Liebe Besucher! Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung und mangelnder Aktivität, ist das Forum derzeit für Neuregistrierungen geschlossen und es können keine neuen Beiträge mehr geschrieben werden! Das Forum kann aber durchaus noch eingesehen werden und soll als kleines Nachschlagewerk dienen für diejenigen die sich noch ein wenig informieren möchten.

Tinchen ist wiedermal krank............
#41
tinacoco schrieb:Nur so viel : Mein Mann ist schwer Herzkrank, ich selbst habe eine Krebserkrankung + trotz allem gehen mir meine Tiere über alles !!! Ich habe noch mal jede Nacht Brei gekocht + gefüttert + lieber selbst nichts gegessen - nur damit Tinchen ihr Futter hat .
Ich glaube... fast jeder hier im Forum,stellt die Bedürfnisse seiner Tiere über seine Eigenen!
Aber wenn sowas passiert wie bei Dir mit Tinchen muß man so schnell es geht zu einem Vogelkundigen TA! Brei alleine hilft da nicht mehr.


tinacoco schrieb:Überlegt vielleicht, wenn Ihr den Nächsten wieder mit Euren schlauen Weissheiten fertig macht - wass Ihr da zusammen schreibt + was Ihr damit anrichtet !!! ( Hat überhaupt nichts mit "Wahrheit sagen " zu tun - es ist einfach nur frech, wenn man den anderen nicht kennt !!)

Hallo Ute,
ich glaube ich muß hier etwas klar stellen!
Ich habe den Thread damals im August nicht mitbekommen,habe gedacht Dein Tinchen ist erst jetzt krank geworden,habe das
"Tinchen ist wiedermal krank..." erst richtig verstanden als ich diesen Thread vom August gefunden habe.

Inge hat damals den letzten Beitrag geschrieben und nach Tinchen gefragt,aber es kam keine Antwort mehr.

http://www.kakadu-info.de/forum/showthre...642&page=1

Man wußte im August gar nicht mehr wie es mit Tinchen weiterging,erst jetzt im März folgte die Fortsetzung. Im August ging es ihr so schlecht,und dann war wieder alles bestens...bis jetzt ?

Das mit Deiner Krebserkrankung tut mir sehr leid.Jeder von uns hat so seine Bürde zu tragen. Jeder auf seine Art uns Weise.

Ich würde mich auch sehr freuen wenn Du mir erklären könntest was zwischen August und jetzt mit Tinchen alles passiert ist!
Ich kann dieses Puzzle ohne Deine Hilfe nicht zusammensetzen!

LG
Diana
Hoffnung ist nicht die Überzeugung dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.

Váslav Havel
Zitieren
#42
Hallo zusammen,
ich habe gestern und heute "früh"(zw. 3.00-4.00 ) eine PN von
Ute ( Tinacoco ) bekommen!
Ich denke das diese PN einige unserer Fragen beantwortet.
Ute war über den harten Tonfall einiger gewissen Person sehr sehr verletzt.Jeder Mensch ist nunmal anders gestrickt. Ich persönlich bin auch recht sensibel und mir schlägt dann auch alles gleich auf den Magen. Ute geht momentan so viel im Kopf rum,das ein falsches Wort schon ausreichen kann,ihr Tränen in die Augen zu treiben.(Was auch ihre Krebserkrankung auslösen kann)!
Durch die PN konnte ich sie jetzt besser verstehen und einige andere hier im Forum bestimmt auch!
Ich habe Ute um Erlaubnis gebeten ihre PN hier einzustellen. Sonst hätte sie das alles nochmal schreiben müßen und sie hat JA gesagt!

LG
Diana


tinacoco schrieb:Liebe Diana,
sie bitte nicht böse, über meine etwas scharfen Worte von gestern - aber ich war wirklich sehr wütend, dass man mir vorwirft, ich hätte keine Lust, mich um die Tiere zu kümmern + sollte sie wohl besser abgeben an einen, der das tun würde. Ich war bzw. bin so gekränkt, dass man mir das vorwirft !!
Wie kann einer vom anderen Teil der Welt ein Urteil über mich bzw. uns erlauben ???

Wir leben ( wie Ihr alle ) nur für unsere Tiere. Sind seit ewig nicht mehr in den Urlaub gefahren, nur um zu wissen, dass unsere Schätze gut versorgt sind . Wir stellen wirklich unsere Bedürfnisse völlig in den Hintergrung, nur damit es unsere Schätzen gut geht !!
Als mein Mann in Bad Oyenhausen am Herzen operiert wurde, bin ich jeden Tag 500 km hin +zurück zufahren, damit hier alles seine Ordnung hat. Nur damit Du Dir etwas ein Bild machen kannst.

Nun zu Deiner Frage: Tina hatte im August eine Phase, wo sie plötzlich nichts mehr gefressen hat + auch stetig abnahm. Wir sind mit ihr damals sofort zu 6 !! verschiedenen TA gefahren, wobei sie dann ein paar Tage stationär in Düsseldorf aufgenommen wurde. Ich sollte sie aber nach einer Woche wieder abholen, da es vor Heimweh dort auch nicht besser wurde.

Wir haben hier in Duisburg einen TA , der lange auf der Papageienstation auf den Canaren gelebt hatte. Er verschrieb damals Antioniotikum + ein Pilzmittel + Tinchen war nach knapp 14 Tagen ganz die Alte - hat gefressen, geschmust, gespielt mit ihrem Schatz + Eier gelgt + gebrütet . Bis jetzt war alles bestens. Wirklich !!!

Genau einen Tag bevor mein Mann in die Klinik musste, wurde sie wieder so komisch.... kein Futter, ganz apathisch + sehr schwach auf den Beinchen.

Ich konnte sie die ersten Tage gar nicht zum TA transportieren, da sie völlig schwach war. Der Arzt war dann so nett + gab mir erstmal Medikamente mit.

Natürlich waren wir jetzt mit ihr bei verschiedenen TÄ, momentan ist sie auch wieder etwas stabiler geworden. Alledings konnte uns leider keine eine befriedigende Antwort geben...........

Morgen (heute) früh müssen mit mit ihr in Duisburg zum Röntgen + Abstriche usw. , er vermutet " Drüsenmagen-Erkrankung ".....

Glaube mir, ich kann nicht schlafen + mache mir unglaubliche Sorgen um sie. Der TA vermutet eine Nervenstörung, die wohl schlecht festzustellen sind ?? Er will röntgen, anschliessend mit Kontrastmittel usw.

Das hat aber absolut nichts mit der Erkrankung vom August zu tun, sie hatte damals viele Eier gelegt, nahm dann ab
( vielleicht normal ?? )
Wir waren damals bei so vielen vogelkundigen TA + alle konnten uns nicht weiterhelfen...
Die TÄ Fr.Astrid Köhnen In Düsseldorf wusste auch nicht mehr weiter ( wird ja ständig empfohlen - telefonierter ständig mit Ihrer Klinik in Münster.... ohne Erfolg !!

Wenn es morgen wieder zu keinem Ergebnis kommt, fahren wir mit ihr natürlich zum nächsten Arzt !! Ich sitze nicht nur hier, gebe Brei + warte auf ein Wunder !!

Aber glaub mir, wie schwierig die Situation für mich ist, mein Mann schwer krank ( es geht ihm immer noch schlecht) und dann das noch - ich habe momentan 47 Kilo + nehme alle meine Kraft zusammen - für BEIDE !!

Ich hoffe, Du verstehst mich etwas, aber mich von Tina ( Californiakakadu) so runtermachen zu lassen - da war das Mass voll !!

Unsere Tiere sind unsere "Kinder" + dafür tun wir alles - nicht nur ANDERE in diesem Forum !!

Liebe Grüsse + ich melde mich, wenn wir endlich einen Befund haben - lieben Gruss Ute.

In einer PN die ich danach an Ute geschrieben habe ,habe ich gesagt das Tina (cailforniencockatoo) in letzter Zeit schon einen aggressiven Schreibstil hat (empfand ich am Anfang nicht so) Ich hoffe Tina steinigt mich jetzt nicht für meine Äußerung! Das ist nunmal meine Meinung...und ist auch nicht böse gemeint!


tinacoco schrieb:... aber ich war in dem Moment, wo mir vorgeworfen wird, ich lasse das arme Tier seit August hier so " herum vegetieren" nicht nur sauer, sondern sehr, sehr verletzt !!
Ich habe hier vor meinem Laptop Rotz + Wasser geheult !!

Wir waren heute wieder mit Tinchen beim TA, die momentane
Diagnose deutet auf eine Nervenentzündung im Kopf hin. Der TA kann halt keinen bakteriellen Abstrich vom Gehirn machen - aber da er sehr lange auf Teneriffa gearbeitet hat - kennt er sich mit Papgeien sehr gut aus. Er ist auch auf der TA-Liste für Papageien-Ärtze aufgeführt.
Er wollte Tinchen das Röntgen ersparen ( bringt wohl auch nichts ??) , er kennt sie ja schon lange. Sie ist soweit eigentlich ganz lieb, spricht + kuschelt, nur wenn sie schläft, " hängt " ihr Kopf an der Seite fast bis auf die Stange runter ?? Sie schläft nicht mehr, mit dem Schnabel nach hinten im Gefieder.
Die Geschichte mit dem Drüsenmagen schalte ich auch fast aus - da ich schon jedes Häufchen "durchsuche", sie hatte noch nie ein nicht verdautes Korn wieder ausgeschieden !!

Der TA meinte, soetwas wäre höchtst selten, man weiss auch nicht, woher es kommt - er hat sie sehr lange untersucht, aber alles andere ist wohl i.o. ? Sie bekam mehrere Spritzen + ich habe jetzt ein Mittel, dass sie 2x täglich nehmen muss, was auf das Nervensystem wirkt. Wir hoffen alle sehr, das das Medikament anschlägt - mehr könnte ich momentan nicht tun. Der TA meinte, ein Schlaganfall kommt auch einfach so ohne Vorwarnung + bei ihr ist es eine Nervenentzündung....... ( Bin gar nicht glücklich über die Diagnose )

Mein Mann hat sie heute mit einer Banane aus dem Mund gefüttert - das hat zwar gedauert - klappte aber super! Anschliessend hat sie sogar noch etwas Brei gegessen.
Als ich vorhin Betten bezogen habe, war sie wie eine Wilde dabei - kroch in jeden Bezug + tanzte - wie früher !! Ihr Kot ist auch besser geworden - bis vorgestern nur Durchfall - jetzt breiig + teilweise fast normal.

Ich bzw. wir können nur hoffen, ich darf mir gar nicht vorstellen, was passieren kann.............

So, Ute, die Nachteule versucht jetzt etwas zu schlafen, ist momentan ein Problem, bei meinem Mann ist es am Sonntag auch wieder zu einem Zwischenfall gekommen, es geht ihm gar nicht gut!!

Liebe Diana, auf Deine Frage, ob Du die Zeilen im Forum einstellen kannst - wenn Du meinst, von mir aus JA !!

Liebe Grüsse Ute.


LG
Diana
Hoffnung ist nicht die Überzeugung dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.

Váslav Havel
Zitieren
#43
Ich drücke den dreien ganz fest die Daumen..daumendruck
Grüessli Et, Floh, Wendi,Bandit,Sina, Snowi und Noelle

Zitieren
#44
pardonpardonpardon das tut mir natuerlich sehr leid,das meine sehr direkte Art falsch verstanden wurde.Ich wollte damit keinem auf die Fuesse treten,aber wenn natuerlich nichts richtig erklaert wird oder gar nicht geantwortet wird,dann ist es etwas schwierig das zu verstehen und ich weiss das viele Leute mit meiner sehr direkten Art Schwierigkeiten haben,nichts fuer ungutpardon
Und keine Angst,ich kann Kritik sehr gut vertragen.
Hoffe natuerlich fuer die drei,das alles gut geht und es ihnen bald besser geht.
Tina &die Rasselbande:Jango,Bly,Yoda,Leia,Boba,Jabba & Padme..(Life isn't about waiting for the storm to pass.It's about learning to dance in the rain.)
Zitieren
#45
Hallo,

an ALLe, die uns gute Wünsche geschickt+ an dem Schicksal der kleinen Tina teilgenommen haben.

Ich hatte ja versprochen, dass ich mich melde, wenn es etwas Neues gibt.

Nachdem wir Tina das Antibiotikum für die Nerventzündung 10 Tage gegeben haben ( der TA meinte, es sei das einzige Mittel, was auch im Gehirn greift ?? ) - gab es ein paar Tage nichts Neues - Babybrei mit viel gutem Zureden usw. Leider liess sie das Köpfchen weiterhin links am Körper schlapp hängen -fast bis auf ihre Sitzsatange............ :-(((

Seit drei / vier Tagen frisst sie wieder selbstständig + heute hat sie das erste Mal allein getrunken - war für mich wie Weihnachten + Ostern auf einmal !! Sie schläft auch seit 2 Tagen wieder normal - das Köpfchen in die Rückenferdern gelegt + es spriessen viele neue Federn !!! Ansonten ist sie auch wieder fidel + frech.... gestern Anbend was die Ledercouch wieder das Opfer...... egal !! Sie spricht + albert rum , wie früher.

Ihr glaubt gar nicht, wir froh ich bin - sie ist nunmal bei liebstes Baby !!

Ich hoffe wirklich von ganzem Herzen, dass wir jetzt über dem Berg mit ihr sind - - was man leider von uns beiden "Federlosen" nicht behaupten kann :-((.......... aber wir kämpfen weiter !!!

Viele lieben Grüsse an ALLE, die an uns gedacht + uns Mut gemacht haben ( Eine ganz besonders, aber die weiss Bescheid + fühlt sich jetzt bestimmt angesprochen - DANKE - Du bist einfach SUPER, SUPER und eine ganz LIEBE !!!! )

Liebe Grüsse aus Duisburg und beim nächsten Mal hoffentlich nur Erfreuliches....... es grüssen Jan, Ute, Tinchen + der Rest der Racker, die immer gut drauf sind...... !!! )

[/b]
Zitieren
#46
Hallo Ute,

das freut mich wirklich sehr zu lesen...Freude
und ich hoffe auch das es so bleibt!
Was Dich und Deinen Mann anbelangt...daumendruck...Du hast ja einen starken Willen und läßt Dich nicht unterkriegen,daß ist wichtig Troest

LG
Diana
Hoffnung ist nicht die Überzeugung dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.

Váslav Havel
Zitieren
#47
Hallo, habe alle Nachrichten von Tinchen verfolgt.Naja ,glaube ich hätte das nicht alles so weggesteckt.Aber schön zu hören, das es Deinem Geier wieder besser geht.Das Gleiche wünsch ich Euch federlosen Zweibeinern auch.

Liebe Grüße Simone u Momo
Liebe Grüße,Simone,Momo u Floyd
Und der kleine Graue Rudi mit seiner Jessi
Zitieren
#48
tinacoco schrieb:Seit drei / vier Tagen frisst sie wieder selbstständig + heute hat sie das erste Mal allein getrunken - war für mich wie Weihnachten + Ostern auf einmal !! Sie schläft auch seit 2 Tagen wieder normal - das Köpfchen in die Rückenferdern gelegt + es spriessen viele neue Federn !!! Ansonten ist sie auch wieder fidel + frech.... gestern Anbend was die Ledercouch wieder das Opfer...... egal !! Sie spricht + albert rum , wie früher.
Das freut uns uns alle sehr - schöne Nachrichten am Morgen. Beifall

Zitat:Ich hoffe wirklich von ganzem Herzen, dass wir jetzt über dem Berg mit ihr sind - - was man leider von uns beiden "Federlosen" nicht behaupten kann :-((.......... aber wir kämpfen weiter !!!
Wir hoffen und kämpfen in Gedanken mit Euch - der positive Verlauf mit Tinchen trägt ganz bestimmt zum Aufschwung bei - positive Gedanken helfen viel.

Zitat:Viele lieben Grüsse an ALLE, die an uns gedacht + uns Mut gemacht haben ( Eine ganz besonders, aber die weiss Bescheid + fühlt sich jetzt bestimmt angesprochen - DANKE - Du bist einfach SUPER, SUPER und eine ganz LIEBE !!!! )
Stimmt - SIE ist eine genz besonders Liebe, ich durfte SIE ja neulich persönlich noch ein bischen besser kennen lernen. Ja
Gruss aus der Schweiz von
Inge
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kakaduhenne - Krank durch Geschlechtsreife Henry 17 21.449 12.04.2012, 23:51
Letzter Beitrag: Zebulon

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste