Liebe Besucher! Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung und mangelnder Aktivität, ist das Forum derzeit für Neuregistrierungen geschlossen und es können keine neuen Beiträge mehr geschrieben werden! Das Forum kann aber durchaus noch eingesehen werden und soll als kleines Nachschlagewerk dienen für diejenigen die sich noch ein wenig informieren möchten.

Hallo, möchte mich vorstellen, habe seit 1 Jahr ein Kakadu
#21
(19.12.2010, 09:52 )Jonny schrieb: Ich weiß nicht warum , aber er will mir immer was aus dem Mund nehmen,

Weil Papageien mit ihren Partnern auch von Schnabel zu Schnabel fressen, er sieht Dich als Partner.

Was für ein Gelbhaubenkakadu ist Jonny?
Ein grosser (galerita), mittlerer (Abotti) oder kleiner (sulphurea) ?

Zitat:Habe viel über Papageien gelesen und auch versucht viel in Erfahrung zu bringen.

Ich weiss nicht was oder wo Du gelesen hast, aber es scheint nicht unbedingt die "richtige" Lektüre gewesen zu sein, denn wie einige vor mir schrieben, ein Kakadu bzw. ein Papagei ist einfach der falsche Anfang - für den Vogel, es ist menschlicher Egoismus.

Und das Argument dass da und dort auch Einzelvögel leben ist nur eine Beruhigung des eigenen schlechten Gewissens, aber kein Argument.

Geld, ein Thema für sich, es wäre z.B. eine Möglichkeit gewesen noch ein wenig zu warten/sparen und statt in der Zoohandlung direkt bei einem guten Züchter zwei blutsfremde gegengeschlechtliche Tiere zu kaufen, es wäre vermutlich nicht viel teurer gewesen. Es gibt genügend die inserieren.
Alternativ gibt es auch aus Privathaltung abzugebende Paare - aber diese Tipps sind ja nun (für Dich) zu spät, aber vielleicht liest es ja ein anderer der VOR der Anschaffung.

Zitat:Naja, das der Kakadu der extremste Papagei ist, damit hatte ich natürlich nicht gerechnet.
Und er wird noch viel extremer werden, noch ist er jung (2 Jahre), wenn er geschlechtsreif ist wirst Du weitere (evtl. auch "unschöne", aggressive) Seiten an ihm kennen lernen.

Vögel sind nun mal Schwarmtiere und keine Einzelgänger, da lässt sich nichts schön reden, Du behandelst ihn wie (D)ein Kind, aber es ist ein Vogel, der andere Bedürfnisse hat.

Bei uns in der Schweiz ist übrigens gem. der neuen Tierschutzverordnung seit September 2008 Einzelhaltung von Vögeln/Papageien/Kakadus verboten. Sicher "erlöst" dieses Gesetzt nicht die vermutlich vielen Einzelnen, aber die Halter werden aufgefordert sich Partnertiere zu suchen, und vor allem werden keine Einzelvögel mehr verkauft, d.h. nur zu einem bereits vorhandenen oder eben gleich zwei.

Und wer sich schmusende, kraulende und sich verstehende Vögel sieht und kennt, dem tut jeder Vogel (egal welche Art) leid der alleine sitzen muss.

Zitat:wenn ich mir in ein paar Jahren einen 2 Kakadu vielleicht leisten
kann, ein Partner dann zu finden , davor habe ich Angst.
In ein paar Jahren ??? Vielleicht ??? Gnade

Zitat:Wer "verleiht "Kakadus um auszuprobieren welche passt.
Du hast die Möglichkeit mit einem "Verkäufer" (Züchter oder abgebender Privathalter z.B.) eine Probezeit zu vereinbaren, das ist immer Verhandlungssache, der eine tuts, der andere nicht.
Gruss aus der Schweiz von
Inge
Zitieren
#22
Danke, liebe Inge!

Wenn man weis das man keine 2 Vögel halten kann warum marschiert man los und holt sich einen?

Wie schon mal erwähnt: ich stelle auch kein Pferd in die Garage. Habe ich die Möglichkeit für Stall und Weide, ok. Wenn nicht, sollte man SEINEN Wunsch zurückstellen und nicht auf Kosten des Tieres verwirklichen!

Aber der Mensch ist leider egoistisch. Wenn ER will dann will er!

Gerade einem Vogel wird, egal wieviel Zeit man für ihn hat, IMMER etwas fehlen. Armes Tier. Bin ja nur froh das ich kein Vogel bin. So alleine ohne andere Menschen leben zu müssen....oh mann! Vielleicht ein Affe der mich krault? Oder mit mir spricht mit was auch immer für einer Sprache.
Und so vergehen Stunden, Monate, Jahre? Dann wäre ich lieber tot!

Man sollte immer zugunsten eines Tieres handeln und keine falsche Tierliebe an den Tag legen.

Ich hätte die Möglichkeit für einen Strauss. Mein Traum! Leider habe ich weder Platz noch Geld für einen 2.
Ich marschiere jetzt los und hole ihn trotzdem, weil ich will, weil mein Traum, und stelle ihn alleine in mein Gärtli....

Es gibt leider auch viele Abgabetiere die in der Anschaffung nicht so teuer sind und froh wären ein zu Hause zu finden.

Entschuldigung für diese Worte aber Einzelhaft tut mir in der Seele weh...
Grüessli Et, Floh, Wendi,Bandit,Sina, Snowi und Noelle

Zitieren
#23
Hallo Inge, es ist ein mittlerer Gelbhauberkakadu.

Du magst ja recht haben,darauf hat mich keiner aufmerksam gemacht.
Aber nun hab ich ihn nun einmal und bin auch froh darüber, er bekommt viel zur Beschäftigung und ich beschäftigt mich viel mit ihm.
Er mag ABBA und danach tanzen wir beide er nickt und bewegt den Kopf hin und her schwingt Flügel und tanzt mit, uns sieht ja keiner,
ich habe gleich sportliche Betätigung. Ihm macht das viel Spass , will ihm auch kleine Kunststücke beibringen, mal sehen. In Papageienvideos im Internet sieht mal viel, besonders mit Kakadus.

Er hat einen Transportkäfig und wenn wir zu Besuch gehen, geht er mit.
Er darf dann auch raus und findet das ganz toll, sitzt auf seiner Stange oben drauf und bleibt da sitzen und beobachtet alles, zwischendurch kommt er mit zu mir schmusen. Also er gehört zur Familie wie auch der Hund.

Bis jetzt klappt bis auf ein paar kl. übermütige Ausrutscher alles prima,mal schauen wie es weiter geht.

Kommt Zeit kommt Rat.

LG Gisela
Zitieren
#24
Ja ausborgen hört sich putzig an;-).

Im Grunde muss man erst mal mehr über den Charakter des Kleinen wissen. Was macht er zu welchem Zeitpunkt und wie reagiert er darauf. Es gibt Hähne, die eine dominante Henne benötigen, die sozusagen den Hahn in Schacht hält und ihn in die Schranken verweisen kann. Anderseits gibt es Hähne, die kommen damit überhaupt nicht klar. Aber dies ist alles nicht das Problem, man bekommt es mit der Zeit mit, wenn man ihn beobachtet.
Wichtig finde ich immer dabei, dass man in der Vorbereitungszeit den Kleinen auch darauf vorbereitet. Etwas an den Haltungsbedingungen verändern und eventuell auch seine eigene Einstellung überdenken. Das Ziel ist der Weg.

Es gibt so manchen Tierhalter, der auch auf der suche nach einem Partner ist und mit denen könnte man sich in Verbindung setzen und alles besprechen. Du könntest dich auch an Auffangstationen, Tierschutzvereine u.s.w. wenden und um Hilfe bitten. Andererseits gibt es auch Stationen, wo man dies auf neutralen Ort durchführen kann, wo er keine Revierzwänge ausleben muss. Mann muss aber wissen, was man erreichen möchte.
Eine Vergesellschaftung mit Papageien kann sich mitunter auch Monate hinziehen, aber es gibt auch Fälle wie Liebe auf dem ersten Blick. Man benötigt in aller Regel aber viel Geduld und Ausdauer mit den Kleinen.

LG Petra
Zitieren
#25
Zitat:wenn ich mir in ein paar Jahren einen 2 Kakadu vielleicht leisten
kann, ein Partner dann zu finden , davor habe ich Angst.
Hallo Gisela,
Du brauchst keine Angst zu haben Deinen Kakadu zu verpaaren, meist geht ja alles gut. Du bist nur unsicher und meinst Du wärst überfordert. Dem ist aber nicht so, wenn Du eine Partnerin für Deinen Vogel bekommst so mußt Du die zunächst mal getrennt setzen. Das ist sowieso wichtig wegen Quarantäne, es könnte ja sein daß der Neue was hat und da sollte man zunächst mal 6 Wochen abwarten ob sich was zeigt oder den Neuen beim vogelkundigen Tierarzt auf Herz und Nieren prüfen und untersuchen lassen. Ich bin davon überzeugt daß Du nach 6 Wochen mit Bestimmtheit weißt wie der Neue ist und ob die Sache gut geht.
Übrigens, vogelkundige Tierärzte in Deiner Region findest Du unter http://www.vogeldoktor.de
Wegen leisten können eines zweiten Kakadus würde ich sagen daß so viele Kakadus auf der Suche nach einer neuen Heimat sind daß Du mit Sicherheit einen guten Preis bekommst oder aber, so wie ich, den Vogel umsonst bekommst. Du mußt nur Augen und Ohren im Web offen halten, es gibt ja viele Kleinanzeigen wo Vögel abgegeben werden. So stehen z.B. bei http://www.tierflohmarkt.de/ über 2000 Vögel drin. Sicher, Du mußt eventuell monatelang suchen. Jedoch hat schon so mancher auf diesem Weg einen Partner für seinen Geier gefunden.
Ansonsten finde ich es ganz hervorragend daß in Österreich und der Schweiz die Einzelhaltung gesetzlich verboten wurde. In Österreich ist auch die Handaufzucht verboten. Das müßte bei uns auch so kommen. Aber bei der Regierung???........
[Bild: globus.gif]
Viele Grüße, Alfred
Zitieren
#26
Hallo Alfred, danke für Deine Antwort.
Was ich meine, das ein Kakadu schwer einen Partner akzeptiert, man liest viel über die " Gattenmörder" , was wenn er den Neuen dann nicht akzeptiert ? Man müsste da mehrere Versuche haben ???!!!

Ach ja , mit dem Österreich finde ich interessant. Ich habe meinen Vogel
ja aus der Tierhandlung und er ist eine Handaufzucht, in den Unterlagen steht, das er ursprünglich aus Österreich kommt ???
Der Züchter ist in Österreich und hat immer Handaufzuchten in unserem
Zoohandel abgegeben. Jonny ist nicht der erste Kakadu von dem ,es waren schon öfter handzahme Kakadus von dem zum Verkauf dort.

Du schreibst jetzt, Handaufzuchten sind dort verboten !!!!

LG Gisela
Zitieren
#27
Hallo,

für meinen Beitrag, die Wortwahl/die Formulierung möchte ich mich endschuldigen. Das war nicht korrekt und ich habe mich von meinen Gefühlen leiten lassen. Das tut mir leid.

Hoffe aber, dass du in naher Zukunft, dir Gedanken um einen Artgerechten Partner machst. Das wäre schön.
Grüessli Et, Floh, Wendi,Bandit,Sina, Snowi und Noelle

Zitieren
#28
Angenommen, wie ich schon geschrieben habe soll ja eine Partnersuche für einen Kakadu sehr schwer sein, da er kaum einen akzeptiert,
man müsste da verschiedene ausprobieren, wie soll das gehen.
Na ja, wenn ihr so fit seit vielleicht könnt Ihr mir mal später mit Rat und Tat zur Seite stehen. Es werden ja auch mal günstig Kakadus abgegeben, habe ich gehört.

LG Gisela
Zitieren
#29
Ja, es gibt immer wieder mal Kakadus die abgegeben werden und der Platz vor dem Preis steht. Ich habe hier 5 davon..Dance

Eine Henne von mir lebte 30 Jahre in Einzelhaltung und hier bei mir bekam sie Artgerechte Gesellschaft. Von einem Tag auf den anderen Gruppenhaltung ohne Probleme. Und dann Paarhaltung ohne Probleme.
Ein richtiges Paar sind sie nicht geworden, aber Kollegen. Das ist schon viel Wert.
Grüessli Et, Floh, Wendi,Bandit,Sina, Snowi und Noelle

Zitieren
#30
Ihr habt bestimmt eine Anlage???
Meiner ist im Wohnzimmer, später werde ich auf alle Fälle darüber nachdenken, mein Mann will einen größeren festen Käfig einbauen, dann ginge es, aber beide müssen dann in den gr. Käfig zusammen !
Was sagt ihr dazu.
LG Gisel
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Hallo und guten Tag ihr lieben Kakadu Besitzer TonyMausi 16 12.608 06.05.2018, 07:53
Letzter Beitrag: Räuberbande
  möchte mich vorstellen HerrJemineeh 2 7.284 21.05.2015, 03:20
Letzter Beitrag: humboldt
Lächelnd Will mich mal vorstellen malekiter 13 11.285 30.03.2011, 11:07
Letzter Beitrag: malekiter
Lächelnd Hallo,ich bin neu hier und möchte meine Süßen bei Euch vorstellen vogelmama79 3 6.108 23.03.2011, 20:14
Letzter Beitrag: kakadubaby
  Hallöchen, möchte mich mal vorstellen... FutternapfSklavin 3 6.351 12.03.2011, 19:20
Letzter Beitrag: FutternapfSklavin
  Bin neu hier und möchte uns vorstellen maria39* 13 12.997 07.06.2010, 22:36
Letzter Beitrag: Uhu
  Ich wollte mich kurz vorstellen Seeana 11 10.986 22.01.2010, 14:53
Letzter Beitrag: Räuberbande
  Habe seit kuzen nen kakadu mit gelben kamm... matthias 2 6.034 14.11.2009, 17:40
Letzter Beitrag: Uhu
  Gelbwangen Orangeghaubenkakadu 1/2 Jahr alt (weib) Iris 4 7.014 19.11.2008, 23:41
Letzter Beitrag: Iris

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste