Aviator Fluggeschirr
#11
LAW schrieb:Wie stehst du dazu, das Vertrauensverhälznis zu intensivieren und zu üben mit dem Geier ohne Geschirr rauszugehen?

Dauert viele Jahre so was und ist mit erheblichen Risiken verbunden. Selbst gut trainierte Vögel sind schon aus irgendwelchen Gründen bei so Aktionen verschwunden, manche hatten Glück, den irgendwie zurück zu bekommen, andere eben nicht.
Ich glaub kaum, dass einer hier zu den "eben nicht" gehören will.
Der Aviator ist ja auch nur ein Zwischenschritt zum völligen Freiflug, kommt der Vogel nur schneller mit raus.
Und der Vergleich mit dem alten Harness hinkt völlig, weil das Teil wirklich ungeeignet war durch die schlecht gemachte Befestigung und die starre Leine, die den Vogel am Ende abrupt stoppt.

(24.06.2013, 22:16 )Rosalie schrieb: Und in dem Video, was du gepostet hat, fliegen sie ja zu zweit. Was, wenn sich die Leinen verheddern?

Um so was zu verhindern, trainiert man das ja vorher. Die haben auch nicht mit beiden auf einmal angefangen.

(24.06.2013, 22:16 )Rosalie schrieb: Sind halt keine Hunde, die man Gassi führt...

Nö, sind Vögel, die man in zu kleine Käfige und muffige Wohnungen steckt Pfeif

Man sollte auch bedenken, dass beim Fliegen die Luftsäcke trainiert und gut durchlüftet werden, das ist die beste Vorbeugung gegen die gefürchtete Aspergillose.

Grüsse aus dem Pott
Alles sagten, das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es gemacht. (Hilbert Meyer)
Zitieren
#12
(24.06.2013, 22:16 )Rosalie schrieb: Hmmm, ich weiß nicht... Habe mir eben auch noch andere Videos angeschaut, und so richtig begeistert sehen die Geier nicht aus. Und in dem Video, was du gepostet hat, fliegen sie ja zu zweit. Was, wenn sich die Leinen verheddern? Eek2 Sind halt keine Hunde, die man Gassi führt...

Zu zweit hatte ich das ja auch gar nicht vor. Wäre froh wenn es mit einem klappen würde.Aber ich merke schon, hier im Forum scheint wohl niemand so begeistert davon zu sein, deshalb möchte ich jetzt auch nicht weiter dadrüber diskutieren. Es gibt halt verschiedene Meinungen und die muss man respektieren.
Zitieren
#13
Law und Rosalie.Habt ihr den Aviator im Einsatz? Wenn ja, was habt ihr für Erfahrungen damit? Wäre für ein paar Tipps dankbar.
Zitieren
#14
(25.06.2013, 17:56 )Muckeburger schrieb: Law und Rosalie.Habt ihr den Aviator im Einsatz? Wenn ja, was habt ihr für Erfahrungen damit? Wäre für ein paar Tipps dankbar.
Sry ich meine natürlich Zebulon
Zitieren
#15
Ich glaube dein problem liegt im training...wenn du sagst der vogel tut den kopf durch die schlinge holt sich das leckerli und zieht den kopf zuruck ist es schnelle geschehen das man den ruckzug verstarkt....

das ist aber auch der anfang um zu es besser zu verstehen. Vielleicht brauchst du einen trainingspezialisten zu fragen..

Susanne Ruckemann trainiert ihre vogel mit aviator...


wenn der vogel gut trainiert ist, den aviator gut kennt ist es schon eine bereicherung in der gefangenschaft...das wichtigste ist training


Wenn jemand das nicht versteht, macht er dummheiten und stress fur den vogel...daher der schlechte ruf vielleicht..
Zitieren
#16
Wie ich ja schon geschrieben habe, nutzen wir die Dinger derzeit nicht.
Wir haben ja eine recht große Außenvoliere, da können sie sich gut austoben.
Wir haben die Aviatoren eine Zeitlang genutzt und da haben wir eben recht gute Erfahrungen damit gemacht.
Dazu muss ich aber sagen, dass wir hier 1500m² Garten haben, wo man so was eben auch mit der langen Leine problemlos machen kann und unsere Vögel uns soweit vertrauen, dass wir denen so ein Geschirr einfach anlegen könne, ohne, dass sie sich aufregen.
Ausserdem kennen unsere Vögel das "draußen" alle aus der Außenvoliere, so das dadurch keine neuen Reize oder Eindrücke stören würden.

Irgendwo bei den "noch 2 Weißhauben" sind Bilder, wie wir es mit Gustav und Klara gemacht haben, als die mal nicht mit den anderen zusammen in die Aussenvoli sollten.
Das ging eben recht einfach und innerhalb eines Tages waren wir draussen mit denen.
Dazu müssen aber die Vögel vorher so weit sein, dass man eben alles mit denen machen kann, ohne dass sie Angst davor haben, ist also viel Arbeit vorher Zwink

Mal so eben anlegen und mit irgendeinem Vogel rausgehen geht nicht, das gibt nur Panik und versaut das ganze für ne lange Zeit.

Grüsse aus dem Pott
Alles sagten, das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es gemacht. (Hilbert Meyer)
Zitieren
#17
(26.06.2013, 19:41 )Zebulon schrieb: ................
Mal so eben anlegen und mit irgendeinem Vogel rausgehen geht nicht, das gibt nur Panik und versaut das ganze für ne lange Zeit.

Grüsse aus dem Pott
ca, ce sont des mots de sagesse...klingt schoner in franzosisch als auf deutsch...das sind weise worte oder weisheit was mir immer als image mit weissen haaren hochkommt Aetsch


auch etapen uberspringen damit der vogel schnell rauskommt ist der falsche weg...es muss spass sein fur den vogel...
Zitieren
#18
hab in französischen Beiträgen oft ein anderes Geschirr gesehen.
hier youtube video

diese scheinen mir aber vökllig ungeeignet. :/
hab mir jetz mal n aviator bestellt um nächsten frühling mitm geier rauszugehen.
wie is das, wenn man mit aviator draußen ist, sich der vogel erschreckt und fliegt, aber gleich am boden landet?
verletzungsgefahr???
Zitieren
#19
Daumhoch 
hiho!
also ich kann ja diese rucksackkäfige die es beim papageienpark bochum gibt, empfehlen... ind aber leider sauteuer Schmoll3

Find ich superspannend dass du dich an den aviator machst! erfahrungsberichte bitte! Will das für meine auch mal, aber die hat ja vor allem angst. was hast du denn für ne größe für welchen kaka genommen!?

Grüßle
Zitieren
#20
Servus,

ich hab mir mal den Aviator besorgt.
Für meine Inkas einen "Mittleren" (ich hab mich da beraten lassen), obwohl mir die Kopfschlaufe etwas klein vorkommt - Kommt auf die Größe und das Gewicht des Vogel an.
Meine zwei finden das Ding gerade superspannend und spielen gerne damit.
Momentan versuche ich ihnen das Geschirr mal auf den Rücken zu legen bzw. sie "durchsteigen" zu lassen. Angst haben sie noch nicht und ich denke, dass dieser erste Aviator "für's Volk ist" - meine Geier werden in schrotten, bis ich das mal richtig ausprobieren kann.
Vorausetzungen sind
- die Vögel müssen sich über Kopf und Augen streichen lassen, da die Augen beim Überstreifen geschützt werden müssen, damit das Nylon(?) nicht die Augäpfel verletzen kann.
- die Vögel müssen sich die Flügel abspreizen lassen.
- die Vögel müssen in etwa das Gleichgewicht halten können, wenn man an ihnen "rumzieht".

Als Ratschlag habe ich mir sagen lassen, dass man einen Aviator möglichst in Gefiederfarbe nehmen soll und vorher das Anlegen des Aviators an einem "Plüschvogel" üben soll.
Ich hab einen "Roten" da es "lachsfarben" für die Inkas nicht gibt.

Jetzt bin ich mal gespannt, wie es weitergeht und ob ich und die Geier die Geduld für das Training aufbringen. Ich rechne mal nicht mit einem Erfolg. Inkas sind ja nicht so "phlegmatisch" wie Aras, sondern eher ziemlich eigensinnig.

Viele Grüße

humboldt
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Konfus harness / aviator uschi550 1 2.429 18.12.2013, 18:55
Letzter Beitrag: LAW
  Aviator Dvd Papugi 16 9.143 11.05.2011, 21:02
Letzter Beitrag: Uhu
  Aviator devd Papugi 0 980 28.04.2011, 12:41
Letzter Beitrag: Papugi

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste