Liebe Besucher! Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung und mangelnder Aktivität, ist das Forum derzeit für Neuregistrierungen geschlossen und es können keine neuen Beiträge mehr geschrieben werden! Das Forum kann aber durchaus noch eingesehen werden und soll als kleines Nachschlagewerk dienen für diejenigen die sich noch ein wenig informieren möchten.

Weißhauenkakadu-Hahn vergesellschaften - nur mit "was"???
#1
Nachdem der Partnervogel unseres Weißhaubenkakadus verstorben ist, bin ich schon seit einer Ewigkeit auf der Suche nach einer neuen Gesellschaft (einer Weißhaubenkakadu-Henne).
Habe gerade eben hier im Forum nochmal eine Anzeige geschaltet.
Bisher waren 2 Kakadu-Damen in fester Aussicht (und ich habe verständlicherweise in der Zeit die Suche aufgegeben). Letzendlich hat dann aber nichts geklappt (was nicht an den Kakadus lag, die Vögel waren nie zusammen. Die Besitzer versetzten mich mehrmals, und überlegten es sich letztendlich dann doch anders).
Wenn ich eines hasse, dann ist das Unzuverlässigkeit und Sachen nicht einzuhalten, die vorher fest abgesprochen ware - ich hoffe, das kann jeder verstehen.
Nun aber zurück zu unserem WHK-Hahn.
Da wir absolut keine Parterin finden und ihn nun keinesfalls mehr länger alleine lassen wollen möchte ich Euch fragen, was ich da "Ersatzweise" (böses Wort) dazutun kann - unter Berücksichtigung einer Art, die nicht so schwer zu bekommen ist (also auch keine weiblichen Gelbhaubenkakadus).

2 Arten schwirren mir im Kopf:
1. Ein Paar Nymphensittiche. Ich weiß, etwas klein aber auch Australier und auch Kakadus. Wir haben keine Voliere, sondern ein Vogelzimmer, wo genügend Platz zum ausweichen wäre. Weiß von Züchtern, bei denen Nymphensittiche und Kakadus in einer großen Voliere friedlich zusammenleben und sogar ganz dicht beieinander sitzen. Es ist mir klar, dass ein Nymphesittich kein richtiger Partner für einen WHK ist, aber er hätte dann etwas Unterhaltung und wäre nicht mehr ganz so alleine.
2. Aras (vorerst dann vermutlich erst mal einer, aber ein zweiter würde 100% folgen). Aras aus dem Grund, weil generell die Anschaffung eines Pärchen Aras gar nicht mehr zur Debatte steht, sondern nur noch das "wann". Ursprünglich war gedacht die Arten getrennt voneinander zu halten (es ist genügend Platz vorhanden), wie jedoch bereits erwähnt ist keine WHK-Henne in Sicht.

Es gäbe noch eine evtl. weiter Lösung (die wie ich vermute, wahrscheinlich noch die Beste wäre, mich aber auch nicht wirklich zufrieden stellt):
Wir wissen von jemandem, der eine (angebliche) Gelbhaubenkakadu-Henne abgeben würde (Scheidungsopfer). Sie ist beringt und hat Papiere, die allerdings nicht mehr aufzufinden sind. In den Papieren würde (angeblich) drin stehen, dass sie eine Henne ist. Auch hat sie keine Untersuchungen / Blutabnahme bez. ihrer Gesundheit (bei unserem Vogel wurde erst vor kurzem ein routeinemäßiges Blutbild gemacht - alles top). Wir haben gesagt, der Besitzer soll die Papiere suchen / neu ausstellen lassen (keine Ahnung ob und wie das geht) und sich dann nochmal melden, aber der macht gar nichts.

Was würdet Ihr tun / mir raten?
Noch länger will ich ihn nicht alleine lassen.
Zitieren
#2
Moin Ronja,

ich würd zu einem Kakadu eigentlich, so weit es geht, einen Kakadu setzen.
Wenn Du nicht züchten willst, ist die Art so weit erst mal egal, ich würde eben nur drauf achten, daß beide Vögel ungefähr aus einer Größen- und Gewichtsklasse stammen.

Gerade WHK-Hennen waren in der letzten Zeit mehrfach im Angebot in den üblichen Kleinanzeigen. (markt.de, quoka.de, papageien.de, kleinanzeigen im vogelforum.....),
eine davon ist sogar auch noch recht frisch Gligg misch, isch bin ein Link
Selbst hier im Forum gabs vor Kurzem noch ein Angebot Klich....mich....an

Sorry, daß ich nu wieder mit Kakadus ankomme, aber bei einer Vergesellschaftung mit Nymphen würde ich davon ausgehen, daß der WHK so was wie Kino hat (also was zum zuschauen), aber ein Partnerersatz würde das wohl eher nicht.
Bei den Aras hab ich eben einmal dieses Platzproblem (die großen brauchen nun mal immens viel Platz zum fliegen), und dann, wenn der Ara einen Partner bekommt, stehst Du vor dem gleichen Problem wie jetzt....der Kakadu ist wieder allein.

Die Entscheidung, die Du jetzt triffst, gilt unter Umständen für das ganze weitere Leben Deines WHK, nimm Dir lieber Zeit und versuch, so nah wie möglich ans Optimum heranzukommen (was eben eine geliebte WHKhenne wäre Zwink ).

Grüssle aus dem Pott
Alles sagten, das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es gemacht. (Hilbert Meyer)
Zitieren
#3
Ja, klar ist die Gesellschaftung mit einer Henne der ganz genau gleichen Art am besten und wenn wir eine finden würden, würden wir das auch auf alle Fälle bevorzugen!!!

Auf beide Deiner Links habe ich mich schon gemeldet aber ob da was passendes dabei ist weiß ich noch nicht (eine Dame ist im Urlaub und eine hat sich noch nicht gemeldet).
Trotzdem vielen lieben Dank an Dich!!!

Würde mich sehr freuen, noch weitere Rückmeldungen zu bekommen!
Zitieren
#4
Hallo Ronja,

ich finde es toll, dass du deinen Kakadu nicht länger alleine halten willst.

Es gibt Unterschiedliche Partner wie kakadu und Amazone...
Bei mir hatte es nicht geklappt als ich dies ganz am Anfang als meine erste Kakaduhenne hier einzog, versuchte.

Nymphen hatte ich auch, der eine Kakadu Hahn war Feuer und Flamme und verschmähte sogar seine Henne! Die kleinen Racker durften alles bei ihm.

Aber, als ich kürzlich ein Nymphenpaar in den Ferien hatte war dies bei diesen nicht mehr so. Er schnappte sie am Schwanz und liess fast nicht mehr los!

Ich würde dir daselbe raten wie Zebulon.....
Grüessli Et, Floh, Wendi,Bandit,Sina, Snowi und Noelle

Zitieren
#5
quoka
auch quoka

Und wennst Spaß am Fahren hast: morgen ist großer Vogelmarkt in Zwolle (NL), da waren letztes Jahr auch 2 WHK-Züchter (sogar 2 Hennen zum Verkauf, eine davon schon älter).

Grüssle aus dem Pott
Alles sagten, das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es gemacht. (Hilbert Meyer)
Zitieren
#6
Hallo,

bei uns wohnt auch ein einsamer Weißhaubenkakaduhahn - also ein Weißhaubenkakadu ohne artgleiche gegengeschlechtliche Henne: Jonathan heißt er.
So richtig einsam ist er nicht, weil er tagsüber in der großen Außenvoliere die Gesellschaft von zwei Gelbwangenkakadus und z.Zt. einem Goffinmix genießt. Er krault sich sowohl mit Herrn Gelbwangenkakadu als auch mit Frau Gelbwangenkakadu. Leider frisst er ihnen dabei auch einen Teil der Hauben- / Gesichtsfedern ab.
Ursprünglich wollten wir für Jonathan auch eine Henne kaufen, die starb noch während der Quarantäne. 700€ plus Tierarztkosten in den Sand gesetzt.
Danach haben wir entschieden, dass die Gesellschaft mit den anderen ausreichen muss und das klappt auch prima.

Dein WHK ist, wenn ich es richtig gelesen habe, erst 4,5 Jahre alt. Da hat er noch ein langes Kakaduleben vor sich. Deshalb teile ich Zebulons Meinung, möglichst eine altersmäßig passende Henne dazu zu kaufen. Ankaufsuntersuchung als Bedingung (die du dann wahrscheinlich selbst bezahlen musst - aber man kann ja auch vereinbaren, wenn alle Ergebnisse okay sind, zahlst du - stellt sich bei der Untersuchung eine Krankheit heraus, zahlt der Verkäufer).

Alternativ könntest du (wenn du keine Zuchtabsichten hast) auch eine kleine Kakadugruppe bilden, vorausgesetzt es ist genügend Platz vorhanden. Wir haben bisher Gruppen von 4-8 Kakadus (alle geschlechtsreif gebildet aus WHK, GWK, Amazone,) zusammen gehalten und keine Probleme gehabt (alles HZ außer der Amazone). Auch der neu eingezogene Goffinmix zeigt mehr OHK-Manieren als Goffineigenschaften in der Gruppe. Nicht integrieren konnten wir einen Gelbhaubenkakadu (WF) und einen Goffinhahn (WF), die beide die anderen Hähnen der Gruppe angriffen.

Von Nymphen würde ich abraten - ist ein bisschen wie "fernsehen" - dein Weißhaubenkakadu hat was zum Gucken - aber nichts zum Schmusen.

Amazone - das wäre eine weitere Möglichkeit, die ich unter Berücksichtigung des Alters deines Hahnes aber nicht wirklich gut finde - es gibt genügend Kakadus, die ein gutes Zuhause suchen und du wirst sicher eine Henne oder eine ganze Gruppe finden!

Viele Grüße
Susanne
Zitieren
#7
Hallo,

(11.09.2010, 09:32 )Zebulon schrieb: quoka
auch quoka

Sagt mal - sind die Preise "noch normal"????
Viele Grüße
Susanne
Zitieren
#8
Hallo Zebulon!

Hm - in die Niederlande werde ich sicherlich nicht fahren.
Würde es auch etwas merkwürdig finden, einen Kakadu auf einem Markt zu kaufen - á la "Hauruckaktion" so zwischen Tür und Angel.
Nein, das muss nicht sein.

Mit einer der Damen aus Deinem Link habe ich bereits telefonische Bekanntschaft gemacht (ist eine von den Zweien, mit denen ich bereits schlechte Erfahrungen gemacht habe).
Die zweite Nummer habe ich angerufen aber bisher noch keine Rückmeldung erhalten.

Was haltet ihr davon:
Unser Vogel bekommt vorerst ein Nymphensittich-Kino (bestehend aus einem Pärchen) bis wir eine passende Henne gefunden haben.
Nymphensittiche sind ja nun zum Glück nicht ganz so rar.
Selbst wenn sich die nächsten Tage (nun hoffentlich endlich) mal was ergeben sollte, ist die Henne noch immer nicht da.
Wobei schon alles hergerichtet ist.

Mensch - wieso ist das alles sooooo schwer?
Ich will doch nur, dass unser kleines Monster wieder glücklich ist.
Zitieren
#9
Hallo Uhu!

Wie meinst das?
Preis zu hoch oder zu niedrig?
Bei einem der Preise ist eine Voliere dabei - aber ansonsten sind die schon realistisch (lasse mich gern eines besseren belehren aber wenn ich mich so auf dem Markt umschaue passt das schon - abgesehen von "Schnäppchen").
Zitieren
#10
Hallo,

der Preis aus der ersten Anzeige: 1600€
Sehe ich mir die Anzeige an, fällt mir als erstes der Gefiederzustand auf. Die Fotos sind 1,5 Jahre alt (19.02.2009)? ich kann mir gut vorstellen, warum keine aktuellen Fotos eingestellt wurden, zumal auf dem letzten Bild auch "die große Zimmervoliere" zu sehen ist - ein fahrbarer Käfig (in meinen Augen, wenn ich es richtig deute).
Dann ist die Henne 23 Jahre alt.
Also mehr als "stolz" der Preis!

Bei der zweiten Anzeige: hahn vor kurzem verstorben - woran? henne rupft - altersmäßig würde sie besser passen, würde ich ggf. mal anrufen, aber auf jeden Fall auf einer Ankaufsuntersuchung bestehen.
Nutzt dir ja nichts, wenn du (ggf. auch mit den Nymphen) dir irgend eine Krankheit einschleppst.

Viele Grüße
Susanne
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Gelbwangen Kakadus vergesellschaften Nani 17 10.013 28.04.2017, 08:13
Letzter Beitrag: Kenny
  Vergesellschaften von Goffinhandaufzucht Lilia 6 6.114 12.04.2016, 10:15
Letzter Beitrag: Zebulon

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste