Rupfer und Selbstzerstörer - Möglichkeiten und Hilfsmittel?
#21
uiuiui, seid ihr aber empfindlich...
Entschuldigung, daß ich auf der Welt bin.
Ich bezweifle doch gar nicht, daß ein Papagei, speziell ein Kakadu Gefühle hat und auch menschliche Gefühle durchaus verstehen und deuten kann.
Aber daß ein Vogel das Rupfen bleibenläßt wenn man ihn ignoriert, das glaube ich nicht. Das hat sicherlich was zu tun mit einer Änderung in der Haltung, in den Lebensumständen des Vogels. Sonst würden sich alleingehaltene Vögel, die von ihren Haltern ignoriert werden, und das solls ja immer wieder geben, ja nicht rupfen.
Ich fand halt die Ausdrucksweise eher lustig, wenn ich was denke, kommt das beim Vogel verstümmelt an. Ganz so einfach ist es halt nicht.
Es ist wie überall, man sollte einfach normal zusammenleben, nicht verhätscheln, eine gewisse Erziehung walten lassen usw. Das ist bei Hunden so, das ist bei Kindern so und das ist auch bei Kakadus so.
Und wenn ich euch störe oder lästig bin bei euren Ansichten kann ich ja auch gehen.

Gruß
triton
Zitieren
#22
triton schrieb:uiuiui, seid ihr aber empfindlich...Entschuldigung, daß ich auf der Welt bin.

...Und wenn ich euch störe oder lästig bin bei euren Ansichten kann ich ja auch gehen.

Eih, wer ist denn da jetzt empfindlich?? Aetsch

triton, so wie Du denkst, denken sehr viele, und exakt so lange denken sie das bis sie plötzlich vor genau dem Problem stehen! Wir wollen hier niemanden vergraulen, wer frägt und Genaueres wissen möchte, der soll eben auch Antworten bekommen und man kann doch über alles reden?

triton schrieb:Ich bezweifle doch gar nicht, daß ein Papagei, speziell ein Kakadu Gefühle hat und auch menschliche Gefühle durchaus verstehen und deuten kann.

Gut, daß Du das jetzt schreibst, es kam nämlich anfangs ganz anders rüber!

triton schrieb:Aber daß ein Vogel das Rupfen bleibenläßt wenn man ihn ignoriert, das glaube ich nicht.

STOP!!!- BITTE NICHT FALSCH VERSTEHEN! Du sollst, wenn ein Vogel anfängt, sich zu rupfen, nicht den Vogel, sondern allein das Rupfen ignorieren!!!! Du sollst genauso weiterleben wie bisher, dem Rupfen aber versuchen, dem Vogel gegenüber keine Bedeutung zukommen zu lassen! Und das ist wirklich schwer, denn Du solltest ja eben auch die Lebensumstände evtl. verbessern/ändern etc., allein dadurch merkt der Vogel, daß jetzt plötzlich ganz andere Tagesabläufe stattfinden und Du selbst gezwungenermaßen ihm mehr Aufmerksamkeit widmest (allein durch TA-Besuche, um evtl. medizinische Ursachen auszuschließen), evtl. zusätzliche Gaben von "Mittelchen" etc.
Logisch, wenn man es tatsächlich schaffen sollte, einen Vogel zu ignorieren, der anfängt, sich zu rupfen oder gar aufzubeissen, dann sollte man besser den Vogel in liebevollere Hände abgeben, da man das Tier niemals geliebt hat und das Tier sich dadurch erst recht zerfleischen wird.

Also, Kopf hoch und (mit uns) durch, wir meinen es sicherlich nicht böse, Du ja hoffentlich auch nicht! Und wenn Du mal Probleme mit Deinem Geierchen bekommen solltest, kannst Du die Anzeichen evtl. schneller und leichter erkennen und rechtzeitig gegensteuern - allein das wäre schon ein Erfolg für alle?

Liebe Grüße
Gitti
Zitieren
#23
Gitti schrieb:ja, auf der Seite http://www.aviancollar.com/NewPage.html sieht man diese "Kugel" und auch weitere Infos (z.B. wie man sie anlegen muss).

Naja, meine ersten Nachfragen von gestern ergaben nichts Neues, auch diese Halskrause scheint nicht das zu halten, was man sich vor ihr versprochen hatte!

Hallo Gitti,

diese "Kugel"     hat ein Freund von mir speziell für seine Grauedame im Sommer voriges Jahr zugeschickt lassen

leider wie du schon angesprochen hast, hat es nichts gebracht

erstens war es nicht leicht die "Kugel" an das Körper "anzupassen" statt 12 verschiedene Grössern, die einzige die OK schien, hat leider auch nichts gebracht

statt verschiedenen Grössen, sind die "Kugel" einfach zu schwer

die arme Grauedame hatte Probleme beim Sitzen auf den Sitzstangen, weil das "Kugel" einfach zu schwer war

die Fotos von der arme:            

auf diesem Grund wurde dann das "Kugel" abgenommen damit der Vogel nicht leidet

statt verschiedenen Homöapthika, Spray etc.
rupft sie weiter, trotz das sie in Partnerschaft mit Grauhahn zusammenlebt

wollte nur das ihr sehen könnt das "Kugel" im Einsatz Zwink
[Bild: iefox.gif]

liebe Grüße
Coala
Zitieren
#24
Hallo coala,

es ist schon sehr schwer, mit ansehen zu müssen, wie sich Papageien mit einer -wie immer gearteten- Halskrause quälen!

Als Alternative dazu nutze ich das Seidenjäckchen, hier nachzulesen:

http://kakadu-info.de/forum/showthread.php?tid=74

Auch dieses ist natürlich keinesfalls zur Verhinderung des Rupfens, sondern nur bei ernsthaften Verletzungen zu verwenden.
Liebe Grüsse

vom kakadei[Bild: smilie_car.gif]
Zitieren
#25
kakadei schrieb:Als Alternative dazu nutze ich das Seidenjäckchen, hier nachzulesen:

http://kakadu-info.de/forum/showthread.php?tid=74

hallo kakadei

schon lange durchgelesen, das wichtigste uebersetzt und Bericht schon auf meinen Seiten ins Forum geplatzt

danke

ich hoffe das es jmd auch bei uns in der Zukunft helfen kann Knuddlel1
[Bild: iefox.gif]

liebe Grüße
Coala
Zitieren
#26
Hallo,

Thomas, Deinem Posting # 11 habe ich nichts mehr hinzuzufügen - Bingo!

@Triton: bitte nich aufregen :-). Einige hier kennen sich schon über Jahre persönlich, und da wird oft ziemlich direkt und ohne viel höfliches Getue geredet. Ich habe z.B. mit Thomas schon mehr als einmal direkt face to face oder per Tel diskutiert, und da ging es kernig zur Sache :-). Ich glaube, dass dieses Forum auch in bewußter Gegenbewegung zu den Foren entstanden ist, wo es immer nur heißt "zeig mal Bilder ... aaach sind die süüüß...", wo Du aber auf einmal alleine bist, wenns bei Deinen eigenen Geiern mal brennt.
Ich fand übrigens Deinen Einwurf völlig berechtigt - manchmal muss man einfach nachhaken, damit Unklarheiten klar werden.
g,
hein

traue niemals einem Raptor :-)
Zitieren
#27
Thomas B., Tierheilpraktiker schrieb:Die Lady Coco hatte sich erst gerupft und erst dann aufgebissen...
...Der Vogel bleibt bei seinem Halter, der sie nach meinen Anweisungen behandelt.
Thomas - (wenn Du dann zurück bist Smile)

Würdest du uns mal berichten wie es Lady Coco mittlerweile geht? Die Behandlung und Entwicklung?
Gruss aus der Schweiz von
Inge
Zitieren
#28
Thomas B., Tierheilpraktiker schrieb:
Gitti schrieb:Genauso sollte man das auch hinsichtlich der Gabe von Psychopharmaka sehen - nur als (vorübergehende) schnelle und letzte Maßnahme, um das Leben des Tieres zu retten!
Thomas B., Tierheilpraktiker schrieb:Hier ein Bild der Patientin:
https://freemailng5201.web.de/online/log...=216112123
Thomas, man braucht dazu ein Kenn- und Passwort!


LG
Thomas

Hallo, hallo,
ich weiss nicht wem dieses bild gehort und hoffe dem vogel geht es besser..
Ich habe es in das PETIT LEXIQUE AVIAIRE ( franzosisch) reingetan.
Ich mochte um erlaubnis bitten es dort zu lassen.
Wenn der autor mochte das ich es wegnehme, dann bitte mir eine pn schreiben..
http://info.oiselleriepapugi.com/modules...ntryID=528

viele grusse
Céline
Céline
Zitieren
#29
Hab den "alten" Thread ausgegraben ...

Ein aufgrund der Problematik "Rupfen" jedoch immer aktuelles Thema denke ich.

Inge schrieb:
Thomas B., Tierheilpraktiker schrieb:Die Lady Coco hatte sich erst gerupft und erst dann aufgebissen...
...Der Vogel bleibt bei seinem Halter, der sie nach meinen Anweisungen behandelt.
Thomas - (wenn Du dann zurück bist Smile)

Würdest du uns mal berichten wie es Lady Coco mittlerweile geht? Die Behandlung und Entwicklung?
@Thomas
Kannst bzw. würdest Du uns über den Verlauf bei OHK Lady Coco nach nun mittlerweile 1,5 Jahren (August 2006) berichten?

Sehe soben unsere Kanadierin Céline hat auch "gegraben" und eine Frage gestellt. Smile
Gruss aus der Schweiz von
Inge
Zitieren
#30
Hallo,
es gab Fortschritte und Rückschläge, und irgendwann ist dann leider der Kontakt zum Halter, der auch noch schwere andere eigene gesundheitliche Probleme soie Sorgen um seinen Sohn hatte, abgebrochen - dann kann man sich immer die Karten legen: Ist das ein gutes oder ein schlechtes Zeichen?
Ich habe ihn jetzt aber nochmal angemailt und hoffe, daß er sich meldet.
LG
Thomas
Liebe Grüße,
Thomas Braunsdorf
Tierheilpraktiker (Tätigkeitsschwerpunkt Papageien)
Lebensenergieberater Tier
Verhaltensberater Papageien
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Spruhmittel fur rupfer Papugi 3 3.734 23.04.2011, 21:43
Letzter Beitrag: NoelleRo
Konfus Rupfer oder doch "nur" schlechtes Gefieder? Sukkubus 38 17.795 08.04.2011, 16:10
Letzter Beitrag: Papugi
Frage Einmal Rupfer, immer Rupfer? Räuberbande 24 13.050 28.03.2010, 10:36
Letzter Beitrag: Cayenne

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste