Liebe Besucher! Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung und mangelnder Aktivität, ist das Forum derzeit für Neuregistrierungen geschlossen und es können keine neuen Beiträge mehr geschrieben werden! Das Forum kann aber durchaus noch eingesehen werden und soll als kleines Nachschlagewerk dienen für diejenigen die sich noch ein wenig informieren möchten.

Beppo, das graue Baby
#21
Hallo
Gitti, ich teile Deine Antwort. Nur mein ich das mit in den Käfig zurück ist eine Erziehungsmassmahme die in Beppos Alter im Moment zu früh ist. Er wird noch viel lernen müssen. Das Zwicken ist ja erst der Anfang.Bis dann
Zitieren
#22
Genau, Maggi,

Beppo muss erst mal lernen, was er darf und was nicht, und selbst das kann man mit jungen Papageien auch auf die "spielerische" Art, aber dennoch mit entsprechender Tonlage (auch mit einem freudigen Lob) ausprobieren.

Erst viel später, wenn der Papagei genau weiß, daß er nicht beissen darf und es bewusst provoziert, dann muss man eben zu härteren Maßnahmen greifen, eben, auch um ihm seine Grenzen aufzuzeigen.

Ja, und man muss dann eben auch die Umkehr dieses erlernte Verhalten akzeptieren, d.h., auch ein Papagei kann so lernen, dem Halter zu zeigen, was er mag und konsequent dabei bleiben.
Dies hat mich auch Timmi mal mit einer beeindruckenden Einlage gelehrt.

Timmi spielt so gerne Fussball, d.h. ein leichtes Teilchen (Holzstück, Plastikball oder Wattestäbchen) wirft man vor seine Füßchen und er schnappt es sich und wirft es zurück! Fängt man es, freut man sich "oih", fällt es runter, dann wurde das immer mit "ohhhhhh" kommentiert. So ging das lange Zeit hin und her, irgendwann aber machte es Timmi mehr Spaß, "oooooh" zu sagen, indem er das Teilchen nicht mehr in mine Richtung, sondern ganz weit woandershin schleuderte, so daß ich immer aufstehen musste, um es zu holen. Bis ich merkte, daß er es mit voller Absicht machte und ihm sagte "Nein, Timmi, so nicht, dann mag ich nicht mehr spielen". Nach der dritten Warnung dieser Art reagierte ich nicht mehr, er warf das Teil immer runter von unserem Spieltisch und freute sich tierisch mit seinem "ohhhhhhhh" - mir wurde es aber irgrendwann zu blöd. Er sah sich auf dem Tisch um - ein Kaffeelöffel - schwupps, geschnappt und im hohen Bogen auf den Boden befördert "ohhhhhhhh", ich reagierte nicht, dann folgte ein Feuerzeug, "ohhhhhhhhhhhhh", ich ignorierte es, dann plötzlich schnappte er die Kaffeetasse (war schon leer) und eh ich begriff, was jetzt passierte, flog diese im hohen Bogen mit seinem "ohhh" auf den Fliesenboden, die dort in tausend Einzelteile zersprang. Mir gelang es nur noch, den Unterteller, den er schon im Schnabel hatte, zu retten, indem ich diesmal schneller reagierte.

In diesem Fall war ja auch keine Strafe angesagt, denn er hat mir klar und deutlich zu verstehen gegeben, daß er noch spielen möchte und das auf eine äußerst "überdachte" Art und Weise. Ich habe daraus nur eine Konsequenz gezogeen: wenn gespielt wird, darf nix mehr auf dem Spieltisch rumliegen, was er nicht zweckentfremden darf! Und wenn er dann wieder damit anfing, den "Fußball" nicht zu mir, sondern weit weg zu wefen, dann tat ich genau dassalbe, nicht mehr vor seine Füße, sondern einfach weiter weg von ihm und schon machte es ihm auch keinen Spaß mehr, immer rumzulaufen und von mir dann ein bedauerliches "ooooooooooohhh" zu hören bodenlach

Ja, und so lernte ich auch, seine Methoden anzuwenden - und das klappt prima!
Liebe Grüße
Gitti
Zitieren
#23
Hallo,

danke für eure Antworten.
Also so habe ich es bis jetzt auch immer gemacht, dass ich "Nein!" gesagt habe und ihm den Zeigerfinger hingehalten habe. Aber manchmal hat er dann trozdem weiter gemacht und ist auf meinen Zeigefinger losgestürmt und hat mich nochmal gebissen. Als er dann aufgehört hat nachdem ich "Nein!" schon fast geschriehen hatte und aufgestanden bin ist er mir das eine mal sogar nachgeflogen um mir nochmals in den Finger zu beissen.
Da habe ich ihn dann einmal in den Käfig gesetzt und dann darüber nachgedacht ob das richtig war und bin dann zu diesem Beitrag gekommen.

Aber von nun an werd ich es dann mal mit mehr Geduld versuchen ;).
Liebe Grüße
Beppo & Stefan
Zitieren
#24
Hallo
Zeigefinger lange vor ihm halten,das mache ich bei meinem nicht. Kurz Finger vor den Schnabel lautes nein und Finger wieder weg.Du musst ihm schon klarmachen, der Oberboss bist Du.Wenn ein Finger nicht reicht ,nimm alle 5 Finger und halte sie vor ihn.Bis dann
Zitieren
#25
Hi, Stefan,

in der APN gab's auch mal einen guten guten Beitrag zum Thema Beissen - Psst-geheim denn manchmal beisst ein Papagei auch zu recht!!!! Psst-geheim
Liebe Grüße
Gitti
Zitieren
#26
Hallo Gitti,

ich habe leider komischer weise keine Rechte auf die Seite direkt zuzugreifen.

Kannst du mir evtl. beschreiben wo ich diesen Beitrag finde?
Liebe Grüße
Beppo & Stefan
Zitieren
#27
Hi, Stefan,

irgendwie hatte ich mich beim Verlinken vertan, danke für deinen Hinweis, jetzt müsste es aber klappen (hab' den Link jetzt geändert)?
Liebe Grüße
Gitti
Zitieren
#28
Hi Gitti!

Ja nun klappt es vielen Dank. Das ist sehr interessant zu lesen.
Liebe Grüße
Beppo & Stefan
Zitieren
#29
Hallo,

ich habe heute ein paar Bilder von Beppo gemacht, als er im Waschbecken geduscht hat. Die Bilder sind zwar etwas verschwommen, da er sich die ganze Zeit über so schnell bewegt hat aber ich dachte mir ich poste sie trozdem mal.
Er konnte garnicht genug bekommen und saß noch im Waschbecken als das Wasser schon lange aus war ;).


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
                   
Liebe Grüße
Beppo & Stefan
Zitieren
#30
Achso das hätte ich fast vergessen. Er hat komischer Weise bis jetzt nur Schwanzfedern verloren und ich weiss nicht ob er sich die rausreißt.
Was meint ihr dazu?

Auf dem Bild könnt ihr es hoffentlich erkennen.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Liebe Grüße
Beppo & Stefan
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Graue - fast wie Jonathan Uhu 2 3.233 14.04.2011, 08:11
Letzter Beitrag: NoelleRo

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste