Liebe Besucher! Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung und mangelnder Aktivität, ist das Forum derzeit für Neuregistrierungen geschlossen und es können keine neuen Beiträge mehr geschrieben werden! Das Forum kann aber durchaus noch eingesehen werden und soll als kleines Nachschlagewerk dienen für diejenigen die sich noch ein wenig informieren möchten.

"Futter" aus der Microwelle
#21
Diana,

jetzt muss ich Thomas aber in Schutz nehmen - ich kenne ihn zwar nicht und weiss nicht ob er oder seine Frau kocht, oder beide, weiss auch nichts über seine sonstigen Lebensgewohnheiten/Umstände.

Aber ich z.B. (wie viele andere bestimmt ebenso) bin auch (ziemlich stressig) berufstätig, 11 Stunden am Tag ausser Haus, hab meine Tiere, Haus und Garten. Bei mir gibts auch keine Mikrowelle und keine Fertigprodukte, sondern täglich "altmodisch" Gekochtes/Gedünstetes, mit frischem Salat, frischem Gemüse, etc.
Was ich habe bzw. mir im neuen Haus leistete ist ein Steamer (Dampfgarer), erspart zwar keine Arbeit(-szeit), aber z.B. das Gemüse wird wunderbar, ohne Verlust von Vitaminen welche im Kochwasser davonschwimmen ....

Soviel dazu, sorry, wird jetzt off topic .. Kopfkratz
Gruss aus der Schweiz von
Inge
Zitieren
#22
Hallo
Widerspruch Thomas. Es gibt immer noch Esskultur.
Heute ist die Zeit der wichtigste Punkt im Leben. Frauen sind nicht mehr nur Hausfrauen, die Zeit haben ein Gemüse oder Nahrung über 4 Stunden auf dem Ofen zu schmoren. Die meisten haben neben Kindern .Beruf und Haushalt . Was spricht dagegen kurz mal was in der Mikrowelle zu erwärmen? Wir können noch so gesund leben, sterben werden wir trotzdem. Trotz Mikrowellen und allen möglichen Strahlungen werden wir heut älter als unsere Grosseltern.Bis dann
Zitieren
#23
Hi,

Widerspruch hin, Widerspruch her, ich halte es jetzt so wie mit allen Dingen, die eben sehr umstritten sind: ich lass' es einfach weg, ob es Obst- und Gemüsesorten (z.B. Avocados, Rhabarber) oder sonstige, für Papageien evtl. schädliche Dinge sind (wie z.B. auch Schokolade, giftige Pflanzen, Salz, Zucker Milch etc).

Ok, für mich mache ich weiterhin mal schnell einen Kaba in der Mikrowelle heiss, aber gekocht hab' ich mit dem Teil eigentlich noch nie (daher ja auch meine Anfrage, wie man es denn tun sollte). Mal kurz was angewärmt oder aufgetaut (wenn ich es mal vorher vergessen hatte, aus dem Eis zu holen), ansonsten blieb die Microwelle immer aus.

Und bei meiner Bande lohnt es sich schon, größere Mengen zu kochen.

Und nachdem kakadei mir gestern bestätigte, daß sie die von Thomas vorgeschlagene eimprobe gemacht hat und tatsächlich feststellen musste, daß die aus der Microwelle nicht mehr keimfähig waren, werde ich meinen Papageien lieber "naturbelassenes" oder herkömmlich Gekochtes anbieten - bei mir selbst lasse ich noch einige Ausbahmen zu, denn als Raucherin darf man ja auch nicht so penibel sein Ja, meinen Tieren gegenüber jedoch schon!

Inge, jetzt würde Dein Filmchen so schön passen, wo Lissi so herrlich über Dein Futterangebot so herrlich "ablästert" oder gar in den hellsten Tönen lobt?


Liebe Grüße
Gitti
Zitieren
#24
Liebe Diana,

um Deine unangemessen aggressiven Fragen, die mit völlig danebenhauenden Unterstellungen gespickt sind, dennoch freundlich zu beantworten:

1. Wir sind nicht "stinkreich" (keinen Koch, keine Dienerschaft) und wir sind beide berufstätig in stessigen Vollzeit-Berufen, ich mache darüber hinaus noch meine Tierheilpraktikertätigkeit als Nebentätigkeit. Ich bin zeitlich also mehr als genug ausgelastet.
2. Ich koche selbst. Meiner Frau macht das keinen Spaß, mir schon seit jeher. Ich konnte schon als Grundschüler kochen.
3. Man muß nicht jedes Gericht 3-4 Stunden kochen, wie es früher z.T. üblich war. Heutzutage zerkocht man das Gemüse nicht mehr, und Fleisch essen wir sehr selten. Frische Nahrungsmittel, al dente zubereitet, sind in vertretbarem Zeitaufwand zu kochen. Wenn es z.B. bei Pellkartoffeln oder Hülsenfrüchten schneller gehen soll, hilft ein Schnellkochtopf, der mit Dampf/Überdruck arbeitet (für feine Gemüse ist er allerdings ungeeignet). Manches kann man mit etwas Verstand und Voraussicht planen, das ist eine Frage der Organisation (z.B. Kichererbsen am Vortag einweichen).
4. Es gibt gute Kochbücher, die Rezepte für die schnellere, unkompliziertere Küche enthalten, ohne auf Mikrowellengeräte zurückgreifen zu müssen. Bei Bedarf kann ich Dir gerne welche nennen.
5. Letztlich ist es mir egal, was Du wie zubereitet zu Dir nimmst. Du teilst Deine Vorlieben mit der Mehrzahl der Bevölkerung. Mögest Du nach Deiner Fasson selig werden und gesund bleiben und mögen Dir Deine Mikrowellenschnellgerichte immer so gut munden, wie Menschen, die etwas von Kochen und von Essen verstehen, ihre sorgsamer und naturgemäßer zubereiteten Lebensmittel. Jeder ist selbst verantwortlich für das, was er in sich bringt. Warum Du Dich allerdings so darüber aufregst, daß ich meine Meinung dazu sage und den anerkannten Fachmann Siebeck zitiere, bleibt mir unklar.

Schöne Grüße,
Thomas
Liebe Grüße,
Thomas Braunsdorf
Tierheilpraktiker (Tätigkeitsschwerpunkt Papageien)
Lebensenergieberater Tier
Verhaltensberater Papageien
Zitieren
#25
Gitti schrieb:Inge, jetzt würde Dein Filmchen so schön passen, wo Lissi so herrlich über Dein Futterangebot so herrlich "ablästert" oder gar in den hellsten Tönen lobt?
Tja, Gitti, wer weiss? Kopfkratz

Ich dachte halt gestern weil Lissi nicht so schön aussieht, ich weiss nicht ob sie selbst als Dame es wünscht so (von "Fremden") gesehen zu werden (obwohl sie zum Filmzeitpunkt 10.04.2006 ja da schon wieder "gut" aussah, und heute noch besser Psst-geheim)

Wenn Du magst dann stells rein ...Knuddlel1
Gruss aus der Schweiz von
Inge
Zitieren
#26
Ich kann Thomas nur in jeder Beziehung beipflichten.
Auch ich bin berufstätig, habe drei Geier, 2 Kinder und einen Mann, und ein großes Haus mit großem Garten (unter anderem ein Gemüse- und Obstgarten für den Eigenbedarf)wollen nebenher auch noch versorgt werden.

Und trotzdem achte ich auf eine gesunde Ernährungs- und Kochweise, die nicht immer automatisch zeitintensiv ist. Denn auch ich habe nicht immer Zeit für ein langes Menü. Da seien nur mal Nudeln mit einer Tomatensauce und Salat genannt, die in einer Viertel Stunde fertig sind, und es gibt auch noch genügend andere Dinge, die sich in kurzer Zeit zubereiten lassen.
Ich habe aus gesundheitlichen Gründen meine Ernährung vor zwei Jahren komplett umgestellt (es gibt eigentlich nur noch selbst gekochtes, keine Fertigprodukte egal welcher Art mehr), und seitdem geht es mir um Vieles besser. Ich sage immer: man ist was man ißt.
Und ich versuche alles Schädliche möglichst von uns fern zu halten, denn es gibt mehr als genug Schadstoffe, denen wir hilflos ausgeliefert sind. (z. B. die Schadstoffe aus der Luft)
Ich kann mir zwar nicht sicher sein, deswegen länger zu leben, aber ich weiß, daß ich mein Möglichstes versucht habe.
Denn das Jammern anzufangen, wenn es mir schlecht geht, ist zu spät. Man muß vorher handeln.

Daniela


Zitieren
#27
Aber Hallo,
zu dem Thema wird ja fleißig geschrieben ( obwohl off topic )

Thomas,
ICH esse KEINE MW Fertiggerichte ! ( Glaub auch nicht das man den
"Matsch" essen kann )Ich benutze das Teil um mir Essen ( egal jetzt ob vom Vortag oder kalt bei meiner Mutter abgeholt ) warm zu machen!
( um nicht die Herdplatte nur zum erwärmen benutzen zu müssen ).Hoffe,das man das jetzt nicht auch wieder falsch versteht.

Wie wärs mit einem neuen Thema?

Schöne Grüße

Diana
Hoffnung ist nicht die Überzeugung dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.

Váslav Havel
Zitieren
#28
Hallo,
ein mix von kornern keimt wunderbar in wasser das in der microwelle gekocht wurde.. jedenfalss in Québec..Hose
Céline
Céline
Zitieren
#29
Hallo meine Lieben
Wußte garnicht das Kakadue etwas Warmes Essen.
,
Zitieren
#30
(12.03.2012, 19:46 )Goffin schrieb: Hallo meine Lieben
Wußte garnicht das Kakadue etwas Warmes Essen.
Ja aber selbstverständlich.
Ich habe meinen Goffins täglich warmes Essen gegeben. Einen gekochten Mix aus Reis und Ebly mit Dosenmais garniert. Auch heißer Kaffee mit Milch und Zucker kam immer gut an.
Übrigens, hier mal ein zwar langer aber lesenswerter Thread bezüglich Goffins. Damit Du weißt auf was Du Dich einstellen mußt. Der Thread ist anfangs etwas streitig aber im Laufe der Postings entwickelt sich Verständnis für die Art wie man mit manchen Kakadus umgehen muß. Solch ein Umgang entwickelt sich aber erst mit der Zeit, das dauert schon mal Jahre.
[Bild: globus.gif]
Viele Grüße, Alfred
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Konfus richtiges Futter ??? Federlose 9 19.591 23.01.2012, 18:29
Letzter Beitrag: ichbinrosa
  Scharf auf warmes Futter? Räuberbande 4 3.941 17.03.2010, 19:42
Letzter Beitrag: Uhu

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste