Liebe Besucher! Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung und mangelnder Aktivität, ist das Forum derzeit für Neuregistrierungen geschlossen und es können keine neuen Beiträge mehr geschrieben werden! Das Forum kann aber durchaus noch eingesehen werden und soll als kleines Nachschlagewerk dienen für diejenigen die sich noch ein wenig informieren möchten.

Frei flug training fuer Kakadu's
#71
Hallo Petra,

wieso sollte bei Verhaltensauffälligkeit(+) Freiflug gemacht werden?
Und was verstehst Du bitte darunter (+)?

Das dass Fliegen, egal ob nun im Haus oder in einer Voliere sicherlich eine gute Auswirkung auf den Koerperzustand des Vogels allgemein hat brauchen wir glaube ich nun wirklich nicht besprechen?

Bzgl. Hz Nb Wf alle haben die gleiche lernfaehigkeit. Daher koennen auch alle am training teilhaben und davon lernen. Nur gehst du unterschiedlich an das Training heran. Da alle eine unterschiedliche lern -und verstaerker geschichte haben.

Bzgl. Amt, Ihr habt in Deutschland andere Gesetze als wir hier. Und daher ist es richtig, wie die Voegel zu melden sind etc.... auch beim Amt nach zu fragen bzgl. Freiflug draussen - ausserhlab der Voliere. Nur wuerde es schon Sinn machen dem Amt auch mal ein paar Fakten zu erklaeren und nicht immer alles schlucken. Darf ich daran erinnern das wohl die wenigsten beim Amt etwas von verhalten oder Training bzgl. Papageien verstehen?

Hier wo ich lebe ist es eine "Grau zone", im Gesetz ist es nicht klar defeniert. Ich bin hier bei dem Polizei Praesident bekannt - mit ihm befreundet. Er komt mit Familie regelmaessig hier her, wohnen im gleichen Ort. Er kennt meine Arbeit, Leute rufen mich an erzaehlen mir wo meine Voegel sind etc. Es ist also kein Geheimniss was ich tue. Ich bin im staendigen Kontakt mit Parks - Zoos und mit Kollegen in den Verbaenden wo ich Mitglied bin.

Bzgl Fachkompetent, was immer das bedeuten mag..... ich wuerde nach Qualifikationen (Gesetzlich anerkannt), Dachverbaenden etc von dem Trainer Fragen, wie die eigene Erfahrung - Ausbildung aussieht etc...... Sehe Dir die Arbeit an und bilde Dir dann Deine eigene Meinung.

Abschliessend: voellig egal ob nun jemand daran in der Zukunft denken mag Voegel draussen - ausserhalb einer Voliere fliegen zu lassen, ja Rueckruftraining ist eines der Verhalten das meiner bescheidenen Meinung nach jeder Halter mit seinen Voegeln trainieren sollte da es leben retten kann!

Ich weiss das hier sowie auf den VF etc.... Mitglieder sind, die an einem Seminar mit mir teilgenommen haben, es wuerde mich sehr wundern, wenn Du auch nur eine Person finden kannst, die erzaehlen wuerde, ich haette mal eben so zum Freiflug "aufgerufen" oder etwa nicht auf die intensive Arbeit (training) die es braucht oder die Gefahren diesbezueglich ausdruecklich hingewiesen!
Zitieren
#72
Hallo
(07.06.2010, 14:13 )Marcus von Kreft schrieb: Bzgl. Hz Nb Wf alle haben die gleiche lernfaehigkeit. Daher koennen auch alle am training teilhaben und davon lernen. Nur gehst du unterschiedlich an das Training heran. Da alle eine unterschiedliche lern -und verstaerker geschichte haben.

Ja, dem kann ich nur zustimmen.
Alle haben eine unterschiedliche Lerngeschichte - und je negativer die Vorerfahrungen mit Menschen sind, desto länger braucht es, um das erforderliche Grundvertrauen herzustellen. Das soll nicht heißen, dass Wildfänge ein "anderes" Training bräuchten als HZ - Lernen können sie alle, oft auch die "unerwünschten" Verhalten.

(07.06.2010, 14:13 )Marcus von Kreft schrieb: Abschliessend: voellig egal ob nun jemand daran in der Zukunft denken mag Voegel draussen - ausserhalb einer Voliere fliegen zu lassen, ja Rueckruftraining ist eines der Verhalten das meiner bescheidenen Meinung nach jeder Halter mit seinen Voegeln trainieren sollte da es leben retten kann!

Stimmt genau!
(07.06.2010, 14:13 )Marcus von Kreft schrieb: Ich weiss das hier sowie auf den VF etc.... Mitglieder sind, die an einem Seminar mit mir teilgenommen haben, es wuerde mich sehr wundern, wenn Du auch nur eine Person finden kannst, die erzaehlen wuerde, ich haette mal eben so zum Freiflug "aufgerufen" oder etwa nicht auf die intensive Arbeit (training) die es braucht oder die Gefahren diesbezueglich ausdruecklich hingewiesen!

Auch ich weise in den Beiträgen immer wieder darauf hin. Allerdings wird mir dann tlw. unterstellt, ich hielte andere Papageienhalter für ....

@ Petra:
Unsere Angebote findest du hier. Dort steht nichts von Freiflugseminar oder ähnlichem. Allerdings können die Teilnehmer sehen und erleben, dass es möglich ist, papageien im kontrollierten Freiflug zu halten (auch wenn ein Heißluftballon oder eine Transportmaschine der Bundeswehr unser Grundstück überquert). Du wirst auch keinen Teilnehmer unserer Thementage und auch keinen Besucher finden, der behaupten könnte, ich hätte nicht auf die Risiken hingewiesen.

Wenn du, Petra, dann ein "Freiflugseminar" in Deutschland gefunden hast, kannst du Veranstaltungsort usw. für Interessierte ja hier im Forum öffentlich mitteilen.

Auch in Marcus Forum geht es nicht allein um Freiflug - es geht um "Leben mit fliegenden Papageien - Lernen mit fliegenden Papageien" (oder so ähnlich....)

Viele Grüße
Susanne
Zitieren
#73
Hallo Susanne and @ all:

http://www.vogelforen.de/showthread.php?...ost2228916


Fuer den Fall es wird geloescht, ich habe es privat gespeichert.
Ich poste dies hier , da ich schon davon ausgehe das es sehr wichtig ist, wie Information herueber kommt!

und ich denke dies zeigt auch wie wichtig es ist, das offen und vor allem ehrlich gepostet wird! Andernfalls, auch wenn es einige user beunruigen mag... lol........ macht Internet und Foren keinen Sinn!

Es waere auch nett wenn sich Leute einschalten wuerden,. aber auch hier jedem das seine......
Zitieren
#74
Hallo,

danke für den Link - mal wieder beispielhaft für den "Unsinn" der dort gepostet wird - und (leider) von vielen geglaubt wird!

Siehe auch den Beitrag hier, Freiflug sei lt. Psittacoseverordnung verboten heimlichlach- oder der Hinweis auf Paragraphen aus dem BNatSchG - ohne Berücksichtigung, welche Tiere eigentlich dort gemeint sind - oder der Hinweis auf Paragraphen der BArtSchVbodenlach

--- eben "Stimmungmache" der "Anti-Freiflug-Fraktion" in Deutschland.

Es gibt keine "Grauzone" - davon konnten sich hier schon viele überzeugen "Kläger" und "Richter".

Ich fasse es nicht, dass sich manche dazu hergeben, Halbwahrheiten in Foren zu verbreiten - statt (neidlos) zu sagen:
Scorpi, Roland, toll, dass es bei dir möglich ist, toll dass du es wagst.
Toll, es ist "Enrichment" besonders für die, die jahrelang in Einzelhaltung in viel zu kleinen Käfigen leben mussten (oder in Tiefgaragen!).

Und jeder hat das Recht darauf zu sagen: "Ich" wage es nicht" - ohne "gesteinigt" zu werden!

Nur diesen Unsinn bzgl. eines angeblichen "Freiflugverbots" o.ä. für kontrollierten Freiflug ohne Störung der einheimischen Tierwelt den sollte niemand weiter verbreiten. Derjenige beweist mit jedem seiner Posts "Unwissenheit".

Über die Gefahren muss sicher aufgeklärt werden.
Bzgl. der angeblichen "Gefahren duch Greifvögel" wissen die meisten nicht, dass Papageien nicht in deren Beuteschema passen. Trotzdem wird diese (hier nicht vorhandenene) Gefahr weiter verbreitet. Greifvögel leben hier, sind vorhanden - interessieren sich aber nicht für freifliegende Papageien.

In Berlin, wo der "einzig freifliegende Kakadu Deutschlands" (lt. Brisant) lebt gibt's vlt. keine Greifvögel? Kopfkratz

Und die "kontrollierten Freiflieger" leben zwar bei uns nicht "im Tal" sondern "auf der Höhe" - aber sie kommen trotzdem jeden Abend an ihren Futter- und Schlafplatz zurück. Sie wissen, wo sie zuhause sind - und sie fühlen sich hier wohl!

Meine Bitte:
Hört endlich auf, kontrollierten Freiflug zu verteufeln und Unwahrheiten (=Lügen) zu verbreiten. Es ist Enrichment für Papageien.

Jedem Hund gesteht ihr zu, dass er frei laufen darf und zu euch zurück kommt. Gesteht diese Intelligenz doch auch einfach den auf Rückruf trainierten freifliegenden Papageien zu.

Wer es sehen will, kann gerne kommen: z.Zt. 10 Aras und mehrere Kakadus im (zeitlich begrenzten) kontrollierten Freiflug.

Und wer sich anmaßt, dass er da wieder mal "rechtliche" Schritte einleiten muss, mit der Absicht uns zu zwingen, diese Freifliegenden einzusperren, deren "Richtern" werde ich wieder die Videos zeigen von den brütenden Amseln, den Elstern, den Zaunkönigen und Rotkehlchen, den Krähen und .... den Spatzen

die sich von den frei fliegenden Papageien überhaupt nicht stören lassen.

Bei den "Behörden" und den "Richtern" kommt es auf Tatsachen an und - genau so wie in England - offensichtlich auf Argumentationsfähigkeiten (in MacPoM sind die anscheindend (noch) nicht vorhanden).

Viele Grüße
Susanne mit ihren freifliegenden Aras und Kakadus! Die sagen zumindest DANKE
Zitieren
#75
Hallo Susanne,

Ja und nein.......

Scorpi, = Roland,als Beispiel einfuegen...... hmmmmmmmmm......

ich denke ich habe alles gesagt fuer meine wenigkeit.
Zitieren
#76
Hallo Marcus,
(07.06.2010, 22:23 )Marcus von Kreft schrieb: Scorpi, = Roland,als Beispiel einfuegen...... hmmmmmmmmm......

Ich denke, ich weiß, was du meinst! Ist eben bei Roland kein "kontrollierter Freiflug".
Sie wissen "nur", wo ihr Schlaf- und Futterplatz ist.
Ist trotzdem "nicht verbotener" Freiflug!

Du hast Recht - ein "schlechtes" Beispiel für kontrollierten Freiflug! Obwohl - wir gehen mit unseren auch nicht so weit, wie du mit den deinen! Ortsbedingt? Klimabedingt?

Zitat:Jedem Hund gesteht ihr zu ....

Viele Grüße
Susanne
Zitieren
#77
(07.06.2010, 22:04 )Uhu schrieb: danke für den Link - mal wieder beispielhaft für den "Unsinn" der dort gepostet wird - und (leider) von vielen geglaubt wird!

Nun ja....Was Du und Marcus postet ist wirklich sinnig?

Wenn ich den Menschen etwas glaubhaft verkaufen will (die Einen tun es sogar für Geld), dann braucht es nicht die Frage nach "Sinn" oder "Unsinn".
Manche Menschen glauben das, was sie wollen.

(07.06.2010, 22:04 )Uhu schrieb: Siehe auch den Beitrag hier, Freiflug sei lt. Psittacoseverordnung verboten heimlichlach- oder der Hinweis auf Paragraphen aus dem BNatSchG - ohne Berücksichtigung, welche Tiere eigentlich dort gemeint sind - oder der Hinweis auf Paragraphen der BArtSchVbodenlach

Ja, lachen kannst Du sicherlich...aber wer zu zuletzt lacht, der lacht am Besten.

(07.06.2010, 22:04 )Uhu schrieb: Es gibt keine "Grauzone" - davon konnten sich hier schon viele überzeugen "Kläger" und "Richter".

Du redest immer nur von Dir. Deutschland besteht besteht nicht nur aus "Herstelle bei Beverungen"

(07.06.2010, 22:04 )Uhu schrieb: Ich fasse es nicht, dass sich manche dazu hergeben, Halbwahrheiten in Foren zu verbreiten - statt (neidlos) zu sagen:

Nicht wahr liebe Susanne.

(07.06.2010, 22:04 )Uhu schrieb: Scorpi, Roland, toll, dass es bei dir möglich ist, toll dass du es wagst.
Toll, es ist "Enrichment" besonders für die, die jahrelang in Einzelhaltung in viel zu kleinen Käfigen leben mussten (oder in Tiefgaragen!).

Kannst Du bitte erklären, warum Du Roland nicht dort antwortest, wo er auch geschrieben hat?

Kläre solche Dinge persönlich, wenn Du es andernorts nicht kannst oder darfst.

(07.06.2010, 22:04 )Uhu schrieb: Nur diesen Unsinn bzgl. eines angeblichen "Freiflugverbots" o.ä. für kontrollierten Freiflug ohne Störung der einheimischen Tierwelt den sollte niemand weiter verbreiten. Derjenige beweist mit jedem seiner Posts "Unwissenheit".

Susanne, was rechtfertigst Du hier?
Hast Du Angst, Dir werden so lukrative Geschäfte verdorben, weil es Leute gibt, die mit nachweisbaren Fakten dagegen sprechen?

(07.06.2010, 22:04 )Uhu schrieb: Über die Gefahren muss sicher aufgeklärt werden.
Bzgl. der angeblichen "Gefahren duch Greifvögel" wissen die meisten nicht, dass Papageien nicht in deren Beuteschema passen. Trotzdem wird diese (hier nicht vorhandenene) Gefahr weiter verbreitet. Greifvögel leben hier, sind vorhanden - interessieren sich aber nicht für freifliegende Papageien.

Na dann erkläre mal den Tod Deines Aras und dann erkläre mir den Tod von zig Kakadus, Grauen, Amazonen usw. die nicht bewußt frei fliegen durften und wo man nur noch Federreste und/oder Reste des Vogels vor fand?

Kann unser einheimisches "Fuß-Wild" am Ende doch fliegen?

(07.06.2010, 22:04 )Uhu schrieb: In Berlin, wo der "einzig freifliegende Kakadu Deutschlands" (lt. Brisant) lebt gibt's vlt. keine Greifvögel? Kopfkratz

Wo genau fliegt der Vogel?
Das eine Millionen Stadt wie Berlin nicht über eine unzählige Art von Greifvögel verfügt, das sollte eigentlich geläufig sein.

(07.06.2010, 22:04 )Uhu schrieb: Und die "kontrollierten Freiflieger" leben zwar bei uns nicht "im Tal" sondern "auf der Höhe" - aber sie kommen trotzdem jeden Abend an ihren Futter- und Schlafplatz zurück. Sie wissen, wo sie zuhause sind - und sie fühlen sich hier wohl!

Erfreue Dich daran solang es möglich ist, der nächste Verlust kommt bestimmt.

(07.06.2010, 22:04 )Uhu schrieb: Hört endlich auf, kontrollierten Freiflug zu verteufeln und Unwahrheiten (=Lügen) zu verbreiten.

Weder Du, noch Marcus könne belegen das Lügen verbreitet werden.
Und nochmal: Wir reden hier von Deutschland und seine Struktur.

Mir kommt es tatsächlich vor, ihr habt Angst andere könnten Euch so eine Geldeinnahmequelle sprichwörtlich versalzen.

Nur so sind Eure nicht haltbaren Gegenargumente nachzuvollziehen.
Viele Grüße Heike
Zitieren
#78
Hallo Susanne,

ob nun verboten, geduldet etc...ob nun beim Amt in Deutschland anmelden oder eben nicht etc...

Ich denke, Scorpi und co sind genau der Grund warum Freiflug und training an sich, einen so schlechten Ruf hat?

Beachte bitte das ?......

Es hat mit meinen nichts mit Orts bedingt oder Klima bedingt zu tun. Wie mit meinen Hunden auch, oder R's Katzen..... Zwink
Sie sollen kommen wenn ich rufe.... und dies tun sie weil ich Konsequent bin. und wenn ich es tue hat es einen Grund , wo dann unter anderem auch das Klima hier.... einen Grund hat. Wen R ruft....LOL. Trommel never mind....

Ihr muesst fuer "Euch" selbst entscheiden, inwiefern, Ihr das Training duch ziehen wollt. Bedenke bitte (und das weisst Du), das Konsequent sein, nicht gleichbedeutend ist, mit dem was im "Volksmund" Bestrafung genannt wird.
Zitieren
#79
(07.06.2010, 23:31 )Marcus von Kreft schrieb: Es hat mit meinen nichts mit Orts bedingt oder Klima bedingt zu tun. Wie mit meinen Hunden auch, oder R's Katzen..... Zwink
Sie sollen kommen wenn ich rufe.... und dies tun sie weil ich Konsequent bin.

Einen Hund mit einer Katze gleichzustellen.......auweia.

Hund und Katze mit Papageien/Kakadus gleichzustellen...ohne Worte.

"Sie sollen kommen, wenn ich rufe...."

Kein Wunder bei solchen Argumenten...weshalb der Freiflug schief geht, und warum es so viele Abgabevögel gibt.


Aber ist doch egal...mit jedem Sch.....läßt sich Geld verdienen, man muß es den Leuten nur richtig verkaufen können.

Wer den Nutzen davon trägt....?
Viele Grüße Heike
Zitieren
#80
Heike,

erwartest Du von mir eine Antwort......?

oder warst Du so nett und hast Deine recherchen bereits getaetigt?

Zum Geld..... ROTFLMAO!

Glaubst Du wirklich, ich kann von zwei WS ob nun in Deutschland oder der Schweiz leben? LOL!!!!!!!

Du kannst nicht wirklich so naiv sein... oder????? pardon
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Training gerhard 6 7.656 15.01.2009, 18:08
Letzter Beitrag: NoelleRo
  Wie schnell training gehen kann Marcus von Kreft 4 6.669 22.07.2008, 19:14
Letzter Beitrag: Marcus von Kreft
  Medical Training Goffi 9 8.116 17.03.2008, 14:38
Letzter Beitrag: Goffi
  Zurück vom Frei-Flug-Seminar in Frankreich! Gitti 18 26.752 26.05.2007, 13:20
Letzter Beitrag: Marcus von Kreft

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste