Liebe Besucher! Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung und mangelnder Aktivität, ist das Forum derzeit für Neuregistrierungen geschlossen und es können keine neuen Beiträge mehr geschrieben werden! Das Forum kann aber durchaus noch eingesehen werden und soll als kleines Nachschlagewerk dienen für diejenigen die sich noch ein wenig informieren möchten.

Und es geht doch ! Vergesellschaftung nach 40 Jahren Einzelhaltung !!!
#1
Rainbow 
Vor nun inzwischen 2 Wochen habe ich Koko-ein mindestens 40 Jahre altes Weißhaubenkakadumädchen aufgenommen.Beim Vorbesitzer hat sie 30 Jahre und davor auch 10 Jahre ohne Kontakt zu Artgenossen gelebt. Sie war den intensiven Kontakt zu Ihrer Besitzerin gewohnt,was die Eingewöhnung bei mir schon sehr erleichtert hat,weil sie mich sofort als neue Bezugsperson akzeptiert hat. Inzwischen ist sie so anhänglich geworden,dass sie die Fahrt zu einem Kontrollbesuch beim Tierarzt sowie den Aufenthalt dort auf meiner Schulter sitzend verbracht hat.
Da ich ja auch noch Gelbhauben-und Rosakakadus sowie 2 Amazonen mein Eigen nennen darf,war mir natürlich sehr wichtig,dass Koko auch von ihnen akzeptiert wird bzw. sie die anderen "Schwarm-Mitglieder" akzeptiert. Dazu muss man wissen,dass meine Rasselbande den ganzen Tag Freiflug entweder in der Wohnung oder in einer Gemeinschafts-Außenvoliere genießt.
Nur zum schlafen in der Nacht haben die einzelnen Arten eigene Großraumkäfige.
Das war schon ein ganz toller Moment,Koko zu erleben,wie sie das 1. Mal nach mindestens 40 Jahren wieder Kontakt zu Artgenossen bekommt.
Man hat deutlich gemerkt,dass Sie total verwundert und auch unsicher war,wie sie nun darauf reagieren soll.
Ich habe sie bewusst schon am 1. Abend kurz nach der Ankunft auf meine Schulter gesetzt und bin mit Ihr zu den anderen Vögeln gegangen.So hatte sie zumindest die Sicherheit eines Menschen bei sich,was sie ja aus ihrem bisherigen Leben gewohnt war.
Meine Kakadus sind alle zahm und sehr zutraulich,weshalb sie natürlich alle neugierig auf den "Neuzugang" waren.
Meine Galerita-Henne Pearl kam dann auch gleich auf meine Schulter geflogen,um lautstark zu verkünden,dass meine rechte Schulter gefälligst IHR Platz sei.
Dann folgte heftiges "Schnabelklappern" weil die zwei das wohl erstmal "klären" mussten.Koko hat sich erstaunlicherweise nicht vertreiben lassen.Gebissen haben die beiden sich nicht.Was ich schon mal als sehr positiv empfunden habe. Ich habe Koko dann auf die linke und Pearl auf "ihre" meine rechte Schulter gesetzt und beide am Kopf gekrault.Dabei habe ich mit beiden beruhigend gesprochen,und ihnen erklärt,dass sie mich nun miteinander teilen müssen,weil Koko jetzt bei uns wohnt.
Sofort ist Ruhe eingekehrt und nach nicht einmal 10 Minuten hat Pearl sich sogar von Koko den Kopf kraulen lassen.
Da soll nochmal einer behaupten,eine Vergesellschaftung so alter Vögel sei nach der langen Zeit in "Einzelhaft" nicht möglich Aetsch
Die erste Nacht hat Koko auf dem Kakadukäfig verbracht,aber seit der 2. Nacht schlafen alle "großen" Kakadus friedlich miteinander in einem Käfig.
Auch der gemeinsame Freiflug mit den Rosakakadus und den Amazonen ist weder in der Gemeinschaftsvoliere noch im Haus ein Problem.
Ich freue mich dass alles so schnell und so gut funktioniert hat,auch wenn ich eigentlich nicht damit gerechnet hatte,dass es SO schnell geht.
Ich schreibe das hier,weil ich damit zeigen möchte,dass scheinbar Unmögliches doch möglich werden kann,wenn man sich die Zeit nimmt seine Tiere zu beobachten und auf sie einzugehen.
Und weil ich der Meinung bin,dass jeder Tag,den ein Vogel ohne Artgenosse verbringt, definitiv ein Tag "Alleinsein" zu viel ist.
Wir würden uns sicher auch nicht wohlfühlen,wenn wir unser Leben allein unter Gorillas verbringen müssten.Die können zwar auch auf 2 Beinen laufen, aber mit der Verständigung ist es doch eher schwierig.
Zitieren
#2
Hallo,

ich möchte Dir nicht die Illusion nehmen das die Vergesellschaftung (scheinbar) geklappt hat.

Nach einer gewissen Eingewöhnungszeit (die nicht nach 2 Wochen erledigt ist), die meist über Monate oder Jahre gehen kann, kann es noch zu bösen Überraschungen kommen.

Jahrelang habe ich über Jahre einzeln gehaltene Kakadus verpaart oder vergesellschaftet. Trotzdem Alles Super aussah und sich entwickelt hat, kam es das eine oder andere Mal (fast) zu einem Eklat.

Meine Molukken-Henne hat dabei fast mit ihrem Leben bezahlt. Und das obwohl über 7 Monate die reinste Harmonie zwischen den Vögeln herrschte und diese auch in keinem Käfig lebten bzw. übernachtet haben.

Bei keinem Kakadu gibt es eine Garantie dafür, das nicht doch mal das Pulverfaß explodiert.

Also, Deine Freude sollte sich doch in Grenzen halten.
Viele Grüße Heike
Zitieren
#3
Hallo,

Da kann ich Heike nur zustimmen. Wäre fast zu schön wenn die Vergesellschaftung so schnell klappen würde. Wir haben 3 Jahre gebraucht um 2 alleingehaltene Weisshauben (Hangn und Henne) aneinander zu gewöhnen.
Habe ich da irgendwas nicht richtig gelesen oder stimmt das tatsächlich das es hier um eine Gallerita-Henne und eine Weisshaubenhenne geht? Auch glaube ich das du von einem großen Käfig schreibst, wo die einzelnen Paare nachts zusammen schlafen.
Falls ich das halbwegs richtig verstanden habe, sieht mir das ziemlich riskant aus.
Für eine Weißhaube kann man 2 x 1 Meter Voliere rechnen, also 2 x so viel für 2 Tiere. Und wenn es wirklich 2 Hennen sind, stehen die Chancen nicht schlecht das es komplett schief geht. Dafür gibt es genügend Beispiele, auch bei ausreichendem Platzbedarf.
Ich hoffe wirklich daß ich etwas nicht richtig verstanden habe.
Auch wenn du Erfahrung mit Amazonen und Rosas hast, kannst du diese beiden Arten nicht mit den Weissen vergleichen.
Liebe Grüße
Karin
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  vergesellschaftung.................. paradiesgarten 39 17.231 24.12.2008, 01:25
Letzter Beitrag: crunchyrocks
Konfus Fehlgeprägt: Einzelhaltung oder zu zweit? Goffini-Kakadu 22 9.130 15.03.2008, 08:32
Letzter Beitrag: Diana
  Vergesellschaftung Einzelkakadu nach mehreren Fehlversuchen? NoelleRo 31 11.888 09.08.2006, 11:49
Letzter Beitrag: NoelleRo

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste