Liebe Besucher! Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung und mangelnder Aktivität, ist das Forum derzeit für Neuregistrierungen geschlossen und es können keine neuen Beiträge mehr geschrieben werden! Das Forum kann aber durchaus noch eingesehen werden und soll als kleines Nachschlagewerk dienen für diejenigen die sich noch ein wenig informieren möchten.

Vergesellschaftung Einzelkakadu nach mehreren Fehlversuchen?
#21
Ja ja Ursula,
und in meinem Fall bleibt das Fraueli!!!
Werde jetzt Schlaflose Nächte haben, was dass beste für ET wäre.                

Anbei seht ihr Cara die ich jetzt noch am liebsten zurückholen würde. Mir passt der Platz nicht so. Haben die Tiere nur 2 Abverheite Spielsachen in der Voliere! Und Cara bräuchte mehr um sich auszutoben. Sie war oder ist do eine Arme! Hat insgesamt nur 4 Zehen. Je 2.
Vom Marder abgefressen!! Will sie nächstens wieder besuchen. SIe lebt in einer Fussgänger Voliere ca. 30 Min. von mir weg. Wenn es doch nur klappen würde it Et. Die haben nämmlich unterschrieben wegen den Spielmöglichkeiten und so!!!    
Grüessli Et, Floh, Wendi,Bandit,Sina, Snowi und Noelle

Zitieren
#22
Pico schrieb:eins möchte ich ncoh anmerken.
Nicht jeder Kakadu-Hahn ist ein potientieller Hennenmörder.

Man sollte die Verpaarung von Kakadus vielleicht nicht so unbedarft gegenübertreten wie bei Grauen oder anderen Papageienarten.

Es wird mitunter so schlecht von den armen Kerlen gesprochen.

Ich halte auch einen Hahn der seine Henne fast getötet hat (ihr Leben hing am seidenen Faden).

Mehr darüber >>>>HIER
Trotzdem habe ich sie wieder mit einem -anderen- Hahn verpaart und habe es nicht bereut.
Pico, ich glaube das hennentoter, oft sehr gute machos sind und in der nature die besten reproducteurs waren, weil sie gut ihre henne und revier verteidigen gut wurden, Was in gefangenschaft schiefgeht ist meistens die umgebung (zu klein, schlechte nachbarn, schlecht timing fur reproduction usw) ..also wird so ein hahn unsicher, overprotecteur( zu viel beschutzer)..man kann es bei anderen arten auch sehen (graue, pionus, conures, jardines usw) wie der hahn, wenn er eine gefahr merkt auf die henne hackt damit sie weggeht..bei kakadus geht dieses benehmen auch ein bischen weiter..
ich habe es gottseidank nie mit meinen kakas erlebt..
Tschau-schild
Céline
Zitieren
#23
@ Celine,

gebe Dir z.T. Recht.
Ein wesentlicher Grund wird die Haltung sein. Aber selbst in Unterbringungen wie sie z.B.der Loro Parque bietet kommt es vor, das ein Hahn "austickt".

Da ich über Pino's Vergangenheit nur das weiß, was mir das TH aus eigenem Erleben geschildert hat, kann ich über den Rest seiner Vergangenheit leider nur spekulieren.
Viele Grüße Heike
Zitieren
#24
Hallo Noelle,

ich lese seit Tagen hier mit und habe lange und intensiv darüber nachgedacht, was ich tun würde, wäre ich an deiner Stelle.

Dass die ersten zwei Versuche gescheitert sind überrascht mich nicht, der erste Vogel war artfremd, der zweite noch ein Kind und dazu auch noch zu groß. Klar dass ET zu Tode erschrak als er sie sah!

Im Moment ist alles okay, du sagtest ja selbst, dass du dein Leben sehr auf ET ausgerichtest hast, seinetwegen auch nur noch halbtags arbeitest. Es drängen sich also keine Maßnahmen auf.

Trotzdem glaube ich, dass sich ETs Horizont -und damit seine Lebensqualität- mit einer passenden Partnerin deutlich erweitern liesse. Auch mit einem Pärchen kannst Du als Halterin sehr viel Freude haben.

ET wird sicher weniger an dir kletten, aber sein Kakadu-Leben wird reicher und erfüllter sein.

Ich würde an deiner Stelle auch nicht loslaufen und die nächste Nacktaugendame passenden Alters kaufen und damit den Handel ankurbeln.
Wenn sich jedoch eine Nacktaugendame auf Heimatsuche findet (und eine solche taucht immer wieder mal auf) , würde ich den Versuch wagen, sie und ET einander vorzustellen.

Selbstverständlich unter Beachtung der Sicherheitsregeln, mit viel Zeit, Ruhe und Geduld.

Niemand weiss, wie ET (und die imaginäre Dame) aufeinander reagieren werden, von sofortiger Sympathie bis zu wildem Gefauche ist alles
möglich.

Was bei Nichtverstehen mit der Dame geschieht wird davon abhängen, was du mit den Vorbesitzern vereinbarst. Sicher ist aber, dass es mit Sicherheit mehr einsame Männchen als Weibchen gibt.

Ich denke du solltest es trotzdem versuchen, gerade deswegen weil du deinen ET so sehr liebst. Du weisst ja dass Kakadus sehr langlebig sind und ET dich durchaus überleben kann.

Es ist natürlich allein deine Entscheidung, du allein musst dir sicher sein, sie treffen und durchführen, mit allen Konsequenzen.

Dies sind nur meine Gedanken dazu.
Liebe Grüsse

vom kakadei[Bild: smilie_car.gif]
Zitieren
#25
Hallo Kakadei,
Vielen Dank für deinen Rat und auch an alle anderen.
Werde es genau so machen! Das Geld hätte ich sowieso nicht um jetzt eine Nackte Dame kaufen zu gehen.Aber wenn ich ( oder Ihr ? ) mal was hört, werde ich den Versuch wagen.
Das einzige was mir noch Sorgen macht ist, dass es dann eventuell lange gut geht und dann plötzlich nicht mehr! Erging es doch schon einigen von euch so. Und was ist, wenn das nicht mehr gehen dann gerade dann ist wenn ich weg bin? Leider kann ich mir eine Zimmervoliere nicht leisten. Und da ET ja nur ca.6 Std.pro Tag/Nacht im Käfig ist,ist es ja auch nicht notwendig.
Werden mal abwarten.........undpardon

Liebe Grüsse und bis heute Abend im Chat ( hoffe ich )vielleicht könnt ihr mir dann noch ein paar Tips geben was den zu tun ist wenn es mal soweit ist.
( bin ehrlich froh, diese Seite und euch gefunden zu haben )Dance
Grüessli Et, Floh, Wendi,Bandit,Sina, Snowi und Noelle

Zitieren
#26
Anbei ein Bild mit den Massen von dem Käfig.
   
Grüessli Et, Floh, Wendi,Bandit,Sina, Snowi und Noelle

Zitieren
#27
   
Pico schrieb:@ Celine,

gebe Dir z.T. Recht.
Ein wesentlicher Grund wird die Haltung sein. Aber selbst in Unterbringungen wie sie z.B.der Loro Parque bietet kommt es vor, das ein Hahn "austickt".
Wurde es denn in der natur passieren? mmmh vielleicht nicht, eh?
Obwohl Loro Parque gewisse bedingungen (?)anbietet, die volieren grosser sind aber vielleicht noch nicht gross genug, und die anderen storelemente konnen auch vorhanden sein..

ich habe wirklich die tendenz zu glauben das diese hahne normal sind nur das wir eben nicht geben konnen was sie brauchen und es auch noch nicht verstehen was eigentlich schiefgeht..

ein superhahn, voll energie, gut gefuttert, voll testosterone, der diese energie nicht (so wie dampf) rauslasen kann, z b durch fliegen (ich meine richtiges fliegen, meilenweit), ist es nicht normal das er ausflippt?? Kakadu
Céline
Zitieren
#28
ich denke, in der Natur kommt es auch mal vor, nur erfahren wir es nicht und kommt wohl recht selten vor.

Weiterhin sind ja die Begebenheit ja ganz andere. Und.....es gibt andere Kakadus drum herum, wo es gilt das Revier/die Henne zu verteidigen.

Wieso sollte Hahn sich dann an Henne vergreifen?

Das können wir nun mal nicht bieten.
Viele Grüße Heike
Zitieren
#29
Denke,
es kann sich in der Wildbahn vorkommen.So wie ja das Federrupfen übrigens auch.Wurde schon beobachtet!
In der Gefangenschaft haben wir sicher mehr Probleme egal wie gut es die Tiere haben.Ist eben nicht Natur Pur!

Gruss Noelle
Grüessli Et, Floh, Wendi,Bandit,Sina, Snowi und Noelle

Zitieren
#30
hallo Noelle,
wo hast du das denn gelesen uber wilde vogel die sich (in der natur) rupfen? wurde mich interessieren..ich habe immer das gegenteil gehort(??)
Céline
Céline
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Rainbow Und es geht doch ! Vergesellschaftung nach 40 Jahren Einzelhaltung !!! Casper 2 3.728 20.12.2014, 20:32
Letzter Beitrag: Karin
  vergesellschaftung.................. paradiesgarten 39 25.034 24.12.2008, 01:25
Letzter Beitrag: crunchyrocks

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste