Liebe Besucher! Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung und mangelnder Aktivität, ist das Forum derzeit für Neuregistrierungen geschlossen und es können keine neuen Beiträge mehr geschrieben werden! Das Forum kann aber durchaus noch eingesehen werden und soll als kleines Nachschlagewerk dienen für diejenigen die sich noch ein wenig informieren möchten.

Bin neu hier und möchte uns vorstellen
#11
Jedoch habe ich aus deiner Antwort etwas rausgelesen.
Wenn er drausen ist soll ich versuchen mich nur ihm zu widmen, bis er lernt wo er hin darf und wo nicht.

Er wird auch jetzt gelobt sobald er etwas tut was mir gefällt und erwünscht ist. ein Läckerli gibt es auch wenn ich schnell genug reagieren kann.

Ich nehme mir den Rat zu herzen, werde meine Männer instruierenDance
und dann mahl gezielt das eine oder andere üben.
Zitieren
#12
Hallo Maria,
du hast dir sehr viel Mühe gegeben mit deinen Antworten!Applaus
(11.03.2010, 10:43 )maria39* schrieb: Ich versuche nun mal über den Tagesablauf mit Rico zu berichten.


Dadurch kann man sich manches besser vorstellen!

(11.03.2010, 10:43 )maria39* schrieb: Sei Käfig 180 x 100 x 80 ( HxBxT ) steht vor dem Terrassenfenster.
darüber ist eine UV Lampe angebracht die öfters am tag eingeschaltet wird, je nach dem wann er im Käfig ist.

Das mit der UV-Lampe ist wichtig und gut, dass du das so machst. Der Käfig ist – auf lange Sicht – definitiv zu klein, besonders für ein Pärchen! Doch durch das Terrassenfenster hat Rico Ausblick nach draußen und mehr Abwechslung. Der Käfig sollte auch mit wenigstens einer Seite an einer Wand stehen. Vögel sind Beutetiere – Rico müsste also in einem Käfig, der nach allen Seiten hin „frei“ steht, auch immer nach „allen Seiten“ hin sichern. Er kann sich dann nicht so gut entspannen – deshalb eine Käfigseite an die Wand, der kann er dann den Rücken zukehren – und sich entspannen. Vlt. hast du das ja alles so, aber manchmal ist es auch für stille Mitleser wichtig, solche „Kleinigkeiten“ zu lesen.
Hast du die Möglichkeit, eine Außenvoliere für den Sommer zu realisieren?

(11.03.2010, 10:43 )maria39* schrieb: Dazu hat er einen selbstgebauten Freisitz im Mohnzimmer, einen im Ankleidezimmer und einen im Kinderzimmer.


Das ist schon super – mehrere Plätze in der Wohnung, wo er landen kann, er will ja bei euch sein. Was Papageien lieben, sind „schaukelnde“ Plätze, nicht nur „starre, feste“ Plätze. Sitzspiralen oder Seile in einer Ecke eines Zimmers werden gerne angeflogen, vor allem, weil sie da höher sitzen können. Damit könntest du auch dieses Problem:
(11.03.2010, 11:05 )maria39* schrieb: In der Küche über der bar ist eine Kastenlampe ( Ein Holzkasten in den lampen eingefast sind) und auf dieser ist zusätzlich noch eine Lampe mit drei Strahlern befestigt.
Hier geht er an die Strahler ran, packt das Plast und rüttelt dran,

….lösen! In der Küche scheint ein Platz zu fehlen – vlt. eine Sitzspirale an der Decke, z.B. in einer Ecke – dann kannst du darunter Zeitung auslegen und die Häufchen stören nicht so, Unsere Kakadus lieben besonders die schwingenden Plätze, alles was schaukelt, nicht starr befestigt ist, da schaukeln und schwingen sie hin und her. Ich vermute, dass er den Platz lieber mögen wird als die starre Lampe! In die Mitte der Spirale kannst du dann noch ein Spielzeug hängen, das er besonders gerne mag.

(11.03.2010, 10:43 )maria39* schrieb: Zum Schlafen bringe ich Rico ins Ankleidezimmer auf den Freisitz da er hier mehr Ruhe hat als im Wohnzimmer.

Du hast einen Titel als “Diplomatin” verdient! Eine gute Lösung, die sowohl die Bedürfnisse deines Vogels als auch die deines Mannes „unter einen Hut“ bringt! Jedem das Seine und beiden das Beste – und du bekommst keinen Stress, weil der eine „unausgeschlafen“ ist und der andere nicht in Ruhe Fernsehen kann…. heimlichlach

(11.03.2010, 10:53 )maria39* schrieb: da ich aber nicht sehr viel zeit für ihn habe, dauert sein Aufenthalt drausen nicht sehr lange. Ein zwei Runden fliegen und dann ab in den Käfig.

Geht er da „freiwillig“ rein, oder musst du ihn scheuchen?

(11.03.2010, 10:53 )maria39* schrieb: hört er mich sobald ich mit meinem Mann oder am telefon spreche.
Es passiert öfter mal dass er nach mir ruft.
(11.03.2010, 10:59 )maria39* schrieb: Reagiere ich darauf in dem ich seinen Namen rufe, schreit er noch mehr. Also reagiere ich nicht und er gibt gleich Ruhe.

Das scheint so die bessere Lösung zu sein. Du kannst ihm auch unten ein bisschen leise Musik anmachen, nichts „Aufputschendes“, es gibt schöne CDs für Papageien. Vlt. mag er ein bisschen Klassik.

(11.03.2010, 10:59 )maria39* schrieb: Aber ich mache hier einen Fehler. ich beschäftige mich nicht ausschliesslich mit ihm.

Das hast du richtig erkannt! Vergleich es mit einem Kleinkind (so von 1 ½ bis 3) da musst du ja auch ständig aufpassen, dass es nicht die Kellertreppe runter fällt, auf die Straße läuft, auf die heiße Herdplatte fasst usw.

(11.03.2010, 11:05 )maria39* schrieb: Hier geht er an die Strahler ran, packt das Plast und rüttelt dran, und macht seine Babygeräusche, so wie beim Füttern.
Um ihn von hier runter zu kriegen, muss ich die Leiter hoch und meist läuft er dann in die andere Ecke.

Merkst du, wie schlau sie sind? Rico weiß schon ganz genau, dass du ihm nicht hinterher fliegen kannst, dass du erst die Leiter wieder runter musst, am anderen Ende hinstellen – hochklettern – und flugs ist er wieder weg….Mauer

(11.03.2010, 11:09 )maria39* schrieb: Jedoch habe ich aus deiner Antwort etwas rausgelesen.
Wenn er drausen ist soll ich versuchen mich nur ihm zu widmen, bis er lernt wo er hin darf und wo nicht.

Das wäre für alle Seiten sicher stressfreier! Ist ja für dich auch nicht so toll, wenn dein Mann schimpft, weil dein Kindheitstraum gerade mal wieder „etwas“ fallen lässt!

(11.03.2010, 11:09 )maria39* schrieb: und dann mahl gezielt das eine oder andere üben.

Auf die Hand steigen und an „seinen“ Plätzen absteigen, wäre ein toller Anfang! daumendruck

Viele Grüße
Susanne
Zitieren
#13
Daumrunter 
hallo erst mal wieder nach langer Zeit.

Ich möchte berichten was für Fortschritte oder auch nicht wir gemacht haben.

Rico sitzt trotz aller Spielmöglichkeiten zum Geschäftemachen am liebsten auf der Lampe.Tripmotz

das auf und Absteigen geht sehr gut, jedoch das auf Komando auf die Hand fliegen klappt nicht immer.

Fressen tut er nun mitlerweile sehr gut, Gemüse in gekochter form lieber als roh, Körner von Ricos Futterkiste, Quellfutter, Kochfutter.

Was mir große Sorge bereitet ist sein Geschrei. Sobald ich in den raum komme und ihm nicht die volle aufmerksamkeit schenke ( geht schlecht wenn ich koche, oder wenn wir essen) schreit er los . Alles ignorieren hat nichts gebracht. Es gibt Tage da ist er so was von lieb , da könnte man ihn fressen, und Tage da ist das Geschrei so groß das ich aus dem Wohnzimmer flüchte.

Hinzu kommt das wir noch einen kleinen Zwergara 9 Monate alt aufgenommen haben, da der Besitzer ihn einfach freilassen wollte.
Die kliene, ( eine Sie laut DNA test) ist lieb, zwickt zwar aber seit sie da ist ( zwei Wochen) dreht Rico erst recht an Rad.

Sie stehen mit den Käfigen aneinander, nur durch die Auffangschürzen getrennt.
Sie putzen sich gleichzeitig, sie fressen gleichzeitig und sie Schreien gleichzeitig.

Ich kann beide gleichzeitig nicht rauslassen, da Rico die kleine so jagt, das ich Angst habe .
Wenn Rico alleine draußn ist sitzt er oft auf ihrem Käfig und schreit.
daher weiss ich nicht ob es nicht besser ist eine neue Bleibe für die kleine zu suchen.
Für Rico habe ich noch keine Partnerin gefunden.
So jung und Handaufzucht ist nicht so einfach und die Züchterin hatte auch wieder nur Jungs.

Wie seht ihr das? Gibt es Hoffnung das die beiden mal zusammen in die Ausenvoliere können?
Sie sind ja zwei verschiedene Arten und auch die Größe .....

Habt ihr Erfahrungen diesbezüglich?

Bitte um eure Ratschläge

Lieben Gruß
maria
Zitieren
#14
Hallo,

das sind ganz viele Fragen auf einmal und ich kann gut nachvollziehen, in welchem Dilemma du steckst! Knuddel Du willst alles richtig machen - aber es geht nur "Schritt für Schritt" (oder wie Marcus sagen würde(?): step by step)
Deshalb will ich nur mal zwei Probleme ansprechen.

(07.06.2010, 20:32 )maria39* schrieb: Rico sitzt trotz aller Spielmöglichkeiten zum Geschäftemachen am liebsten auf der Lampe.Tripmotz
Ich vermute, die Lampe ist "der höchste" Platz (?). Oder hast du vlt. sein Verhalten (dort sein Geschäft zu machen) unbewusst verstärkt?
Biete ihm einen "interessanteren" Platz an, der höher ist als die Lampe, z.B.:
[attachment=4021]
[attachment=4022]
und verstärke ihn für sein Verhalten, diesen Sitzpaltz aufzusuchen! So kann er lernen, dass es mehr erwünscht ist (und sich für ihn mehr lohnt) diesen Platz aufzusuchen!

(07.06.2010, 20:32 )maria39* schrieb: Alles ignorieren hat nichts gebracht.
Ignorieren allein wird keinen Erfolg bringen. Rico sollte lernen, dass sich ein anderes Verhalten für ihn mehr lohnt, als zu schreien.


Viele Grüße
Susanne
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  möchte mich vorstellen HerrJemineeh 2 7.283 21.05.2015, 03:20
Letzter Beitrag: humboldt
  Hallo, möchte mich vorstellen, habe seit 1 Jahr ein Kakadu Jonny 161 153.801 18.04.2011, 10:18
Letzter Beitrag: Karin
Lächelnd Hallo,ich bin neu hier und möchte meine Süßen bei Euch vorstellen vogelmama79 3 6.107 23.03.2011, 20:14
Letzter Beitrag: kakadubaby
  Hallöchen, möchte mich mal vorstellen... FutternapfSklavin 3 6.350 12.03.2011, 19:20
Letzter Beitrag: FutternapfSklavin

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste