Liebe Besucher! Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung und mangelnder Aktivität, ist das Forum derzeit für Neuregistrierungen geschlossen und es können keine neuen Beiträge mehr geschrieben werden! Das Forum kann aber durchaus noch eingesehen werden und soll als kleines Nachschlagewerk dienen für diejenigen die sich noch ein wenig informieren möchten.

Federbeißen wieder in den Griff bekommen
#11
Zurzeit lässt sie wieder sämtliche Federn in Ruhe. Das Verhältnis unter den beiden ist gerade auch wieder etwas anders, so wird wieder viel herumgezickt und die Kleine kommt nun auch wieder vermehrt zu mir, was sie vorher gar nicht so gerne mochte. Sie wird jetzt täglich mit einem Aloe Vera Spray eingesprüht und es zeichnen sich schon erste Erfolge ab und es kommen schon wieder neue Federn nach. Wir hoffen, dass dies nun auch so bleibt und sie nicht wieder von neuem alles abknabbert.
Zitieren
#12
Hallo Räuberbande,
kannst du mehr uber den Aloe Vera Spray sagen? hast es selbst gemacht oder schon fertiggekauft? wenn fertiggekauft, kannst du mas schauen was da drinn sit bitte?
ich mochte es mir eventuel zubereiten nur weiss ich nicht wieviel aloesgel (wir haben es in gel) und wieviel wasser.
Céline
Zitieren
#13
Hallo,
Aloe Vera, was soll das bewirken? Beruhigt das die Haut, wirkt das einem Juckreiz entgegen?
Mal ein Kurzabriss unserer Geschichte:
Ich habe ja auch einen kleinen Rupfer. 15 Jahre ging alles gut, plötzlich und völlig grundlos hat er angefangen sich die Daunen auszurupfen. Ich habe alles mögliche probiert, ohne Erfolg. Dann hab ich ihm ein Männchen geschenkt. Groß, schön, selbstbewusst. Was macht mein kleiner? Er hat Angst. Mittlerweile ist es so, daß, wenn ich dabei bin oder nur einen Finger hinhalte beide kommen und sich krauen. Sobald ich nicht da bin oder nicht in Reichweite, kommt die Angst wieder.
Seit einem halben Jahr etwa rupft der kleine nicht mehr und läßt auch die hervorsprießenden Daunen drin. Wieder völlig grundlos.
Ich weiß nicht woran es lag, ich weiß nicht ob es überwunden ist.
Man kann halt nicht reinsehen in die Kakadu Köpfe.

Gruß
triton
Zitieren
#14
Hallo Céline!

Also es gibt unterschiedliche Aloe Vera Sprays, die bei bei Vögeln Anwendung finden können. Sie sind allesamt sehr teuer, aber hierauf kommt es nicht an! Ich habe den Versuch mit diesem Spray gestartet, weil ich schon von vielen guten Erfahrungen anderer Halter gehört habe und es kann auch zur Pflege gesunder Vögel angewandt werden, weil es die Haut sehr schön pflegt!

Wir haben es als erstes mit dem Bird Rain von Avifood versucht, das müsstest Du bei Dir auch bekommen können, es wird in den USA hergestellt.
Dann gibt es noch das AVIx Soother Spray, was nicht nur juckreizstillend ist, sondern auch schmerzlindernd ist. Inhaltsstoffe finden sich auf der Webseite unter den Links!

Und zuletzt gibt es noch das Aloe Veterinary Formula von FLP, welches folgende Inhaltsstoffe hat:

Aloe Barbardensis, Aqua, Allantoin, Imidazolidinyl Urea, Methylparaben,
Sodium Citrate, Glycerin, Potassium Citrate, Ascorbic Acid, Tocopherol,
Propylen Glycol, Polysorbate 20, Potassium Sorbat, Citric Acid, Sodium Benzoate

@Triton: Schaden kann das Spray in keinem Fall, es könnte auch Deinen Schmutzlingen viell. ganz gut tun. Zwink Wirkung siehe Links oben! Natürlich kann es auch sein, dass die Kleine von uns auch eine Phase hatte, so wie die Große damals auch so eine Angsthasenphase hatte (ich hatte hier im Forum auch mal darüber berichtet) und sich das Federbeißen nun von selbst wieder gegeben hat. Es kann auch sein, dass es jederzeit wiederkommt, so wie es bei vielen Hennen offenbar gerade während der Brutigkeit anfängt, dass sie sich die Federn abbeißen und bei unserer Kleinen liegt es bedauerlicherweise auch noch in der Familie (Mutter). Im Moment bin ich jedenfalls froh, dass wieder Federn kommen und diese auch dort bleiben wo sie hingehören, ob es dauerhaft aufhört, wird die Zeit zeigen.
Zitieren
#15
Formaldehyd / Formaldehydabspalter
(Bronidox, Bronopol, Diazolidinyl-Harnstoff, Diazolidinyl-Urea, DMDM Hydantoin, Imidazolidinyl-Harnstoff, Imidazolidinyl-Urea, 2-Bromo-2-Nitropropane-1,3-Diol, 5-Bromo-5-Nitro1,3-Dioxane). Formaldehyd ist ein farbloses giftiges Gas - ein sehr belastender Reizstoff. In Kombination mit Wasser findet es als Desinfektions-, Fixierungs- oder Konservierungsmittel verwendung. Formaldehydabspalter werden in der Regel als Konservierungsstoffe eingesetzt. Formaldehyd läßt die Haut schneller altern und ist ein starkes Allergen. Zudem steht es seit langem in Verdacht, sehr belastend zu sein. Es ist in vielen kosmetischen Produkten und vor allem in herkömmlichen Nagelpflegesystemen enthalten. Schon in gerigen Mengen reizt dieser krebsverdächtige Stoff Schleimhäute und kann Allergien auslösen. (Quelle: ÖKO-Test, Heft 06/2001). Wurde auch in Haarfärbemitteln gefunden (Quelle: ÖKO-Test, Heft 01/2004, Seite 14)
LG
Mechthild
"für das, was Du gehegt hast, bist Du Dein Leben lang verantwortlich..."
Antoine de Saint Exupèry
Zitieren
#16
Hallo Rauberbande,
es scheint das birdrain nur distilliertes wasser und aloes enthalt.

http://www.landofvos.com/articles/kitchen5.html
hier gibt die dame einen mix von 1 part aloe vera saft und mischt mit 3 part distilliertem wasser. Musste das gleiche sein. Nur muss man wahrscheinlich im kuhlschrank halten.

Werde das mal versuchen.
Céline
Zitieren
#17
Hallo Céline!

Das würde ich auf jeden Fall mal versuchen mit dem selbstgemischten Aloe Vera. Smile Das ist wahrscheinlich auch um einiges billiger. Zwink

Hallo Mechthild!

Vielen Dank für die Info, das ist ja gar nicht mal zu unterschätzen. Eek2
Zitieren
#18
hallo zusammen,
einige methoden sind mir nicht ganz klar, bitte berichtigt mich wenn ich etwas falsches denke. denkt wie ein vogel. würde der in seifenlauge baden, nein er badet im sauberen regen. kurz tritt besserung ein ,warum, nun dem schmeckt das zeug nicht. über homapatische hilfe kann ich nichts sagen, da habe ich zu wenig ahnung.
ich denke bei stressbedingtem rupfen hilft nur eine öptimale haltung in vertrauter umgebung, wenn überhaupt.
was räuberbande schildert denke ich an eine mangelerscheinung infolge tierischem eiweißmangel. hole mehlwürmer 100gr. füttere diese uber 3 tage mit leicht angetostetem vollkornbrot und eine seite leicht mit honig bestrichen. wenn sich die würmer nach 3 tagen ausgesch........ haben füttere ca 5 - 10 stk. pro tag. lass das besprühen mit irgentwelchen mitteln, denn wenn der eiweißmangel grösser wird, holt sich der vogel das fleisch von sich selbst(verstümmelt sich)
mei mineralmangel holt sich ein kakadu auch das mark aus den federspitzen. gebe hierfür bio taubenstein von Röhnfried mit bienenhonig bierhefe aktiven jod und tonerde, nicht zuviel obst (fruchtzucker) sondern gemüse und kräuter satt, keine citusfrüchte oft stark gespritzt und zuviel vitamin c gibt juckreiz.
alles vorzugsweise bio. viele papadeien holen sich ihre mineralien aus tonfelwänden , da ist auch mal eine raupe dabei und beim gras kräuter genauso. ich denke da hast du vieles abgedeckt und für wirlich billiges geld deinem vogel geholfen
grüsse peter
Zitieren
#19
hallo,
noch etwas. sollte er die würmer nicht fressen, dann nehme honigmaden vom angelgeschäft, gleiche fütterung, oder lese die frisch gehäuteten weissen würmer, denn die braune haut schmeckt etwas bitter
grüsse peter
Zitieren
#20
Hallo Peter,

vielen Dank, dass Du Dich hier noch einbringst und ein paar Ratschläge gibst! Darum bin ich sehr froh, denn natürlich ist mir auch bewusst, dass duschen allein es nicht sein kann. Mal freut man sich über jede Feder, die nachwächst und dann kommt wieder ein Tief, wo neue Stellen angefressen (nicht gerupft) wurden. Sie knabbert ja auch der älteren Henne die Federn ab und nun auch gerade die neuen nachwachsenden, so dass es schon sein kann, dass irgendwas "fehlt". Wir versuchen sie zwar auch so vollwertig wie möglich zu füttern, aber wie das ja jeder kennt, nicht alles wird gefressen und bleibt links liegen. Also versucht man es mit Nahrungsergänzungsmitteln, aber ist da auch alles drin?

Ich habe auch schon darüber nachgedacht, die Ernährung umzustellen. Unsere jetzige Mischung besteht aus folgenden Saaten und wird so auch von einem Züchter, den wir kennen, an die Kakadus verfüttert:

27% Sonnenblumen gestreift
23% Kardi
8% Sonnenblumen weiß
5% Buchweizen
4% Hafer
4% Nackthafer
5% Paddyreis
6% Hanfsaat
2% Zirbelnüsse
1% Kürbiskerne
1% Glanzsaat
2% Hirse
3% Kiefernsaat
5% Dari
2% Milo
2% Mariendistelsamen

Welche Empfehlungen habt Ihr? Das Futter können wir sicherlich auch anders mischen lassen.

Unsere Mädels wiegen aktuell 328 g und 350 g. Die Kleine hat sogar abgenommen. Beide lagen sonst so bei 345 g. Müssen wir uns nun Gedanken machen? Könnten Parasiten dahinterstecken? Der Kot ist nicht auffällig, aber komisch kommt mir das nun schon vor mit dem Gewicht.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Mal wieder Blut geflossen claus 20 17.199 16.10.2006, 11:40
Letzter Beitrag: NoelleRo

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste