Liebe Besucher! Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung und mangelnder Aktivität, ist das Forum derzeit für Neuregistrierungen geschlossen und es können keine neuen Beiträge mehr geschrieben werden! Das Forum kann aber durchaus noch eingesehen werden und soll als kleines Nachschlagewerk dienen für diejenigen die sich noch ein wenig informieren möchten.

"Futter" aus der Microwelle
#31
Mein Goffin liebt auch warmes Essen. Ich mache dann, wenn ich Reis oder Gemüse koche eine ungewürzte Portion mit.
Er liebt auch warme Getränke, für Milchkaffee würde er fast alles tun, den bekommt er aber nicht. Dafür z.B. Kräutertee, Tee wird von ihm auch als akzeptabler Ersatz empfunden.

LG
Julia
Zitieren
#32
Ich habe zwar "nur" Rosas, aber sie lieben es lauwarm. Was sonst verschmäht wurde, z.B. Karottenpüree, leicht angewärmt wurde es nicht gegessen, sondern gefressen.

Hugo würde am liebsten den ganzen Kopf eintauchen, so gierig ist er manchmal, wenn es etwas breiiges warmes gibt. Selbst das übliche Kochfutter, diverse Getreide mit Reis und Bohnen und vieeeel Gemüse wird warm noch einmal so gerne gefressen.

Allerdings erwärme ich das Futter immer auf dem Herd. Ich habe eine Abneigung gegen Mikrowellen. Dabei kann ich nicht mal erklären warum. Mag die Dinger einfach nicht - noch nie. Als ich dann las, was Thomas Braunsdorf dazu schrieb... aber egal.

Kochfutter oder Brei, sogar Wasser, gebe ich angewärmt. Es ist einfach meine Art meine Geier zu verwöhnen.
Zitieren
#33
(13.03.2012, 00:04 )Alfred schrieb: .............. Auch heißer Kaffee mit Milch und Zucker kam immer gut an.........
hoffentlich nimmt das niemand als emphehlung kaffe papageien zu geben. Es ist, wegen ihrem schnellen metabolismsus und sehr schnellen herzrythmus total gefahrlich fur vogel.
Naturlich wollen zahme papageien immer mitmachen auch beim essen und trinken, spezial wenn es warm ist.
Das heisst nicht das man ihnen alles geben soll.
Auch The ist nicht empfohlen wegen der gleichen argumenten.
Zitieren
#34
Hallo,

(13.03.2012, 14:09 )Papugi schrieb: Auch The ist nicht empfohlen wegen der gleichen argumenten.

Das verstehe ich nicht, was hat z.B. Pfefferminztee mit Herzrhythmus(störungen) zu tun? Er bekommt ja keinen Schwarztee. Aber wenn ich falsch bin, klärt mich bitte auf.

LG
Julia
Zitieren
#35
Papugi meint vermutlich den schwarzen Tee. Kurz gezogen enthält er eine Koffeein ähnliche Substanz. Wie heißt sie gleich? Kurios, aber wahr. Lässt man den Tee lange ziehen verflüchtigt sich die Blutdruck steigernde Wirkung.

Bei Pfefferminztee muss man auf die ätherischen Öle achten. Würde ich jetzt auch nicht geben. Aber Hagebutten- oder andere Früchteaufgüsse, sind in Ordnung.

LG Claudia
Zitieren
#36
Heißt genauso Koffein wie bei Kaffee, is nämlich das Selbe Zwink
Wird aber auch Coffein, Tein oder Thein genannt.
Kommt übrigens genauso in grünem Tee wie in schwarzem vor, da der Unterschied nur darin besteht, daß der schwarze Tee fermentiert ist, der Grüne nicht.

Grüsse aus dem Pott
Alles sagten, das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es gemacht. (Hilbert Meyer)
Zitieren
#37
Auf dich ist doch Verlass... immer wenn meine grauen Zellen nicht mehr funktionieren, denke ich: Wo ist den bloß wieder unser Zebulon.

Danke dir für die tolle Erklärung. Hätte ich mich recht erinnert, ich hätte es nicht besser formuliert. Daumen_hoch
Zitieren
#38
Is' schon klar, das mit grünem und schwarzem Tee. Den trink ich als Koffein-Junkie, ja auch als Kaffeealternative. Aber den bekommt er ja genauso wenig wie Kaffee.

Und sicher enthält die Pfefferminze ätherische Öle, wie viele andere Kräuter auch. Ich persönlich bezweifle allerdings, dass Pfefferminztee (oder andere Kräutertees z.B. Kamille, Brennessel, Salbei, Löwenzahn) in geringer Menge schädlich ist. Es handelt sich ja nun nicht um große Mengen. Im Gegenteil können diese Inhaltsstoffe sehr fördernde Eigenschaften für manche Organe haben.

LG
Julia
Zitieren
#39
Dass du grünen Tees aushältst, finde ich phänomenal. Habe mehrere probiert, mich hat es nur geschüttelt. Respekt...

Was Tees betrifft, da hast du sicher recht. Die Menge macht es. Aber viele Halter oder unerfahrene Menschen kennen eben das Maß mit dem Maß nicht und manche Dinge gehören einfach nicht in den Kakadu, ist meine Meinung. Dazu würde ich Kaffee zählen. Was das Maß meiner Kakadus betrifft, wenn sie was mögen, würden sie sich sogar daran überfressen... deshalb muss ich die Mengen im Auge behalten.

Die Wirkung ätherischer Öle ist vielfältig, deshalb würde ich nicht verallgemeinern. Manche werden sogar bewusst eingesetzt, wegen ihrer Wirkung, anderen können auch in geringen Dosen schädlich sein. Im Zweifel würde ich sagen, lieber erst fragen oder ganz die Finger davon lassen.

Ich gebe meinen Kakadus hin und wieder Tee von getrockneten roten Früchten. Lauwarm kommt das gut an. Ich bin darauf gekommen, als die mühsam geernteten und getrockneten Hagebutten keinen Anklang fanden. Da überlegte ich: "Toll und jetzt?" Getrocknet wollen sie die nicht. Also ab in den Mörser, leicht zerdrückt, mit gekochtem Wasser aufgießen 10 Minuten ziehen lassen und dann den Sud geben. Die Früchte gebe ich dann dem Kochfutter zu und koche sie da noch mal 10 Minuten weiter mit, so werden sie dann auch gefressen.

Übrigens statt Obstaufgüsse, kann man auch Gemüsebrühe geben. Wenn ich Gemüse für meine Hunde oder Vögel koche, z.B. Brokkoli und Karotten, bekommen sie von dem Sud. Die Hunde einen Napf voll und die Kakadus ein Schlückchen oder zwei. Auch das wird gern genommen. Ob es nun am Geschmack liegt oder einfach weil sie es lauwarm bekommen?

Es ist ja bekannt, dass man sonst mit dem Kochwasser viele gute Sachen weg schüttet. Da restverwerte ich lieber. Psst-geheim
Zitieren
#40
Dass du grünen Tees aushältst, finde ich phänomenal. Habe mehrere probiert, mich hat es nur geschüttelt. Respekt... so gesund will ich dann doch nicht leben.

Was Tees betrifft, hast du sicher recht. Die Menge macht es. Aber unerfahrene Menschen kennen das Maß mit dem Maß vielleicht noch nicht und manche Dinge gehören einfach nicht in den Kakadu, ist meine Meinung. Dazu würde ich Kaffee zählen. Was das Maß meiner Kakadus betrifft, wenn sie was mögen, dann vergessen sie sich einfach... . Maßlose Bande, kann ich nur sagen.

Die Wirkung ätherischer Öle ist vielfältig. Manche werden sogar bewusst eingesetzt, wegen ihrer Wirkung, anderen können auch in geringen Dosen schädlich sein. Im Zweifel würde ich sagen, lieber erst fragen oder ganz die Finger davon lassen. Meine kleine Daumenregel ist, was einem Säugling bekommt...

Ich gebe meinen Kakadus hin und wieder Tee (Aufguss) von Hagebutten. Ich bin darauf gekommen, als die mühsam geernteten und getrockneten Hagebutten keinen Anklang fanden. Da überlegte ich: "Toll und jetzt?" Getrocknet wollen sie die nicht. Also ab in den Mörser, leicht zerdrückt, mit gekochtem Wasser aufgießen 10 Minuten ziehen lassen und dann den Sud geben. Die Früchte werfe ich nicht weg, sondern gebe sie dann noch für 10-15 Minuten dem Kochfutter zu. So werden sie dann auch gefressen.

Wenn ich Gemüse für meine Hunde oder Vögel koche, z.B. Brokkoli und Karotten, bekommen sie auch von diesem Sud. Die Hunde einen Napf voll und die Kakadus ein Schlückchen oder zwei. Wird sehr gern geschlabbert. Ob es am Geschmack liegt oder einfach weil sie es lauwarm bekommen? Es ist ja bekannt, dass man mit dem Kochwasser viele gute Sachen weg schüttet. Da resteverwerte ich lieber. Psst-geheim

LG
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Konfus richtiges Futter ??? Federlose 9 19.785 23.01.2012, 18:29
Letzter Beitrag: ichbinrosa
  Scharf auf warmes Futter? Räuberbande 4 4.006 17.03.2010, 19:42
Letzter Beitrag: Uhu

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste