Liebe Besucher! Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung und mangelnder Aktivität, ist das Forum derzeit für Neuregistrierungen geschlossen und es können keine neuen Beiträge mehr geschrieben werden! Das Forum kann aber durchaus noch eingesehen werden und soll als kleines Nachschlagewerk dienen für diejenigen die sich noch ein wenig informieren möchten.

Hallo, möchte mich vorstellen, habe seit 1 Jahr ein Kakadu
#11
Alfred, danke Gibt es für Deine Tipps, werde sie berücksichtigen.

Gibt es denn wirklich niemanden unter Euch allen , die einen Kakadu alleine halten ??? Echt mal, ehrlich ????

Man liest auch in Büchern oft, das Kakadu "Gattenmörder" sind und es sehr schwer ist ein Weibchen zu finden?! Was sagt ihr dazu ????

Zwischendurch setzte ich ihn öfter mal in den Käfig zurück, aber da hat er kein Problem damit. Er lebt ja bei uns im Wohnzimmer.
Er bekommt viel Intelligenzspielzeug und wird jeden Tag gefordert.

Ich habe ihn aus der Zoohandlung da hat er wohl ca ein halbes Jahr eingesperrt gesessen, er konnte noch nicht mal fliegen, das kann er jetzt alles.
Vielleicht habt Ihr ja recht, bis jetzt geht es sehr gut und mein Mann lässt ihn auch langsam wieder zu sich, er hält ihn vom Kopf fern und das geht jetzt wieder gut.
Wir lieben den kleinen Kerl er ist was ganz besonderes.
LG Gisela
Zitieren
#12
Hallo,
ich oute mich Zwink ich halte einen Kakadu alleine, hier kannst du meine und Pacos Geschichte lesen.
Ich will aber von Vorneherein dazu sagen, dass ich, hätte ich mich "freiwillig" für die Kakaduhaltung entschieden, lieber noch 1, 2 JAhre gewartet hätte bis es mir finanziell und räumlich möglich gewesen wäre zwei zu nehmen. Aber jetzt ist es anders gekommen, momentan kann ich es nicht ändern, sobald mir das allerdings möglich ist würde ich es gerne ändern.

Liebe Grüße,
Julia
Zitieren
#13
Na, endlich, ich kann mir nicht vorstellen, das alle die Möglichkeit haben sich 2 Vögel anzuschaffen. Ich weiß von Erzählungen, das es da schon einige gibt, die Kakadu alleine halten. Ich weiß es nicht, aber ich werde alles daran setzten, das er auch alleine so Artgerecht wie möglich gehalten wird.Wir spielen viel mit ihm und machen faxen, man wird nochmal Kind und er ist mit Begeisterung dabei. Es wird auch mit Begeisterung getanzt.

Ich hatte in meiner letzten Antwort gefragt, ob das stimmt mit dem "Gattenmörder" ob es schwer ist einen Partner zu finden der passt?

Kann mir dazu jemand etwas aus Erfahrung berichten ????

Hat es irgendjemand mal geschafft, mit einem Kakadu auf der Schulter spazieren zu gehen ohne das er wegfliegt, wie man er oft im Film sieht ??????????

Habt ihr eigentlich, die, die mehr als 2 Vögel haben , die auch in der Wohnung ???

Ich weiß ich bin neugierig, aber ich möchte gerne mal wissen wie die bei Euch so leben.

LG Gisela
Zitieren
#14
Zitat:Ich hatte in meiner letzten Antwort gefragt, ob das stimmt mit dem "Gattenmörder" ob es schwer ist einen Partner zu finden der passt?
Ja, das stimmt schon zum Teil. Es ist bei mir so daß ich Hahn und Henne nicht ohne Aufsicht zusammen lassen kann. Auch haben die getrennte Käfige.
Normalerweise spielen die beiden sehr schön zusammen, kuscheln furchtbar gerne in einer zerknüllten Wolldecke (wegen der Höhlen in der Wolldecke, da kann man so schön drin stöbern).
Aber, das ist das Problem, manchmal fängt der Hahn an zu spinnen. Dann jagt er die Henne bis zur völligen Erschöpfung und hat sie auch schon mal verletzt. Und da war ich gerade mal auf Toilette.
Weiter ist es so daß der Hahn wenn ich die (Gitter)Tür zum Vogelzimmer schließe dann auch austickt. Obwohl er ja alles sehen kann dreht er durch.
Deswegen ist hier immer Vorsicht angesagt, das hat sich zwar eingespielt aber so toll ist die Situation nicht. Ich muß immer aufpassen.
Den passenden Partner zu finden war bei mir kein Problem, als der Hahn kam ging das bis auf die beschriebenen Umstände problemlos. Die allermeiste Zeit spielen sie ja zusammen, auch Sex on Life gibts genug. Zwink
Zitat:Hat es irgendjemand mal geschafft, mit einem Kakadu auf der Schulter spazieren zu gehen ohne das er wegfliegt, wie man er oft im Film sieht ??????????
Das würde ich niemals wagen. Meine Henne war mir mal weggeflogen und nur mit sehr viel Glück habe ich sie wieder bekommen.
Übrigens, wie intelligent Kakadus sind zeigt daß die Henne nach ihrem unfreiwilligen entkommen monatelang einen großen Umweg um ein geöffnetes Fenster machte. Es hätte nichts passieren können da draußen vor dem Fenster die Außenvoliere stand. Aber sie wußte daß ein offenes Fenster für sie eine Gefahr war. So viel zur Intelligenz von Kakadus.
Zitat:Habt ihr eigentlich, die, die mehr als 2 Vögel haben , die auch in der Wohnung ???
Ich habe insgesamt 6 Vögel und die sind alle in der Wohnung. Sie haben ein eigenes Vogelzimmer, können aber überall hin fliegen. Das ist soweit kein Problem wenn man alles soweit vogelsicher hat. Was das bedeutet sieht man an den ersten Schäden an der Deckenverkleidung, den Fußleisten, Möbeln, Kabeln usw. Dann renoviert man und macht es so daß die Geier nix mehr kaputt bekommen. Z.B. Kabel in mardersichere Schläuche packen damit die Isolation nicht zerfressen wird. Keinen Deckenventilator weil die Geier gerne darauf Karussell fahren und die Rotorblätter zerfressen. Keine hängenden Deckenlampen weil man von da aus so wunderbar die Deckenverkleidung anfressen kann. Halt lauter solche Kleinigkeiten. Pfeif
[Bild: globus.gif]
Viele Grüße, Alfred
Zitieren
#15
(18.12.2010, 14:11 )Jonny schrieb: Na, endlich, ich kann mir nicht vorstellen, das alle die Möglichkeit haben sich 2 Vögel anzuschaffen. Ich weiß von Erzählungen, das es da schon einige gibt, die Kakadu alleine halten.

Also mir tut meiner eben etwas leid. Nicht, weil ich denke ich behandle ihn schlecht, natürlich beschäftige ich mit ihm, er hat sehr viel Wohnungsfreiflug und kommt auch mal mit dem Käfig auf den Balkon, wir haben es geschafft ihn an Spielzeug zu gewöhnen was er zuvor noch nicht hatte etc.
Ich sauge hier im Foum quasi alle Informationen auf und überlege oft, wie ich was noch besser machen kann, aber trotzdem sitzt er manchmal so in sich selbst gekehrt auf seiner Stange, dass es mir im Herzen weh tut und falls du in meinen Thread klick hier gelesen hast, weisst du, dass wir hier auch schon und immer wieder das Rupfproblem haben, was nach Aussage der Vorbesitzerin in den 26 Jahren zuvor nie auftrat. Daran sieht man aber, dass das Jahre gut gehen kann und dann vielleicht trotzdem passiert. Wenn ich das sage, gehe ich davon aus, es liegt an der Einzelhaltung, theoretisch könnte es auch andere Gründe dafür geben, aber gesundheitlich ist er laut Tierarzt topfit.

Liebe Grüße,
Julia
Zitieren
#16
(18.12.2010, 14:11 )Jonny schrieb: Na, endlich, ich kann mir nicht vorstellen, das alle die Möglichkeit haben sich 2 Vögel anzuschaffen.

Auch wenn sich das jetzt etwas hart anhört Zwink Wenn dies so ist, dann sollte man sich erst gar keine Vögel anschaffen.

Warum werden soviel Vögel/Kakadus abgegeben?
Der Grund ist mit Sicherheit nicht dieser, das obwohl die ehemaligen Halter Alles für den Vogel getan haben, ihn deshalb nun abgeben.

Je jünger der Vogel ist und um so weniger er einzeln in Menschenobhut lebte, umso einfacher ist i.d.Regel die Vergesellschaftung. Ausnahmen gibt es überall.

Allein auch deshalb weil die Vögel so alt werden und so manchen Besitzer überleben können, sollte man sich vor Augen halten, das eine Einzelhaltung ein "No Go" im Sinne des Vogels ist.Zwink
Viele Grüße Heike
Zitieren
#17
Hallo Gisela,

viele private Papageienhalter haben mit einem Papagei angefangen und glaubten, sie könnten keinen zweiten dazu setzen. Die Gegenargumente zur Anschaffung eines Partnervogel sind oft Platzmangel, finanzielle Gründe, mitunter auch „zwei Vögel machen einfach zu viel Dreck“….. Diejenigen, die sich ins Abenteuer Vergesellschaftung gewagt haben, sind am Ende mit recht auf sich selber Stolz und glücklich, es gewagt zu haben.

Sicherlich ist es kaum möglich, von heute auf morgen einen Partner zu finden und mit der Vergesellschaftung zu beginnen, aber man sollte es nicht aus den Augen verlieren. Es gibt leider nicht wenige Papageien, die ein neues Zuhause suchen und am Ende nicht selten zu Wanderpokalen werden.

Bei mir wurde solch ein Hahn abgegeben, der als äußerst aggressiv und als nicht mehr Therapiefähig eingestuft wurde. Ich werde nie vergessen, wie die Leute schreiend aus dem Zimmer geflüchtet sind, als ich die Käfigtür (Transportkäfig) geöffnet habe und er schoss wie ein Pfeil raus. „So, dass hast du nun davon!“ und ich war mit ihm allein im Zimmer. Mir war es in diesen Moment auch nicht so ganz egal und habe auch schon nach der rettenden Tür geschaut ;-). Er drohte wie ein großer Mann und führte Täuschungsangriffe und wenn er auf mich losging, trat ich einen Schritt auf ihn zu, was ihn zu beunruhigen schien. Nach einer Stunde konnte ich ihn auf den Arm nehmen und ihn in den Quarantänekäfig setzen. Später hat sich herausgestellt, dass er vier Jahre lang in dem Transportkäfig gesessen hatte und nicht mehr raus durfte und aller Anfang sind Beißaktionen gewesen. Heute ist er ein verschmuster und ruhiger Zeitgenosse, der immer noch die artspezifische Körpersprache von Kakadus lernen muss und mit anderen Kakadus eine WG gebildet hat.

Was ich damit sagen möchte ist, lasst es Bitte nicht so weit kommen. Auch wenn die Suche nach einem Partner andauert, verliert es nicht aus den Augen.

LG Petra
Zitieren
#18
Hallo Petra, danke, bei mir liegt es nur am Geld und sonst an nichts.
Wie soll ich mir das vorstellen, da muß ich mir einen Kakadu nach dem anderen ausborgen um festzustellen ob sie sich mögen, bin ja neu in diesem Gebiet ??? Ja wo finde ich jemanden der mir Kakadus ausborgt
um zu testen ob Jonny ihn mag ???

Wie darf ich mir das vorstellen ??

LG Gisela
Zitieren
#19
Hallo Alfred, Dein Kommentar ist lustig , aber leider wahr.
Mein Kakadu lebt im Wohnzimmer, aber nach und nach lernt man erst was man übersieht, bei Kakadu sicher machen. Er kommt auf Ideen
was man alles schreddern kann, ja da lernt man nie aus.
Ja selbst wenn ich mir in ein paar Jahren einen 2 Kakadu vielleicht leisten
kann, ein Partner dann zu finden , davor habe ich Angst.
Wer "verleiht "Kakadus um auszuprobieren welche passt.
LG Gisela
Zitieren
#20
Hallo Julia, vielleicht vermisst er seine alte Bezugsperson ?
Spinn mit ihm rum, Dich sieht ja keiner. Mach Musik sing dazu , nehme ihn auf dem Arm und tanzen mit ihm, mach einfach quatsch.
Meiner ist da sehr begeistert, er flippt vor Freude richtig aus uns macht
alles mit. Ja mit neuem Spielzeug ist Jonny auch im Anfang vorsichtig, aber die neugier siegt immer. Eine neue Frucht gewöhne ich ihm an mit den Lippen. Ich weiß nicht warum , aber er will mir immer was aus dem Mund nehmen, so isst er gerne Banane, alles andere so, aber eine neue Frucht nehmen ich in den Mund und dann wird er neugierig.
Das sind meine so ersten Erfahrungen, ja und jeden Tag eine halbe Stunde putzten, er macht wirklich viel Dreck.
LG Gisela
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Hallo und guten Tag ihr lieben Kakadu Besitzer TonyMausi 16 12.891 06.05.2018, 07:53
Letzter Beitrag: Räuberbande
  möchte mich vorstellen HerrJemineeh 2 7.376 21.05.2015, 03:20
Letzter Beitrag: humboldt
Lächelnd Will mich mal vorstellen malekiter 13 11.360 30.03.2011, 11:07
Letzter Beitrag: malekiter
Lächelnd Hallo,ich bin neu hier und möchte meine Süßen bei Euch vorstellen vogelmama79 3 6.158 23.03.2011, 20:14
Letzter Beitrag: kakadubaby
  Hallöchen, möchte mich mal vorstellen... FutternapfSklavin 3 6.415 12.03.2011, 19:20
Letzter Beitrag: FutternapfSklavin
  Bin neu hier und möchte uns vorstellen maria39* 13 13.108 07.06.2010, 22:36
Letzter Beitrag: Uhu
  Ich wollte mich kurz vorstellen Seeana 11 11.048 22.01.2010, 14:53
Letzter Beitrag: Räuberbande
  Habe seit kuzen nen kakadu mit gelben kamm... matthias 2 6.068 14.11.2009, 17:40
Letzter Beitrag: Uhu
  Gelbwangen Orangeghaubenkakadu 1/2 Jahr alt (weib) Iris 4 7.051 19.11.2008, 23:41
Letzter Beitrag: Iris

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste