Liebe Besucher! Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung und mangelnder Aktivität, ist das Forum derzeit für Neuregistrierungen geschlossen und es können keine neuen Beiträge mehr geschrieben werden! Das Forum kann aber durchaus noch eingesehen werden und soll als kleines Nachschlagewerk dienen für diejenigen die sich noch ein wenig informieren möchten.

Über das Training von Papageien - Über das Lernen der Papageien
Hallo,

ich hab die folgenden Zitate mal aus dem Thema "Rosakakadu, warum spielt er nicht?" herüber kopiert, weil es dort gerade um Targettraining und Clickern geht.

(21.09.2010, 22:39 )humboldt schrieb: Das "Geklicker", was Du nicht kennst, ist so ein Knackfrosch, den Du vielleicht vom Jahrmarkt kennst.

(22.09.2010, 13:45 )Kuerbis schrieb: Ich habe das berühren des Targets wie folgt beigebracht - Du findest den Wohlfühlabstand zu Dir heraus, sprich wenn der Vogel noch entspannt sitzt und Dich interesiert beobachtet.
Dann zeigst Du den Target, aber bitte nicht damit in Richtung Vogel bewegen.
Der Vogel schaut den Target an - click- Leckerchen.
Das machst Du solange bis der Vogel auf den Target zukommt - click - Jackpot (besonders beliebtes Leckerchen).
Eines Tages wird der Vogel dann von selbst den Target berühren, was Du natürlich mit viel Trara belohnst.

Targettraining wenden wir nur bei beißenden Vögeln an. Bei allen anderen Vögeln wird die Hand, in der die Verstärker versteckt sind, auf Dauer selbst zum "Target" = Ziel. Daher legen wir Wert darauf, dass der Vogel nicht in den Target "kneift" (oben verlinktes Buch S. 61), sondern ihn nun berührt und dafür wird der Vogel dann verstärkt.

(22.09.2010, 13:45 )Kuerbis schrieb: Das kann sehr schnell gehen, schwerer wird es vieleicht je nach Charakter des Vogels das er dem Target sicher vertraut und nachläuft.

Damit es sehr schnell geht (auch bei beißenden Papageien) verwenden wir unsere sogenannte Mogelpackung: einen Bambusstab, damit kann man den sekundären Verstärker (bei Ann Castro ist das der Clicker) schnell konditionieren, also dem Vogel beibringen kann, dass auf den sekundären Verstärker (Clicker) gleich der primäre Verstärker folgen wird. Man bringt dem Vogel eine gemeinsame Sprache bei, damit der Vogel weiß, welches Verhalten sich für ihn lohnt.

(22.09.2010, 13:45 )Kuerbis schrieb: Ich empfehle Dir das Buch von Ann Castro - die Vogelschule http://www.amazon.de/Die-Vogelschule-Cli...3000174389
Sie beschreibt auch super das Training mit Vögeln die keine Menschliche Nähe dulden.

Über das Training von Papageien gibt es mittlerweile viele Bücher, da könnte man auch die Bücher von Hildegard Niemann, Greg Glendell, Rosemary Low verlinken. Man könnte aber auch Karen Pryor u.a. nennen, die nicht dezidiert auf Papageienverhalten eingeht - die aber das Grundlagenwissen - auch im Umgang mit Menschen - bzgl. "Positiv verstärken - sanft erziehen" vermittelt!

Da es in dem oben verlinkten Buch dezidiert um Clickertraining geht, möchte ich zum "Clickern" noch folgendes anmerken:
Der Clicker ist nur der "sekundäre" Verstärker. In den Videos von Barbara Heidenreich ist es ein Glockenton, der kontingent zum erwünschten Verhalten (nachvertont) wurde (Zumindest kann ich in dem Video an keiner Stelle sehen, wie Barbara Heidenreich die Glocke ertönen lässt, weil sie mit Vogel und Futtervertärker "alle Hände voll zu tun hat".)

In dem oben verlinkten Buch ist auf S. 81 eine Fotoserie zur Nutzung der linken Hand gleichzeitig als Halter des Targetsticks, der Futterverstärker und Gebrauch des Clickers. Ich habe mich sehr bemüht, Klavierspielen zu lernen - mit links scheiterte ich als Rechtshänder meist. Linke Hand, von der rechten Gehirnhälfte gesteuert - vielleicht taugt die bei mir nicht viel Kopfkratz Nun ja, ich habe es zumindest versucht.

Ich benötige beim Training beide Hände frei - nicht besetzt durch Clicker und gelichzeitig Targetstick. Die rechte Hand ist besetzt durch das Trainingsziel, den Vogel aufsteigen zu lassen. Daher habe ich mich für einen anderen sekundären Verstärker entschieden, einfach für meine Stimme und ein bestimmtes Wort, das ich sonst nie gebrauche, eben nur im Training. "Das eine Wort", dass ich von Tonfall und Stimmlage und ... variieren kann und bei dem der Vogel hört: "Ich bin begeistert, das hast du toll gemacht. Du bist ein Super-Vogel. Mach weiter so. Ich finde es toll, was du eben geleistet hast!" (Das sage ich nicht alles - aber der Vogel hört es aus der Intonation!)

Die Schwierigkeit beim Gebrauch eines Wortes liegt darin, dass man anfangs "das Wort" (=sekundärer Verstärker) genau dann sagt, wenn der (Futter-)Verstärker gegeben wird. Damit konditioniert man ja den sekundären Verstärker. Gleichzeitig besteht die Gefahr, sich selbst zu konditionieren. Man sagt später dann leicht "das Wort", wenn man den primären Verstärker gibt, statt genau in dem Moment, in dem das erwünschte Verhalten vom Vogel ausgeführt wird. Da hilft es nur, selbst an sich zu arbeiten, sich beobachten oder filmen zu lassen - wie bei yahoo und den Goldnackenaras. Da kann man einige der "Trainingsfehler" festmachen, wenn man will - man kann aber auch daraus lernen.

Der Clicker ist für mich persönlich kein "Überbrückungsstimulus" in der täglichen Arbeit mit unseren Papageien. Ich habe ihn nicht ständig in der Hand. Ich habe ihn nicht ständig bei mir, wenn ich z.B. mit dem Reinigen der Volieren beschäftigt bin. Meine Stimme habe ich immer dabei, "das Wort" auch - und so kann ich jedem Vogel sofort (in der aktuellen Situation) zeigen, das genau dieses Verhalten erwünscht ist und sich für ihn lohnt!

Die Trainingsziele, die Ann Castro in ihrem Buch nennt, sind aus meiner Sicht tlw. wichtige Ziele, damit Papageien stressfrei in Menschenobhut leben können - abhängig von der jeweiligen Haltungsform. Dabei bevorzuge ich immer eine möglichst artgerechte Unterbringung.

Viele Grüße
Susanne
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Frei flug training fuer Kakadu's Marcus von Kreft 117 81.529 22.06.2010, 17:02
Letzter Beitrag: Marcus von Kreft
  verschiedene rassen von papageien zusammengeben? c.dias 4 7.614 09.08.2009, 20:09
Letzter Beitrag: Räuberbande
  Training gerhard 6 8.128 15.01.2009, 18:08
Letzter Beitrag: NoelleRo
  Wie schnell training gehen kann Marcus von Kreft 4 7.029 22.07.2008, 19:14
Letzter Beitrag: Marcus von Kreft
  Medical Training Goffi 9 8.754 17.03.2008, 14:38
Letzter Beitrag: Goffi
  Wie lernen kinderkakadus sex ? Céline 8 7.782 30.01.2008, 00:27
Letzter Beitrag: NoelleRo
  PAPAGEIEN VOM AUSLAND PAUL 3 7.019 15.10.2007, 16:45
Letzter Beitrag: cailforniencockatoo
  Kakadus und andere Papageien Leeloo 9 9.061 27.08.2006, 18:38
Letzter Beitrag: kakadei
Daumhoch Aggressivität bei Papageien (und auch Kakadus) Gitti 6 13.634 16.07.2006, 16:13
Letzter Beitrag: NoelleRo

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste