Liebe Besucher! Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung und mangelnder Aktivität, ist das Forum derzeit für Neuregistrierungen geschlossen und es können keine neuen Beiträge mehr geschrieben werden! Das Forum kann aber durchaus noch eingesehen werden und soll als kleines Nachschlagewerk dienen für diejenigen die sich noch ein wenig informieren möchten.

Anfänger
#1
Hallo, ich bin neu in diesem Forum aber ich habe schon einige interessante Informationen für mich gefunden.
Nun probiere ich noch einiges zu erfahren oder ein paar hilfen zu bekommen . Ich habe seit 8 Jahren einen super zahmen Nymphen weibchen der nur im Käfig zum schlafen und fressen ist und nun dachte ich das sie etwas gesellschaft bekommen könnte. Mich hatte schon immer ein Kakadu interessiert und durch Zufall bei meiner Arbeit machte ich Bekanntschaft mit einer Züchterin die schon sehr alt ist und Ihre Zucht am liebsten auflösen würde aus alters und Krankheitlichen Gründen. Aber man weiß ja es ist nicht leicht. Aber nun weiter dort habe ich dann einen Gelbhaubenkakadu mitgenommen weil er mir auch leid tat. Der Mann dazu ist vor ein paar Jahren gestorben und seither sitzt sie auf Ihrer Stange ist 15 Jahre keiner hat sich gekümmert und sieht etwas mitgenommen aus Rupfen tut sie nicht und auch bis jetzt noch nicht schreien. Nun versuche ich sie aufzupeppeln und zu Beschäftigen .Eigentlich kennt sie auch kein Bezug zu Menchen. Im Moment nimmt sie durch den Käfig von mir Obst und Gemüse was ich auch erst angewöhnen mußte ,bekam nur mal ein Apfel. Meine Frage nun kann ich noch hoffen das sich die beiden Vertragen und woran könnte ich merken ob sie mich mag und wann ich sie raus aus dem Käfig lassen könnte .
Veilleicht hat jemand ein Tip für mich ?
Ganz liebe Grüße aus dem Harz
Zitieren
#2
HAllo Cora, erstmal herzlich willkommen hier bei uns.

Auch ich hatte erst nur einen Kakadu. Als Gesellschaft kam dann eine Nymphen Dame dazu die ich aufgenommen habe.
Das ging recht gut. Mal durfte sie in der Nähe sitzen mal auch nicht. Richtig akzeptieren wird dein Kaki den Nymph wohl eher nicht. Wenn dann mein kakadu etwas hatte ( Spielzeug/Fressen ) hatte der Nymph nichts zu suchen! Auch wurde der Nymph auch schon mit Schnabel oder Fuss am Schwanz gehalten!!! Wie es weitergegangen wäre....meine kleinen Geier leben getrennt von den Grossen. Habe einen 2 Kakadu gefunden. Die Kleinen sind in der Regel auch nervöser als die Grossen was die Grossen wiederum nerfig macht.
Ich meine das herumfliegen und so.

Ich kann nur sagen: 1 Kakadu ist kein Kakadu. Siehe zu, dass du einen gleichen Partner für deinen Kakadu findest.

Meine Nymphen Dame war NIE ohne Aufsicht mit dem Kakadu zusammen!

   
Grüessli Et, Floh, Wendi,Bandit,Sina, Snowi und Noelle

Zitieren
#3
Nochmals ich...pardon

die 2 haben sich auch nichts zu sagen da sie sich "sprachlich" nicht verstehen....

es wird so kommen wie bei mir, dass beide bei dir sein wollen weil sonst keiner da ist. Glaube mir, so schön das auch ist, um so mehr Mühe hast du dann für eine Vergesellschaftung. Und das kann nicht das Ziel sein!!
Grüessli Et, Floh, Wendi,Bandit,Sina, Snowi und Noelle

Zitieren
#4
Hallo,
ich muß da Noelle rechtgeben. Ich habe eine Voliere mit Nymphensittichen, z.Teil handaufgezogen. Kiwi kennt die von klein auf, er saß auf meiner Schulter als ich die Sittiche aus dem Ei gepellt habe, als ich sie mit der Spritze aufgezogen habe, er hängt auch abends gerne an der Voliere, hackt manchmal nach den kleinen, die ja natürlich überhaupt keine Angst vor dem Monster haben. Ab und zu setze ich Kiwi mal in die Voliere hinein, da erstarrt er zur Salzsäule. Er weiß nichts aber überhaupt nichts mit den kleinen Sittichen anzufangen.
Als Partner sind die nicht geeignet.

Gruß
triton
Zitieren
#5
Ja Triton,

meine "Et" hat die Kleine, wenn sie auch auf die Theke kommen wollte wenn Et zum Beispiel eine Nuss hatte, verjagt! Trotzdem kam die Kleine immer wieder, da sie, wie du sagst, frech und mutig sind. Aber null Chance. Sicher, ab und zu gabs eine Situation wo beide Nah beeinander sassen aber bei oder auf mir!

Nee, liebe Cora,
du hättest besser für deine Kleine einen 2. Nymph besorgt. Sorry wenn ich das sage: nicht erst nach 8 Jahren ( glaube hast du geschrieben ) !

Wenn diese Züchterin aufgeben will, hat es doch sicher noch mehrere Kakis die ein Platz suchen?

Grüssli
Grüessli Et, Floh, Wendi,Bandit,Sina, Snowi und Noelle

Zitieren
#6
Hallo, danke für Eure antworten. Im Moment sind alle noch recht friedsam. Die Züchterin hatte bloß noch den einen und das andere sind verschiedene Papageien und alle sehr getrennt gehalten. Aber ich bin mit Ihr so verblieben wenn es überhaupt nicht klappt in jeglicher hinsicht kann ich Ihn wieder zurückgeben. Eine Weile habe ich Ihn nun noch und dann schauen wir mal weiter aber nochmals vielen Dank.
Zitieren
#7
Hallo Cora,

würde mich freuen, wenn der kaki bei dir einen Dauerplatz gefunden hätte. Und nicht hin und her....sicher findest du dann mal einen Partner oder Partnerin für ihn.
Und für dein Nymph.
Grüessli Et, Floh, Wendi,Bandit,Sina, Snowi und Noelle

Zitieren
#8
Hallo Cora,
als Kakadu-Anfängerin möchte ich Dir zuallererst die folgenden ganz ausgezeichneten Internetseiten empfehlen:
http://www.radikal-kakadu.privat.t-online.de/
Da kannst Du alles über die Probleme der Einzelhaltung, aber auch über Schwierigkeiten und Risiken der Verpaarung und noch viel mehr lesen. Als Kakaduhalter kommt man, wenn man umfassend und vor allem ehrlich informiert werden will, an diesen Seiten nicht vorbei.
Liebe Grüße,
Thomas
Liebe Grüße,
Thomas Braunsdorf
Tierheilpraktiker (Tätigkeitsschwerpunkt Papageien)
Lebensenergieberater Tier
Verhaltensberater Papageien
Zitieren
#9
Hallo, Cora,

herzlich hier willkommen!
Nymphensittiche und Gelbhaubenkakadus sind eine gefährliche Mischung - als Gesellschaft kann ich nur abraten, das geht nur in ganz wenigen Einzelfällen gut.
Vor allem, Dein Nymph ist es gewohnt, nur nachts und zum Fressen in seinen Käfig zu müssen, das schon 8 Jahre und nun würdest Du ihn einsperren müssen, denn einen Kakadu frei in der Wohnung zu halten, das würde ich niemandem raten. Dann hat man in kürzester Zeit eigentlich keine Wohnung mehr, sondern eher einen Schredderhaufen.

Ich würde Deinem Nymphen einen Partner dazuholen (es gibt recht viele Abgabevögel, die ein neues zuhause suchen), den Kakadu erstmal ein wenig eingewöhnen und wenn sich dann eine Gelegenheit bietet, einem anderen Kakadu ein neues Zuhause zu geben (es sollte dann schon passen, von der Art und Größe), dann eine Vergesellschaftung des Kakadus angehen, wobei die beiden tagsüber dann in einer größeren Voliere untergebracht sein sollten (wenn kein eigens hergerichtetes Zimmer oder Raum zur Verfügung stehen).

Thomas hat zwar auf einige "Internetseiten" über Kakadus hingewiesen, aber nur eine angeführt, sicherlich wollte er auch auf die unsere hier hinweisen: Kakadu-Info, aber die kennst Du sicher ja schon? Hallo
Liebe Grüße
Gitti
Zitieren
#10
Ich selber würde dringend von einer Vergesellschaftung Kakadu versus Nymphensittich abraten.
Die Sache ist für den Sittich lebensgefährlich wie ich zu meinem Leidwesen vor ein paar Jahren selber erleben mußte.
Damals hatte meine Kakaduhenne einen Nymphensittich glattweg umgebracht. Aus dieser Erfahrung heraus kann ich nur abraten, niemand möchte einen Vogel den man schon etliche JAhre hat auf eine derartige Weise verlieren.
[Bild: globus.gif]
Viele Grüße, Alfred
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Klickertraining für Anfänger bei Scheu vor Männern LordHelm 1 591 26.01.2018, 10:37
Letzter Beitrag: Räuberbande
  Anfänger dany*13 9 5.325 28.03.2010, 10:10
Letzter Beitrag: NoelleRo
Skeptisch Ein Paar Anfängerfragen von mir Travis 13 9.603 12.06.2008, 18:55
Letzter Beitrag: Räuberbande

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste