das Telefon klingelt, die Hunde maulen, die Kakadus quengeln.... habe ich vergessen, mir die Hände zu waschen, bevor ich mich versehe, habe ich kein Problem mehr mit juckenden Augen...


weil sie in Flammen stehenEek2


Was die Geister betrifft, die man mit jeder Lektüre ruft, die Schreckgespenster irgendwelcher Symptome - das ist mir auch wohl bekannt. Wir müssen auch in zwei bis drei Monaten wieder zum Doc. Wer weiß, vielleicht trifft man sich ja...

PT 12 sollen wir auch geben. Aber keine zusätzlichen Vitamine. Die wären in ausreichendem Maße bei unserer Fütterung vorhanden.

Gestern gab es übrigens rote Paprika, rote Chili und Süßkartoffel - das gab ganz schön rote Häufchen....

Zur Zeit keine ich gerade ein paar Kräutersprossen* und etwas Keimfutter für Nymphensittiche. Das mögen meine Zwei auch sehr gerne, wenn ich frisches, quasi lebendiges Grün unter das Kochfutter mische.

Ich wusste nicht, dass man Knofi geben darf? Kann man mich mal bitte erhellen?

*Alfaalfa, Mungbohnen, Kresse und pikante Mischung (schmeckt mir auch auf dem Quarkbrot)
Zitieren
#15
Bei meiner Recherche über Wurmbefall bei Papageien bin ich auf die Behandlung mit Knoblauch gestossen. Den exakten Link kann ich augenblicklich nicht finden. Zumindest war die Fütterung von Knoblauch als alternative Methode zur medikamentösen Behandlung empfohlen. Da meine Knoblauch ganz gerne fressen, kriegen sie das Zeugs auch. (Die Fütterung ist allerdings umstritten und die "Experten" streiten sich)
Aber hier mal ein link. Inwieweit Ihr entscheidet Euren Geiern Knoblauch zu verfüttern, liegt in Eurer Entscheidung. Ich persönlich halte Knoblauch für eine DER gesundheitserhaltenden Pflanzen, für Mensch und Tier.
Gruß
humboldt
Zitieren
#16
unser zweitvogel hat auch athrose im füßchen. kann es nicht mehr aktiv, sondern nur passiv bewegen.
und seit er das hat beißt er 2-3 mal wöchentlich in ne knoblauchknolle. von allein...kam selbständig auf die idee. die 10 jahre vorher hatte er nie diesen "hunger" ;)

übrigens: innendurchmesser des donuts ist 3-3,5 cm :)
genaue inhaltsangaben gibts nicht :/
Zitieren
#17
Danke LAW,

dann müsste ich gucken, wie und wo ich den Donut aufhänge. Über meine Äste geht er nicht...

LG Claudia
Zitieren
#18
Ich verwöhne meine Kleinen am liebsten mit selbstgemachten Vogelbrot! Da fahren die beiden wirklich drauf ab - daher gibts das auch nicht jeden Tag, sondern eher zu "besonderen" Anlässen :)
Zitieren
#19
Hm, Knoblauch?!
Den kann ich leider selber nicht ertragen, deswegen wird den bei mir auch kein tierischer Kollege genießen dürfen ;) Es sei denn jemand verteilt den heimlich während meiner Abwesenheit, aber ich bin geradezu allergisch ..
Über Moral und Weisheit hat jeder seine eigene Ansicht.
Der Fisch sieht sie von unten, der Vogel von oben.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste